DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise

– Tschechien – 02.07.2018 | 06:45

Vignetten seit Juli etwas billiger

Wer eine Reise nach Tschechien plant, muss für Autobahnen und Schnellstraßen seit Sonntag, 1. Juli, etwas weniger als bisher bezahlen. Die Vignetten wurden teilweise günstiger. Mehr

Alle aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise anzeigen

Praktische Hinweise

  • ADAC in Tschechien

    ADAC-Notrufnummer

    Im Falle einer Autopanne, in Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslands-Notruf.
    ADAC Auslands-Notruf

    Tel.: +49 89 22 22 22
    Im Rahmen der ADAC Plus-Mitgliedschaft werden die Kosten zur Pannenbehebung und die Abschleppkosten bis zu jeweils 300 Euro erstattet. Für Mitglieder ohne ADAC Plus-Mitgliedschaft ist die Hilfeleistung außerhalb Deutschlands kostenpflichtig.
    Bei Pannen mit dem Mietfahrzeug ist immer zuerst der Vermieter zu informieren.

    ADAC-Partnerclub

    Ustredni Automotoklub CR (ÚAMK)
    Na Strži 9/1837
    140 02 Praha 4
    Tschechische Republik
    Tel.: +420 261 10 41 11
    Fax: +420 261 10 42 35
    info@uamk.cz
    www.uamk.cz

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft der Tschechischen Republik
    Wilhelmstraße 44
    10117 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 22 63 80
    Fax: +49 30 2 263 81 69
    berlin@embassy.mzv.cz
    www.mzv.cz/berlin

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Velvyslanectví Spolkové republiky Némecko
    Vlašská 19
    118 01 Praha 1 (Malá Strana)
    Tschechische Republik
    Tel.: +420 2 57 11 31 11
    Fax: +420 2 57 11 33 18
    info@prag.diplo.de
    www.prag.diplo.de
    Postanschrift:
    P.O. Box 88
    118 00 Praha 1

    Tourismusinformation

    Tschechische Zentrale für Tourismus
    Czech Tourism
    Wilhelmstraße 44
    10117 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 20 44 770
    berlin@czechtourism.com
    www.czechtourism.com

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten genügt der Personalausweis, vorläufige Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.
    Bei Aufenthalten über 30 Tagen besteht Meldepflicht bei der örtlich zuständigen Fremdenpolizei innerhalb von 30 Tagen. Hotels erledigen dies für ihre Gäste.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, ist die Mitnahme einer Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten nicht vorgeschrieben.
    Zur Vermeidung von Schwierigkeiten und für Notfälle wird aber die Mitnahme einer Einverständniserklärung empfohlen. Die Clubjuristen des ADAC haben eine Vorlage erstellt (Achtung: kein amtliches Dokument sondern nur eine Empfehlung):
    Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

    Transitbestimmungen für griechische Staatsbürger

    Für griechische Staatsbürger als EU-Bürger genügt für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten der griechische Personalausweis oder Reisepass.

    Transitbestimmungen für türkische Staatsbürger

    Mit Aufenthaltstitel eines Schengen-Staates (z.B. Deutschland) und Reisepass sind türkische Staatsangehörige vom Visumszwang befreit. Der Reisepass darf dabei nicht älter als zehn Jahre und nicht weniger als drei Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage innerhalb eines Zeitraumes von 180 Tagen.

    Hund und Katze

    Ausweise und Kennzeichnungen

    Erforderlich ist der EU-Heimtierausweis.
    Im EU-Heimtierausweis muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung eingetragen sein. Für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet wurden, ist der Mikrochip Pflicht.

    Impfungen

    Im EU-Heimtierausweis muss eine gültige Tollwutimpfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt) eingetragen sein.

    Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

    Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Das mitgeführte Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen.

    Bei der Ausreise zu beachten

    Erkundigen Sie sich bereits bei der Einreise nach den strengen Ausfuhrbestimmungen für Kunstgegenstände und Antiquitäten.

    Bei der Durchreise durch Nicht-EU-Länder

    Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2018
    01.01. Neujahrstag und Tag der Erneuerung eines selbständigen tschechischen Staates (1993)
    30.03. Karfreitag
    01.04. Ostersonntag
    02.04. Ostermontag
    01.05. Tag der Arbeit
    08.05. Tag der Befreiung (vom Faschismus 1945)
    05.07. Tag der Slawenapostel Kyrill und Method
    06.07. Jan-Hus-Tag (Tag der Verbrennung von Jan Hus 1415)
    28.09. Staatsfeiertag (Todestag des Heiligen Wenzels)
    28.10. Nationalfeiertag (Tag der Gründung des selbstständigen tschechoslowakischen Staates 1918)
    17.11. Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie (Beginn der "Samtenen Revolution" 1989)
    24.12. Heiliger Abend
    25.12. 1. Weihnachtstag
    26.12. 2. Weihnachtstag
    2019
    01.01. Neujahrstag und Tag der Erneuerung eines selbständigen tschechischen Staates (1993)
    19.04. Karfreitag
    21.04. Ostersonntag
    22.04. Ostermontag
    01.05. Tag der Arbeit
    08.05. Tag der Befreiung (vom Faschismus 1945)
    05.07. Tag der Slawenapostel Kyrill und Method
    06.07. Jan-Hus-Tag (Tag der Verbrennung von Jan Hus 1415)
    28.09. Staatsfeiertag (Todestag des Heiligen Wenzels)
    28.10. Nationalfeiertag (Tag der Gründung des selbstständigen tschechoslowakischen Staates 1918)
    17.11. Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie (Beginn der "Samtenen Revolution" 1989)
    24.12. Heiliger Abend
    25.12. 1. Weihnachtstag
    26.12. 2. Weihnachtstag
    2017
    23.12.2016 - 03.01.2017 Weihnachtsferien
    13.04.2017 - 14.04.2017 Osterferien
    01.07.2017 - 03.09.2017 Sommerferien
    26.10.2017 - 27.10.2017 Herbstferien
    23.12.2017 - 02.01.2018 Weihnachtsferien
    2018
    23.12.2017 - 02.01.2018 Weihnachtsferien
    29.03.2018 - 30.03.2018 Osterferien
    02.07.2018 - 31.08.2018 Sommerferien
    29.10.2018 - 30.10.2018 Herbstferien
    22.12.2018 - 02.01.2019 Weihnachtsferien

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für eine Einreise in die Tschechische Republik keine Impfungen nachzuweisen.

    Nehmen Sie aber die Reise zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen 'Standard'-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Für die Tschechische Republik raten Experten auch zur Impfung gegen Hepatitis A (Gelbsucht).
    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Hepatitis B, Tollwut.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Großstädten und touristisch erschlossenen Gebieten entspricht vom Niveau her teilweise derjenigen in Westeuropa. In kleineren Städten kann in der Regel mit einer Versorgung auf akzeptablem Niveau gerechnet werden, in ländlichen Gebieten eher nicht.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Bei Vorlage der European Health Insurance Card (EHIC) besteht Anspruch auf kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern und bei Vertragsärzten.
    Trotzdem sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, da deutsche Krankenkassen z.B. keine Kosten für einen Krankenrücktransport erstatten.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Lkw-Fahrverbote
    Die nachfolgende Übersicht enthält nur die Lkw-Fahrverbote an Wochenenden und Feiertagen sowie Sonderregelungen während der Hauptreisezeit. Darüber hinaus kann es für einzelne Straßen weitere Fahrverbote geben, insbesondere auch für den überregionalen Lkw-Verkehr. Ziel dieser Einschränkungen ist oft, die Belastung der Anwohner mit Lärm und Abgasen zu verringern, die Sicherheit des Verkehrs zu erhöhen oder gegebenenfalls Mautausweichrouten zu sperren. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

    1. Allgemeines Fahrverbot:

    Betroffene Fahrzeuge Lkw über 7,5 t zul. Gesamtgewicht sowie Kombinationen ab 3,5 t zul. Gesamtgewicht
    Gebiet Autobahnen und Nationalstraßen
    Zeit Sonn- und feiertags von 13.00 bis 22.00 Uhr
    Feiertage mit Fahrverbot 1. Januar, Ostermontag, 1. Mai, 8. Mai (Tag der Befreiung), 5. Juli (Tag der Hl. Kyrill und Method), 6. Juli (Todestag von Jan Hus), 28. September (Nationalfeiertag), 28. Oktober (Nationalfeiertag), 17. November (Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie), 24., 25. und 26. Dezember

    2. Erweitertes Ferienfahrverbot

    Während der Hauptreisezeit vom 1. Juli bis 31. August gelten zusätzliche Fahrverbote:
    Betroffene Fahrzeuge Lkw über 7,5 t zul. Gesamtgewicht sowie Fahrzeuge mit Anhänger über 7,5 t
    Gebiet Autobahnen und Nationalstraßen
    Zeit Freitags von 17.00 bis 21.00 Uhr
    Samstags von 7.00 bis 13.00 Uhr

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Europäische Notrufnummer 1 112
    1 unter der EU-weit einheitlichen Rufnummer erreichen Sie sowohl über das Festnetz als auch über die Mobilfunknetze eine Leitstelle, die Ihren Anruf an den zuständigen Rettungsdienst weitergibt. Rufen Sie diese Nummer in allen Fällen an, in denen Sie die Notfallhilfe der Polizei, der Feuerwehr oder des Notarztes bzw. eines Krankenwagens benötigen. Die EU-Notrufnummer wird auch in einigen weiteren Ländern verwendet.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 1,21 € / 31,31 CZK
    Nafta
    Bleifrei Super (95 Oktan) 1,25 € / 32,24 CZK
    Natural 95
    Angegebene Preise sind Mittelwerte.
    Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, nicht mehr als 10 l Kraftstoff in Reservekanistern mitzuführen.
    Tankstellen sind in der Regel Mo-Fr 6 bis 20 Uhr, Sa 8 bis 20 Uhr geöffnet, entlang der Hauptreiserouten und in großen Städten häufig rund um die Uhr. Kreditkarten werden bei den meisten Tankstellen akzeptiert.
    LPG (Autogas) ist nahezu flächendeckend erhältlich. CNG (Autoplyn) meist nur in den großen Städten. Für die Autogasbetankung wird ein Adapter (Dish-Anschluss) benötigt.

    Tempolimits

    Pkw Gespann Motorrad Wohnmobil leicht1 Wohnmobil schwer2
    innerorts 50 50 50 50 50
    außerorts 90 80 90 90 80
    Schnellstraßen 110 80 110 110 80
    Autobahnen 130 80 130 130 80

    30 km/h 50 m vor einem Bahnübergang, 20 km/h in verkehrsberuhigten Straßen.


    1 bis 3,5 t zGG

    2 über 3,5 t zGG

    Wichtige Verkehrsbestimmungen

    Promillegrenze

    Sie beträgt 0,0.

    Vorfahrtsregelungen

    Vorfahrt haben rechts abbiegende Straßenbahnen.

    Halten und Parken

    Halteverbot bei durchgehenden und Parkverbot bei unterbrochenen gelben Linien am Fahrbahnrand oder blauer Markierung auf der Fahrbahn.
    Halte- und Parkverbot gilt auf Brücken sowie bis zu 15 m vor und nach Bahnübergängen.
    Parkverbot gilt auch 30 m vor und 5 m nach Bus- und Straßenbahnhaltestellen.
    Beim Parken muss ein 3 m breiter Fahrstreifen je Fahrtrichtung frei bleiben. Zwischen parkendem Kfz und Straßenbahnschienen ist von 5 bis19 Uhr ein Abstand von 3,5 m einzuhalten.

    Parkerleichterungen für Schwerbehinderte

    Der blaue EU-Schwerbehindertenparkausweis wird derzeit in den Ländern der Conférence Européenne des Ministres des Transports (CEMT) und assoziierten Staaten anerkannt. Alle Länder der EU sind zugleich CEMT-Länder. Der orange Schwerbehindertenparkausweis gilt nicht im Ausland. Die Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich geregelt. Vor einem Auslandsaufenthalt muss daher immer überprüft werden, welche Bestimmungen in dem jeweiligen Zielland gelten.
    Eine weltweite Übersicht kann im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden:

    Lichtpflicht

    Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht gefahren werden.

    Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

    Es besteht die Pflicht zur Beseitigung schwerwiegender technischer Mängel vor Fahrtantritt bzw. Weiterfahrt (z. B. nach einen Verkehrsunfall). Bei Zuwiderhandlungen ist die Polizei berechtigt, die Zulassungsbescheiniung Teil I einzuziehen und an die ausstellende Behörde zu übersenden.

    Radarwarngeräte

    Das Benutzen und Mitführen von Radarwarngeräten im einsatzbereiten Zustand ist verboten. Navigationssysteme mit POI-Funktion sind erlaubt.

    Dashcam

    Erlaubt (Dashcam sollte nur eine geringe Auflösung aufweisen, nicht benötigte Daten sollten nach fünf Tagen gelöscht werden und gegen den Zugriff unbefugter Dritter geschützt sein).

    Kindersitze

    Für Kinder mit einer Körpergröße unter 150 cm oder weniger als 36 kg wiegen ist die Benutzung von Kindersitzen bzw. Kinderrückhaltesystemen vorgeschrieben.

    Warnwestenpflicht

    Alle Fahrzeuginsassen sowie Motorradfahrer, die ihr Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften im Falle einer Panne oder eines Unfalls verlassen, müssen eine Warnweste tragen.

    Weitere Mitführpflichten

    Die Mitnahme eines Ersatzglühlampensets wird empfohlen. Ausgenommen sind Fahrzeuge, die mit Xenon-, LED- oder Neon-Scheinwerfern ausgerüstet sind.

