ADAC Truckservice Rutschgefahr im Herbst

Vorsicht, wenn es rutschig wird

(ADAC Truckservice GmbH & Co. KG) Laub und Nässe sorgen bereits im Herbst für gefährlich glatte Straßen. Doch nach dem schönen Spätsommerwetter der vergangenen Wochen unterschätzt man leicht die Gefahr, die ein Wechsel der Jahreszeiten mit sich bringt. Ab sofort kann es vor allem nachts und in den frühen Morgenstunden gefährlich glatt auf den Fahrbahnen werden und Nebel für eine schlechte Sicht sorgen. „Diese Kombination ist mitunter genauso gefährlich wie Blitzeis im Winter“, warnt der ADAC Truckservice.

Der ADAC Truckservice rät zu einer angepassten Fahrweise und zu ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug. Vor allem an Brücken und Bergkuppen sowie in Waldschneisen droht Gefahr, weil vielerorts nachts und am frühen Morgen mit überfrierender Nässe gerechnet werden muss. 

Typisch für die Jahreszeit ist außerdem die sogenannte Bauernglätte. In der Erntezeit sorgt vor allem in ländlichen Gebieten vermehrt Schmutz von den Feldern für Matsch auf den Straßen.

Achtung Wildwechsel!
Besondere Vorsicht ist morgens und abends an Waldrändern und auf freiem Feld gefragt. Hier kommt es im Herbst wieder verstärkt zu Wildwechseln. Wird ein Reh oder ein anderes Wildtier entdeckt, gilt es, sofort abzublenden, vorsichtig zu bremsen und zu hupen. So schlägt man die Tiere am besten in die Flucht. 

Lässt sich eine Kollision dennoch nicht mehr vermeiden, ist ein kontrollierter Aufprall besser als ein spontanes Ausweichmanöver. Vor allem bei höherer Geschwindigkeit besteht sonst die Gefahr, dass der Lkw ausbricht, gegen einen Baum fährt oder einen Unfall im Gegenverkehr verursacht. Nicht selten sind schwere Unfälle mit Personenschaden die Folge. 

Nach einer Wildkollision gilt es, stets das Warnblinklicht einzuschalten, die Unfallstelle zu sichern und die Polizei sowie je nach Bundesland zusätzlich einen Jäger zu informieren und deren Eintreffen abzuwarten. Verletzte Tiere dürfen auf keinen Fall angefasst werden, da diese sich wehren und sogar beißen könnten. Auf keinen Fall ist es gestattet, ein totes Wildtier einfach mitzunehmen. Dies erfüllt den Tatbestand der Wilderei und ist strafbar. 

Richtig verhalten bei dichtem Nebel
Dichter Nebel kommt im Herbst besonders häufig vor, vor allem auf Strecken entlang von Seen oder Mooren. Grundsätzlich gilt es, bei Nebel das Abblendlicht einzuschalten und bei einer Sichtweite unter 50 Metern nicht schneller als 50 km/h zu fahren – auch auf der Autobahn. Auf keinen Fall sollte das Fernlicht eingeschaltet werden, da dieses von den feinen Wassertröpfchen in der Luft reflektiert wird und die Sicht noch schlechter macht. Das Tagfahrlicht reicht hingegen nicht aus. 

Ist die Sichtbehinderung durch den Nebel erheblich, müssen zusätzlich Nebelscheinwerfer eingeschaltet werden. Bei einer Sicht unter 50 Metern ist laut Straßenverkehrsordnung die Nutzung der Nebelschlussleuchte vorgeschrieben. 

Foto: ADAC Truckservice

 
Tipp Icon

Kontakt für Medien

Diese Presseinformation finden Sie online mit Bildmaterial unter https://tinyurl.com/presse-adac-truckservice

Abonnieren Sie auch unseren Newsletter TRUCKtuell


Ihre Ansprechpartner:

ADAC TruckService: 
Mandy Reutter Tel.: 07333 80 8853,
m.reutter@adac-truckservice.de
  
ADAC SE: 
Dr. Christian Buric, Tel.: 089 76 76 38 66, 
christian.buric@adac.de 

Über den ADAC TruckService:
Die ADAC Truckservice GmbH & Co. KG (Laichingen) bietet Pannenhilfe für Lkw, Trailer, Busse und leichte Nutzfahrzeuge. Zur Leistungspalette gehören Festpreisprodukte für Fahrzeugflotten, Mobilitätspakete und After-Sales-Angebote für Lkw-Hersteller sowie ein Werkstattnetz mit über 800 Standorten und mehr als 3000 Pannenhelfern in Deutschland. Europe Net ist ein Tochterunternehmen des ADAC Truckservice. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und bietet in 39 Ländern Europas und 24 Sprachen Pannenhilfe für den kommerziellen Nutzfahrzeugsektor sowie Mobilitätsprogramme für die Industrie. Herzstück sind 13 regionale Service Provider, die über ein Netzwerk von über 40.000 Vertragswerkstätten verfügen.


Über die ADAC SE:
Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Der Konzern besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien.