DruckenPDFBookmark

Stabiles Geschäftsjahr


Der ADAC blickt auf ein relativ stabiles Geschäftsjahr 2014 zurück. Am Stichtag 31. Dezember 2014 hatte der ADAC 18,92 Millionen Mitglieder. Das entspricht annähernd dem Stand des Vorjahres (-0,1 Prozent). Dieser stabile Trend spiegelt sich auch in der Zufriedenheit der ADAC-Mitglieder mit ihrem Club wieder. Mit der Kernleistung „Pannenhilfe“ sind nach wie vor mehr als 95 Prozent der Mitglieder vollkommen oder sehr zufrieden – ein ähnlich hoher Wert wie 2013.


Die Mitgliederbeiträge des ADAC e.V., München, beliefen sich im Jahr 2014 auf 463,4 Millionen Euro (Vorjahr: 434,3 Millionen Euro). Sie wurden wie folgt verwendet:


- Hilfeleistungen: 290,5 Millionen Euro (2013: 269,2 Millionen Euro)

- Mitgliederservice: 53,4 Millionen Euro (2013: 61,6 Millionen Euro)

- Verbraucherinformationen: 86,4 Millionen Euro (2013: 79,5 Millionen Euro)

- Sport: 6,3 Millionen Euro (2013: 5,8 Millionen Euro)

- Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit: 25,6 Millionen Euro (2013: 14,6 Millionen Euro)


Aus dem Mitgliederbereich ergibt sich ein Überschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro (2013: 3,7 Millionen Euro), der den Rücklagen zugeführt wurde.


Eine Ausschüttung aus der ADAC Beteiligungs- und Wirtschaftsdienst GmbH (BuW) an den ADAC e.V. in Höhe von 16 Millionen Euro diente 2014 vor allem dazu, neben den erhöhten Kosten für die Krise auch die Kosten der „Reform für Vertrauen“ abzudecken. Der ADAC hatte frühzeitig zugesagt, dass für die Krisenaufarbeitung keine Mitgliedsbeiträge verwendet werden. Krisenbedingt höhere Aufwendungen bzw. geringere Erlöse gab es 2014 unter anderem für das Clubmagazin „Motorwelt“, das ADAC Vorteilsprogramm, Kooperationen oder Kosten für externe Berater (9,1 Millionen Euro).


Auch im Reformjahr 2014 hat der ADAC sein gesellschaftliches Engagement zugunsten der ADAC Stiftung „Gelber Engel“, der gemeinnützigen ADAC Luftrettung und der ADAC Stiftung Sport fortgesetzt.


Im Rahmen der ADAC-Bilanzpressekonferenz am 17. Juni 2015 werden neben dem Jahresabschluss des ADAC e.V. auch die Ergebnisse der Tochtergesellschaften vorgestellt. Dies schließt insbesondere die in der ADAC-Beteiligungs- und Wirtschaftsdienst GmbH ausgegliederten kommerziellen Tochtergesellschaften ein. Auskunft gibt der Club dabei auch über seine Ertrags- und Vermögenslage. 


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität