DruckenPDFBookmark

Die Geschichte der Luftrettung von Anfang bis heute ...

 


  • 1968 - 1969

    In den Sommern der beiden Jahre 1968 und 1969 führt der ADAC Modellversuche mit einem gecharterten Hubschrauber durch, um den Nutzen der Luftrettung zu belegen. Damals besteht die Crew des Hubschraubers zunächst nur aus einem Piloten und einem Notarzt. Der heute standardmäßig mitfliegende Rettungsassistent ist zu dieser Zeit noch nicht an Bord. Dieser Testlauf verläuft äußerst erfolgreich, denn er beweist welch großen Nutzen eine schnelle Zuführung des Notarztes zum Patienten hat. Unfallopfer können so schneller qualifiziert versorgt und in die geeignete Klinik gebracht werden.


  • 1970

    Am 1. November 1970 wird der erste ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 1” in München in Dienst gestellt.


  • 1975
    Die erste RTH-Fachtagung findet in Schliersee (Bayern) statt. Mit dieser Veranstaltung, die heute Fachtagung Luftrettung heißt, wird bis heute eine interdisziplinäre Plattform für Erfahrungsaustausch zum Thema Luftrettung geschaffen.
  • 1980

    Der ADAC veranstaltet den 1. Internationalen Luftrettungskongress (heute: AIRMED) in München.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität