DruckenPDFBookmark

Pressearchiv 2016

 


-Dinkelsbühl-

Tag der offenen Tür in Dinkelsbühl!

Seit September 2015 startet der gelbe ADAC Rettungshubschrauber „Christoph 65“ von Sinbronn zu seinen oftmals lebensrettenden Einsätzen. Besuchen Sie die Rettungshubschrauber-Crew in der durch den Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Ansbach errichteten Luftrettungsstation und erleben Sie spannende Einblicke in den Rettungsalltag. 


Wann:18 Juni 2016 von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr 
Wo:    ADAC Luftrettungszentrum, Sinbronn 50 (beim Flugplatz Dinkelsbühl-Sinbronn), 91550 Dinkelsbühl 
Weitere Informationen erhalten Sie hier.

- Ohlstadt -

Windentraining der ADAC Luftrettung

Im Rahmen des Trainings der ADAC Luftrettung findet am Freitag, den 13.05.2016 eine Windendemonstration in Ohlstadt für die Öffentlichkeit statt. Die Bevölkerung ist gerne dazu eingeladen bei der spektakulären Vorführung mit dabei zu sein.

Um die Rettung Verletzter auch in unwegsamem Gelände gewährleisten zu können, sind insgesamt drei Rettungshubschrauber der ADAC Luftrettung mit einer Winde ausgestattet. 
Damit alle Besatzungsmitglieder fit sind für die schwierige und anspruchsvolle Arbeit mit und an der Winde, veranstaltet die ADAC Luftrettung zweimal im Jahr Trainings im Gelände. 
Das Trainingsgebiet ist diesmal rund um den „Heimgarten“ (Herzogstand). 

Die Windendemo findet am Freitag, zwischen 16 Uhr und 17 Uhr am Feuerwehrhaus, Floriansweg 1, 82441 Ohlstadt statt.

- München -

Mehr als 48.000 Patienten schnellstmöglich versorgt

ADAC Luftrettung: Häufigste Einsatzursache waren auch im Jahr 2015 internistische Notfälle. Die ADAC Luftrettung hat 2015 bei 54.062 Einsätzen 48.261 Patienten versorgt. Das sind im Durchschnitt 132 Patienten täglich und damit 1,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Zahl der Einsätze der gelben Flotte stieg um rund drei Prozent.

-München-

Firetage Festival in München

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Feuerwehr München, findet am 23. und 24 April das Firetage Festival auf der Theresienwiese in München statt. An beiden Tagen geben Fachkräfte verschiedener Einsatz- und Hilfsorganisationen Einblick in ihre Arbeit. Auch die ADAC Luftrettung ist mit einem Modell eines ADAC Rettungshubschraubers und Rettungscrew vor Ort und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Firetage!

Datum: Samstag und Sonntag, 23. und 24. April
Zeit: je 10 bis 17 Uhr
Ort: Theresienwiese München 
Eintritt frei

-München-

"Helfen mit Herz" - Der ADAC zieht Bilanz

Am "Tag des Helfens" am 05.04.2016 wurden unter dem Motto: "Helfen mit Herz" die Jahresbilanzen des ADAC präsentiert. Die Gelben Engel leisteten in 2015 3,98 Millionen mal Pannenhilfe, der Ambulanzdienst flog 14.000 Patienten aus insgesamt 133 Ländern zurück in die Heimat und unsere Crews versorgten über 48.000 Patienten. 



-München-

Flottenwechsel bei der ADAC Luftrettung

Der Flottenwechsel bei der Luftrettung geht weiter. Seit Anfang des Jahres fliegt der neue Rettungshubschrauber vom Typ H145 in Sande als „Christoph 26“ zu seinen oftmals lebensrettenden Einsätzen. (In München, Christoph 1, Murnau, Christoph Murnau und in Köln, Christoph Rheinland ist die H145 bereits seit 2015 im Einsatz.) Aber was passiert mit den Vorgängermodellen, dem Hubschraubermuster BK117? Hier hat sich am sprichwörtlichen „Ende der Welt“ in Neuseeland mit Airwork New Zealand ein neuer Partner für die Übernahme der Rettungshubschrauber aufgetan. So wurden bereits mehrere BK117 an Airwork New Zealand übergeben. Der ehemalige Ulmer Rettungshubschrauber Christoph 22 hat sogar einen Platz im Jahreskalender des neuseeländischen Luftfahrtunternehmens gefunden. 

Ein besonderer Dank gilt Kai Münzenmayer aus Göppingen für das schöne Foto!

-München-

Polizeihubschrauberabsturz bei Bad Bramstedt/Schleswig-Holstein

Mit großem Bedauern haben wir von dem Absturz eines Polizeihubschraubers am 25.02.2016 in Bimöhlen bei Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) erfahren. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei den Opfern, den Verletzten, ihren Familien und allen Kollegen.
Wir wünschen allen Hubschrauber-Besatzungen auch in diesen schweren Zeiten weiterhin einen sicheren Flugbetrieb..

-München-

Die ADAC Luftrettung wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Langsam verabschieden wir das Jahr 2015 und freuen uns auf das neue Jahr 2016. In den vergangen Monaten ist bei den Gelben Engeln der Lüfte viel passiert.
Unser wichtigster Meilenstein des vergangenen Jahres: Die ADAC Luftrettung hat begonnen, ihre Luftrettungsflotte zu erneuern. „Schneller, höher, weiter und vor allem sicherer“ ist das Motto der neuen Hubschraubertypen H145 und H135 von Airbus Helicopters, die im Tausch für die in die Jahre gekommene BK117 in die ADAC Flotte aufgenommen werden. Auch das Jahr 2016 wird sicherlich wieder neue Herausforderungen mit sich bringen. 

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, ruhige Festtage und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2016!

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität