DruckenPDF

Das Fundament des Motorsports

Das Ehrenamt im Motorsport hat wohl mit die längste Tradition im ADAC. Schließlich hat das Thema Motorsport bereits seit Gründung des ADAC einen hohen Stellenwert im Club. Mit rund 3.400 Motorsport-Veranstaltungen und 400 Oldtimer-Events, die vor allem durch die ADAC Regional- und Ortsclubs durchgeführt werden, ist das Ehrenamt im Motorsportbereich von zentraler Bedeutung. Ohne das ehrenamtliche Engagement von vielen engagierten Enthusiasten wäre Motorsport in der heutigen Form nicht durchführbar. 


Ganz gleich ob die großen Weltmeisterschaftsläufe wie die ADAC Rallye Deutschland und der deutsche Motorrad Grand Prix auf dem Sachsenring oder kleine Motorsport- und Oldtimer-Veranstaltungen im Bereich des Breiten- und Nachwuchssports, die helfenden Hände des Ehrenamts sind essenziell. Sei es als Streckenposten, Organisator oder Rennleiter.


An der Spitze des ehrenamtlichen Motorsports steht der ADAC Sportpräsident. Er bildet gemeinsam mit den Referenten für Wagen, Motorrad, Motorboot und Oldtimer den Sportausschuss. Dieser und die Sportkommission, in der die ehrenamtlichen Sportleiter der 18 Regionalclubs vertreten sind, bestimmen die strategische Ausrichtung des ADAC Motorsport-Engagements. 


Sie möchten sich in Ihrer Region informieren? Mehr.


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität