Flugbetrieb

 


  • Die Piloten der ADAC-Luftrettung:

    Die ADAC Luftrettung gGmbH stellt hohe Anforderungen an ihr fliegerisches Personal. Es kommen nur Hubschrauberführer/-innen zum Einsatz, welche ihre Tauglichkeit nach den Vorgaben der Verordnung (EU) 1178/2011 nachgewiesen haben. Mehr als 140 festangestellte Piloten und Co-Piloten fliegen derzeit auf unseren ADAC-Rettungshubschraubern.

    Alle Piloten/-innen der ADAC Luftrettung gGmbH erfüllen die für Berufspiloten vorgeschriebene medizinische Tauglichkeitsklasse 1. Alle verantwortlichen Luftfahrzeugführer/-innen der ADAC Luftrettung gGmbH sind im Besitz einer Lizenz für Berufshubschrauberführer / CPL(H) oder Verkehrshubschrauberführer / ATPL(H) nach Verordnung (EU) 1178/2011 und verfügen ausnahmslos über die gemäß Verordnung (EU) 965/2012 geforderte Voraussetzung an praktischer Berufserfahrung. Nur wer mindestens 1 000 Flugstunden als Hubschrauberpilot und davon mindestens 500 Flugstunden im Luftrettungsdienst oder in einem ähnlichen Einsatzprofil absolviert hat, kann bei uns als verantwortlicher Luftfahrzeugführer/-in verpflichtet werden. Die Auswahl teamfähiger Piloten/-innen erfolgt durch einen mit der DLR entwickelten flieger-psychologischen Einstellungstest


  • Qualitätssicherung im Flugbetrieb

    Um zu gewährleisten, dass die Piloten/-innen genügend Erfahrung haben, in unübersichtlichem Gelände gemäß den Vorgaben Verordnung (EU) 965/2012, sowie im zulässigen Grenzbereich der Wetterminima Start und Landungen sowie Windeneinsätze durchzuführen und so Patienten und Besatzung sicher zu transportieren, sind folgende Maßnahmen festgelegt:

    • zwei Checkflüge pro Jahr für alle Piloten ist Sicherheitsstandard
    • zwei recurrent Trainings pro Jahr für alle Piloten
    • eigene Lehrberechtigte und Prüfer
    • zweimal jährlich Windentraining mit allen Beteiligten und der Bergwacht
    • zweimal jährlich Windentraining See mit allen Beteiligten und der DGzRS
    • einmal jährlich Briefing des gesamten fliegenden Personals, aufgeteilt auf zwei Veranstaltungen
    • Teilnahme an Crew-Ressource-Management-Kursen
    • regelmäßige medizinische Untersuchungen bei einem vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten flugmedizinischen Zentrum oder flugmedizinischem Sachverständigen.

Fliegerisches QM
Die ADAC Luftrettung verfügt neben dem medizinischen Qualitätsmanagement auch über ein fliegerisches QM mit dem Ziel, bestmögliche Sicherheit im Flugbetrieb zu gewährleisten. Mehr

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität