DruckenPDFBookmark

Lkw-Parken

  • Lkw-Parken an Autobahnraststätten

    Die Lkw Parkplätze an Autobahnen sind nachts häufig überfüllt. Die Folge auf den Tank- und Rastanlagen sind in Fahrgassen, in Einfahrtsbereichen und auf Pkw-Stellplätzen abgestellte Lkw. Die Fahrer finden häufig nicht rechtzeitig zur Einhaltung der vorgeschriebenen Lenkzeiten einen Stellplatz. Sie parken daher oftmals abseits der Autobahn in nahegelegenen Industrie- und Gewerbegebieten.


  • Gefährliche Situation
    Gefahren entstehen durch die in Einfahrten zu den Parkplätzen der Tank- und Rastanlagen abgestellten Lkw, die nachts nicht rechtzeitig erkannt werden. Als Folge davon können sich schwere Unfälle ereignen. Aufgrund des weiterhin stetig steigenden Lkw-Aufkommens auf deutschen Autobahnen wird sich diese Problematik weiter verschärfen.
  • Mögliche Abhilfe
    Die Planungen zum Ausbau der vorhandenen Stellplatzkapazitäten für Lkw an Autobahnen durch den Bund werden nur längerfristig die Situation entschärfen. Kurzfristig kann durch ein gezieltes Parkraummanagement mit Steuerung und Information eine optimale Belegung der vorhandenen Stellplätze erreicht werden. Die Funktionsweise ist vergleichbar denen eines städtischen Parkleitsystems für den Pkw-Verkehr.
  • Pilotprojekt
    Das Land Rheinland-Pfalz hat hierzu ein Pilotprojekt für die Tank- und Rastanlage Montabaur an der A3 gestartet.
    Freie Stellflächen werden automatisch über Sensoren erkannt. Ankommende Fahrer buchen sich kostenlos mit Fahrzeuglänge und Abfahrtszeit  in das Erfassungssystem ein.  
    Die Lkw-Fahrer können sich rechtzeitig über die aktuelle Belegungssituation im Internet oder den ADAC Verkehrsservice informieren.

    ADAC Verkehrsservice 22 4 11 (E-Plus: 11 4 11)


Tank- und Rastanlage Montabaur

Freie Lkw Stellplätze


  stellplaetze_montabaur_grafik.gif

 

Kein Platz für Lkw - Gefährliche Platznot


Weitere interessante Themen für Sie

ADAC TourMail

Kurz vor Ihrer Abreise das Neuste aus Ihrer Urlaubsregion
Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität