ADAC Entdeckertour "Hamburgs dunkle Seiten: Verbrechen in Bildern"

07.09.2021
15:00 bis 17:30 Uhr
Polizeimuseum Hamburg
Carl-Cohn-Straße 39
22297 Hamburg
Ansicht Revierwache Polizeimuseum Hamburg
© Polizeimuseum Hamburg

Im größten Polizeimuseum Deutschlands kann „Polizei" hautnah erlebt werden! Polizeikommissare gehen mit Ihnen auf Zeitreise durch Hamburgs 200-jährige Polizeigeschichte.

Erhalten Sie Einblicke in die Kriminaltechnik und in spannende Kriminalfälle. Im Anschluss sind starke Nerven gefragt: Archivleiter Frank Wiegand und die Hamburger Buchautorin Kathrin Hanke gewähren in ihrer Lesung exklusive Einblicke in „Hamburgs dunkle Seiten“. Autorin und Archivleiter berichten über die Anfänge der Hamburger Tatortfotografie, ebenso wie über die Kriminalfälle, die hinter der Tatortfotografie (1890-1930) stehen. Gemeinsam tauchen sie ein in Hamburgs Polizei- und Stadtgeschichte, als im berüchtigten Gängeviertel Verbrechen die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzten.

Programm:

  • 90-minütige Führung durch das Polizeimuseum Hamburg

  • 45-minütige Lesung „Hamburgs dunkle Seiten“

  • Gespräch mit Archivleiter Frank Wiegand und der Hamburger Buchautorin Kathrin Hanke

Kosten: pro Person 15 €, zzgl. Eigenanreise
Treffpunkt: Polizeimuseum Hamburg, Carl-Cohn-Straße 39, 22297 Hamburg
Gruppengröße: 15 Personen
Parkplätze: Auf dem Gelände der Polizei Hamburg stehen leider keine Parkplätze zur Verfügung. Wir empfehlen daher die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Bemerkung: Die Tour ist nicht für Kinder bzw. Jugendliche unter 16 Jahren geeignet. Das Polizeimuseum befindet sich auf dem sicherheitsüberwachten Gelände der Akademie der Polizei Hamburg. Besucher (ab 16 Jahren) müssen sich deshalb am Eingang ausweisen können.

Anmeldung unter entdeckertouren@hsa.adac.de

Veranstalter

Polizeimuseum Hamburg, Carl-Cohn-Straße 39, 22297 Hamburg mit Unterstützung des ADAC Hansa e.V.