DruckenPDFBookmark

Veränderungen für Mitarbeiter


Die konkrete Ausgestaltung der neuen Aufbauorganisation betrifft etwa ein Viertel der insgesamt 6.200 Kapazitäten, die mit ihren Arbeitsplätzen von der einen in eine andere Säule „wandern“. 


Konkret: Etwa 1.550 Kapazitäten werden in den kommenden Monaten einer neuen Einheit zugeordnet. Für diese „Wanderung“ gilt ein Grundprinzip: Die Mitarbeiter folgen ihrer Aufgabe in die neue organisatorische Einheit. Beispielsweise wird die Luftrettung gGmbH aus dem ADAC e.V. gesamthaft als eigene Gesellschaft in die neue ADAC Stiftung überführt und mit ihr alle Mitarbeiter, die eine Aufgabe in der Luftrettung wahrnehmen. Andere Bereiche, wie beispielsweise Controlling, Personal oder Finanzen, die sowohl im Verein als auch in der Aktiengesellschaft wichtige Aufgaben haben, werden sinnvoll geteilt und sind künftig in beiden Einheiten vertreten.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität