Der Test im Überblick
2,1

ADAC Test Heckboxen 2017: Thule Heckträgerbox Backspace 9171

ADAC Testergebnis

ADAC Urteil

2,1

Gestaltung

1,9

Handhabung

2,6

Fahrsicherheit

1,4

Crashsicherheit

1,5
Zum Vergleich hinzufügen
0,6 bis 1,5
sehr gut
1,6 bis 2,5
gut
2,6 bis 3,5
befriedigend
3,6 bis 4,5
ausreichend
ab 4,6
mangelhaft

Allgemeine Daten zur Thule Heckträgerbox Backspace 9171

Mittl. Preis 435 Euro (ohne Grundträger)
Grundträger Velospace 917 (Modelle vorgegeben)
Garantie 5 Jahre
Volumen gemessen 310 Liter
Nutzbare Breite 130 cm
Maximale Zuladung 50 kg
Gewicht gemessen (Box mit Träger) 27,4 kg
Hersteller/Vertrieb Thule GmbHDreichlingerstraße 1092318 NeumarktDeutschlandwww.thule.com

Zusammenfassung

Die faltbare Heckbox von Thule leistet sich keine Schwächen bei den Sicherheitstests. Allerdings ist der Aufbau etwas aufwendiger. Aufgrund der Bauhöhe reduziert sich das Blickfeld nach hinten zudem kann je nach Fahrzeugmodell die dritte Bremsleuchte verdeckt sein, was eine zusätzliche Bremsleuchte erforderlich macht. Die Seitenwand kann bei höheren Geschwindigkeiten flattern, was optisch störend durch den Rückspiegel wahrgenommen wird.<br/><br/>Der Grund- bzw. Fahrradträger »Velospace« kostet etwa 600 Euro.

Stärken / Schwächen

Stärken Schwächen
Faltbar, daher wenig Platzbedarf bei der Aufbewahrung Die baulich etwas höhere Heckbox reduziert das Sichtfeld
Keine Schwächen bei der Sicherheit Der Aufbau sowie die Handhabung der faltbaren Heckbox erweisen sich etwas aufwendiger
Geringes Gewicht der Heckbox Flattern der Außenhaut könnte beim Fahren störend wirken
Schnelle und einfache Montage auf Grundträger

Vergleich (0)

Fügen Sie ein Produkt für den Vergleich hinzu.

Vergleichen (0) Exists Limit Limit