F. B Mondial HPS 300i ABS: Das Retro-Bike im Fahrbericht

2.4.2019

Das Retro-Bike F. B Mondial HPS 300i ist das zweite Motorrad-Modell der legendären italienischen Marke, die mit chinesischer Technik einen Neustart wagt. Wie gut das Bike ist, klärt unser Fahrbericht. Plus: Bilder, technische Daten, Preis

Seitenansicht der F.B Mondial HPS 300i ABS fahrend
F.B Mondial HPS 300i ABS: Hochwertiger Stilmix aus Scrambler und Café Racer 

Nach der 125er hat die Traditionsmarke nun eine 300er im Programm
Retro-Optik gepaart mit guter Alltagstauglichkeit
Dank chinesischer Mitwirkung zum fairen Preis: gut 4000 Euro

 

Gut sieht sie aus, die neue, leichte Scrambler F.B Mondial HPS 300i ABS: Aufwendig lackierter Tank in mattem und glänzendem Schwarz mit Silberlinierung, verkürzter Chrom- und Blech-Kotflügel vorn, Chromspiegel an den Lenkerenden. Dazu kommen Scrambler-Merkmale wie höhergelegte Doppel-Auspuffrohre oder Stollenreifen und Café-Racer-Elemente wie die Einzelsitzbank – ein Hingucker für etwas mehr als 4000 Euro.

Motor: 23 PS sind optimal für die Stadt

Zoom-In
Motor der F.B Mondial HPS 300i ABS
Aus nur 250 ccm Hubraum schöpft der Einzylinder imposante Antriebskraft 

Das digitale Rundinstrument passt nicht perfekt zum Retro-Look der Mondial. Doch das Display erweist sich als sehr funktional, inklusive praktischer Ganganzeige, die besonders Fahranfänger zu schätzen wissen.
Der Re-Start von F.B Mondial in Deutschland hievte die Italiener im Nu auf Platz 7 der Zulassungsstatistik bei Leichtkrafträdern. Geschafft haben sie dies mit der Kombination aus Italo-Flair und bewährter chinesischer Technik mit dem flotten Straßenfeger HPS 125i. 

An diesen Erfolg soll jetzt die 300i anknüpfen. Obwohl sich die Typenbezeichnung als Mogelpackung erweist, denn der Einzylinder hat nur 250 cm3 Hubraum. Daraus entwickelt der quirlige DOHC-Vierventiler aber ausreichend kräftige 23 PS Leistung und 22,5 Nm Drehmoment. Für die Stadt, das eindeutige Stammrevier der Italienerin, ist das allemal genug Motorpower.

Der Motor muss mit lediglich 135 kg Trockengewicht (fahrbereit 149 kg) fertig werden – und vorzugsweise einer Person. Zwar sind Soziusrasten vorhanden, doch lädt die kurze Einzelsitzbank nicht gerade zu längeren Touren zu zweit ein. Für den Piloten bietet sie hingegen guten und bequemen Halt. Das gilt für die gesamte Ergonomie; für Fahrer(innen) bis 1,80 m Größe ist genug Platz, inklusive gutem Knieschluss am Tank und humanem Kniewinkel. Wer größer ist, sollte die Proportionen bei einer Sitzprobe checken.

Tipp Icon

Scrambler: Hintergrund einer Motorradgattung

"Scrambler" (Englisch für Klettern) heißen seit den 50er Jahren leicht modifizierte Straßenmaschinen für den gemäßigten Offroad-Einsatz und vor allem fürs bequeme Fahren auf Asphalt. Markenzeichen: verlängerte Federwege, breiterer und höherer Lenker und von daher eine recht entspannte Sitzposition, höhergelegter Auspuff und größere, meist grobstollige Reifen.

Heutige Scrambler sieht man oft mit reiner Straßenbereifung, denn sie müssen ebenso selten ins Gelände SUVs – sind also eher Lifestyle-Allrounder als Offroader. Für ernsthafte Geländeeinsätze sind waschechte Motocross-Maschinen (sie gibt es erst seit den 70er Jahren) weit besser geeignet. 

Das Revival von F.B Mondial ist gelungen 

Zoom-In
Detailaufnahme der F.B Mondial HPS 300i ABS
Die schicken Rückspiegel bieten ein besseres Blickfeld als erwartet

Insgesamt fühlt sich an der Mondial alles hochwertig an und lässt sich funktional betätigen. Die an den Lenkerenden befestigten Rückspiegel bieten ein besseres Blickfeld als erwartet und sind im Stadtverkehr eine gute optische Unterstützung. Leider machen sie das Fahrzeug deutlich breiter, was manchmal hinderlich ist. 

Kupplungs- und Bremshebel sind leider nicht verstellbar. Die Bremse ist aber gut dosierbar und die Kupplung lässt sich leicht und gefühlvoll betätigen, obwohl der Hebel etwas kurz geraten ist. Das leichtgängige Sechs-Gang-Getriebe ist sinnvoll abgestuft. 

An den Armaturen stört nur ein Detail: Die Hupentaste ist links nicht in direkter Griffweite des Daumens angebracht, sondern deutlich darüber – im Reflex greift man daneben. Auch die rätselhafte Kennzeichenbefestigung an einem "Ausleger" hinter dem Hinterrad stört. Spritzwasserschutz bei Regen – Fehlanzeige!   

Wir bewegten die HPS 300i hauptsächlich in der Stadt, hatten aber auch auf der Landstraße Spaß: Da fährt sich das Bike trotz des groben Reifenprofils gutmütig, spurtreu und wendig. Gabel und Hinterrad-Dämpfer bügeln härtere Schläge oder Bodenwellen prima weg. Autobahnfahrten sind bis 100 km/h recht entspannt, erst darüber wird der Druck vom Fahrtwind unangenehm hoch, und bei gut 120 Sachen ist ohnehin Schluss. 

Tipp Icon

Fratelli Boselli: Vier legendäre Brüder

Historisches Motorradrennen mit einer F.B Mondial

F.B Mondial steht für "Fratelli Boselli", denn 1948 gründeten in Mailand die adligen Brüder Luigi, Carlo, Ettore und Ada das Unternehmen. Schon Papa Giuseppe Boselli war Mitinhaber eines Motorradherstellers G.D in Bologna gewesen. Dort war zuvor aus einer Niederlassung die Produktion von eigenen Motorrädern entstanden.

Als nach dem Krieg MV Agusta und Ducati in hohen Stückzahlen günstige Zweitaktmotorräder produzierten, konzentrierte sich die noch junge Marke F.B. Mondial auf 1000 bis 2000 handgefertigte und hochwertige Motorräder.

Und feierte enorme Erfolge im Rennsport: Fünf Fahrer- und fünf Marken-Weltmeistertitel in den Klassen 125 und 250 cm3 zwischen 1949 und 1957 (siehe Foto oben). Nach dem Niedergang des Unternehmens 1979 hat Boselli-Nachfahre Graf Pierluigi Boselli 2014 die legendäre Marke F.B Mondial wiederbelebt. Heute entstehen die Motorräder in China, der 250er Motor der 300i kommt von Zongshen. 

Technische Daten F.B. Mondial HPS 300i ABS
Motor Flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Viertakt-Motor, vier Ventile, Hubraum 250 cm3, max. Leistung 17 kW/23,1 PS, 22,5 Nm bei 6800 U/min, Sechsganggetriebe, Kette
Fahrleistungen 120 km/h Spitze
Fahrwerk Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, USD-Gabel ø 40 mm, Hinterradschwinge mit zwei Federbeinen 
und Stoßdämpfern
Bremsen Vorn Einzelscheibenbremse 280 mm, hinten Einzelscheibenbremse 218 mm, ABS
Reifen Vorn 100/90 x 18, hinten 130/80 x 17
Maße/Gewichte Radstand 1360 mm, Tankinhalt 9,5 Liter, Sitzhöhe 785 mm, Leergewicht fahrbereit 149 kg, zul. Gesamtgewicht 300 kg
Verbrauch kombiniert 3,3 l/100 km, 77 g CO2/km
Preis 4095 €

 

Text: Ralf Schütze. Fotos: F.B Mondial (3), Ralf Schütze (6).

Hier finden Sie viele weitere Tests und Fahrberichte.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de