DruckenPDFBookmark

Aus- und Fortbildung


Safety first: Die Sicherheit im Flugbetrieb steht an oberster Stelle



Qualitätssicherung im Flugbetrieb


Um zu gewährleisten, dass die Piloten/-innen genügend Erfahrung haben, in unübersichtlichem Gelände gemäß den Vorgaben Verordnung (EU) 965/2012, sowie im zulässigen Grenzbereich der Wetterminima Start und Landungen sowie Windeneinsätze durchzuführen und so Patienten und Besatzung sicher zu transportieren, sind folgende Maßnahmen festgelegt:



  • zwei Checkflüge pro Jahr für alle Piloten ist Sicherheitsstandard
  • zwei recurrent Trainings pro Jahr für alle Piloten
  • eigene Lehrberechtigte und Prüfer
  • zweimal jährlich Windentraining mit allen Beteiligten und der Bergwacht
  • zweimal jährlich Windentraining See mit allen Beteiligten und der DGzRS
  • einmal jährlich Briefing des gesamten fliegenden Personals, aufgeteilt auf zwei Veranstaltungen
  • Teilnahme an Crew-Ressource-Management-Kursen
  • regelmäßige medizinische Untersuchungen bei einem vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten flugmedizinischen Zentrum oder flugmedizinischem Sachverständigen.

  • Die ADAC HEMS Academy

    Die ADAC HEMS Academy GmbH (AHA), mit Standort St. Augustin am Flugplatz Bonn-Hangelar, ist das weltweit erste Trainingszentrum für Hubschrauberpiloten, Notärzte und Rettungsfachpersonal im Rettungsdienst.


    Weitere Informationen finden Sie auf der Website der ADAC Hems Academy.



Weitere interessante Themen für Sie

Zahlen & Fakten

Die ADAC Luftrettung in Zahlen Mehr

Geschichte

Wie alles vor mehr als 40 Jahren anfing. Mehr

– ADAC Presseservice –

Presseanfragen

an die Pressestelle des ADAC e.V. Mehr





– Mein ADAC –

ADAC Newsletter

Kostenlos und immer aktuell: Mobilitätsnachrichten, neueste Testergebnisse, Vorteile für Mitglieder und Gewinnspiele per E-Mail. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität