Der Test im Überblick
ausreichend

Radwegbreiten: München

ADAC Testergebnis

Anzahl der Testrouten 18
Routen-Ergebnis ++ 1
Routen-Ergebnis + 0
Routen-Ergebnis o 14
Routen-Ergebnis - 3
Routen-Ergebnis -- 0
ADAC Urteil
o
Die Anzahl der Testrouten orientiert sich an der Einwohnerzahl der Städte
++
sehr gut
+
gut
o
ausreichend
-
mangelhaft
--
sehr mangelhaft

Allgemeine Daten zu München

Stadt München
Einwohner 1.484.226
Gesamtlänge der Routen 77,1 Kilometer
Anteil Radwegführungen 50,4 Kilometer
Route 1 Marienburger Straße 80 – Klinikum rechts der Isar, Trogerstraße
Route 2 ADAC/ Fraunhofer/ Obermeyer, Hansastraße – Gräfstraße 72
Route 3 Gustav-Schiefer-Straße 38 – Willy-Brandt-Gesamtschule, Freudstraße
Route 4 St.-Anna-Gymnasium, St.-Anna-Straße – Welfenstraße 70
Route 5 Putzbrunner Straße 116 – Barschweg 3
Route 6 Menzinger Straße 20 – Clemensstraße 99
Route 7 Clemensstraße 99 – Tal 1
Route 8 Tal 1 – Daiserstraße 14
Route 9 Nietzschestraße 16 – Leopoldstraße 121
Route 10 Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz – Rathochstraße 63
Route 11 Dachauer Straße 104 – Universität, Geschwister-Scholl-Platz
Route 12 Hochschule München, Lothstraße – Olympiadorf, Connollystraße
Route 13 Hauptbahnhof – Gufidauner Straße 8
Route 14 BMW, Dostlerstraße – Hauptbahnhof
Route 15 Isarradweg entlang Ostufer, Großhesseloher Brücke – Ludwigsbrücke
Route 16 Panoramaradweg Isar, Ludwigsbrücke – Sankt-Augustinus-Straße 54
Route 17 Welfenstraße 70 – Grünwalder Stadion (Eingang Ost), Grünwalder Straße
Route 18 Habsburgerstraße 8 – Stadtbibliothek Am Gasteig, Rosenheimer Straße

Stärken / Schwächen

Stärken Schwächen
14 Prozent der Radwege* breiter als die jeweils empfohlenen Regelbreiten** (Beispiel: Leopoldstraße zwischen 100 Meter vor Akademiestraße und Geschwister-Scholl-Platz) 40 Prozent der Radwege* schmaler als die jeweils empfohlenen Regelbreiten** (Beispiel: Belgradstraße zwischen Petuelring und Rümannstraße)
73 Prozent der gemeinsam genutzten Geh- und Radwege weit über den jeweils empfohlenen Mindestbreiten** (Beispiel: Selbständiger Weg durch den Olympiapark zwischen Winzererstraße und Lerchenauer Straße) Weitere 38 Prozent der Radwege schmaler als die jeweils empfohlenen Mindestbreiten** (Beispiel: Ismaninger Straße zwischen Törringstraße und Ismaninger Straße 95)
Sehr wenige Engstellen im Verlauf der Radwege (z.B. durch Bewuchs, Bäume oder Einbauten)***
Wenige Hindernisse (wie z.B. Schilder oder Masten) auf den Radwegflächen***
  1. Die genannten Stärken und Schwächen stellen das durchschnittliche Ergebnis über alle Testrouten der Stadt hinweg dar

* Unter dem Begriff „Radwege" sind bauliche Radwege, Radfahrstreifen und Schutzstreifen zu verstehen. Im Test wurden nur die Routen-Abschnitte mit Radverkehrsführungen bewertet und diese jeweils nur in Fahrtrichtung

** gemäß „Empfehlungen für Radverkehrsanlagen" (ERA) der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV); Regelbreite = Sollanforderung, Mindestbreite= Mindestanforderung

*** im Vergleich der Teststädte