ADAC Test Fahrradhelme für Erwachsene 2021

Alpina Haga LED

Der zweitplatzierte Helm von Alpina gehört zu den teuersten Modellen im Test, bietet dafür aber einen guten Unfallschutz sowie eine ebenfalls gute Bewertung bei Handhabung und Komfort. Als Besonderheit kommt das Modell mit in die Helmschale integrierten LEDs in Weiß und Rot und einer zusätzlichen Leuchteinheit hinten.

Alpina Haga LED

ADAC Testurteil

Testergebnis gesamt
1,9
Unfallschutz · 50 % Gewichtung
2,3
Handhabung & Komfort · 40 % Gewichtung
1,6
Hitzebeständigkeit · 5 % Gewichtung
1,0
Schadstoffe · 5 % Gewichtung
1,0

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5


Allgemeine Daten

Mittlerer Preis in Euro160
Gewicht (gemessen) in Gramm298
Getestete Größen51-56, 55-59, 58-63
BauartIn-Mold Technologie
KinnbandverschlussRatschenverschluss
Garantiekeine Angabe
Produktionsdatum12.2020 (am Beispiel eines Modells)
Hersteller/VertriebALPINA SPORTS GmbH, Hirschbergstr. 8-10, 85254 Sulzemoos, Deutschland, www.alpina-sports.com

Stärken

  • leicht

  • höhenverstellbares Kopfband

  • angenehme Passform

  • griffiges Drehrad

  • Ratschenverschluss ermöglicht gewissen Längenausgleich

  • gute Belüftung

  • Reflektoren an Helm und Tragebänder

  • durch LED-Beleuchtung vorne/oben (weiß) und hinten (rot) sowie extra Leuchteinheit hinten gute Erkennbarkeit in der Nacht

  • integrierter Akku wird über USB-C-Anschluss geladen

Schwächen

  • Kinnbandfestigkeit nur „befriedigend“

  • hoher Preis

  • integrierter Akku nicht wechselbar