    Winterausrüstung

    Winterreifen

    Vom 1. November bis zum 31. März des Folgejahres gilt eine allgemeine Winterreifenpflicht. Kraftfahrzeuge bis 3,5 t zGG müssen dann bei Schnee, Eis und Matsch oder generell bei Temperaturen unter 4°C auf allen Achsen mit Winterreifen ausgestattet sein. Unabhängig davon, kann die Benutzung von Winterreifen durch entsprechende Beschilderung vorgeschrieben werden. Die Reifen müssen jeweils mit M+S, M.S. oder M&S gekennzeichnet sein. Winterreifen müssen eine Mindestprofiltiefe von 4 mm beim Pkw bis 3,5 t aufweisen.
    Bei Fahrzeugen ab 3,5 t sind Winterreifen lediglich auf der Antriebsachse vorgeschrieben.

    Schneeketten

    Die Verwendung von Schneeketten ist nur auf schneebedeckten Straßen zulässig. Die Pflicht zur Benutzung von Schneeketten kann kurzfristig durch entsprechende Schilder angeordnet werden.

    Geldbuße bei Zuwiderhandlung

    Bei Verstößen drohen Geldbußen.

    Verkehrskontrollen - Besonderheiten und richtiges Verhalten

    Ein Alkoholtest beim Fahrzeugführer ist bei jeder Verkehrskontrolle obligatorisch.

    Bußgelder - Besonderheiten

    An Ort und Stelle dürfen Polizisten (die in der Regel eine Dienstnummer sichtbar an der Uniform/ Hemdentasche tragen) Strafgelder in Höhe von maximal 5.000 CZK erheben, alles darüber Hinausgehende muss auf der Polizeidienststelle erfolgen.
    Bei der Erhebung von Bußgeldern ist die Polizei für den Fall, dass der Fahrer die Zahlung einer zulässigen durch die Polizei festgesetzten Sicherheitsleistung verweigert, nunmehr berechtigt die Zulassungsbescheiniung Teil I sicherzustellen, um zu verhindern, dass versucht wird, die Sanktionen zu umgehen bzw. für das Verwaltungsverfahren unerreichbar zu bleiben.

    Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

    Bei Unfällen mit Personenschäden oder Sachschäden über 100.000 CZK sowie bei Vorliegen einer ungeklärten Schuldfrage, muss sofort die Polizei gerufen werden.
    Das in Tschechien verwendete einvernehmliche Unfallprotokoll gibt es auch in deutscher Sprache (in den ADAC Geschäftsstellen ist dieser "Europäische Unfallbericht" mehrsprachig erhältlich).
    Fahrzeuge mit sichtbaren Karosserieschäden dürfen nur mit polizeilicher Schadensbestätigung das Land verlassen; daher bei der Einreise an der Grenze bzw. an der tschechischen Unfallstelle von der Grenzpolizei/Polizei ausstellen lassen; im letzteren Fall muss im Schadensprotokoll auch stehen, dass keine Einwände gegen die Ausreise bestehen.

    Besondere Verkehrszeichen

    Prujezd Zakazan Durchfahrt verboten
    Jednosmerny Provoz Einbahnstraße
    Dalkovy Provoz Fernverkehr
    Objizdka Umleitung
    Zakaz Zastaveni Halteverbot
    Pro Drzitele Povoleni ABC Beginn Parklizenzbereich
    Rozsvit Svetla Licht einschalten
    Bez Poplatku Gebührenfreie Straße
    Usek Castych Nehod Unfallreiche Strecke
    Smyku Nebezpeci Rutschgefahr
    Pri Snehu A Nehua Naledi Cesta Uzavreta´ Straße wegen Schnee und Eis gesperrt

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Umweltzonen

    Umweltzonen

    Prag

    In der Innenstadt von Prag besteht eine Zufahrtsbeschränkung für LKW über 3,5 t von Mo-Fr 8-18 Uhr. Wohnmobile über 3,5 t sind davon nicht betroffen.
    Die Einführung der ab dem 01.01.2017 für alle Kfz geplanten Umweltzone in Prag ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Tschechien
Zeit
Es besteht ganzjährig kein Zeitunterschied zu Deutschland.
Zahlungsmittel und Geld

Wechselkurse

100 CZK (Tschechische Krone) = 3,87 Euro
1 Euro = 25,83 CZK (Tschechische Krone)

Untereinheit: Heller

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Innerhalb der EU müssen Barmittel im Gesamtwert ab 10.000 Euro den Kontrolleinheiten des Zolls auf Befragen mündlich angezeigt werden. Das Mitführen eines Nachweises über die Herkunft der Barmittel und eine Begründung für den Verwendungszweck ist zu empfehlen.
Sollten Sie aus der EU in ein Nicht-EU-Land einreisen oder aus einem Nicht-EU-Land in die EU einreisen sind Sie verpflichtet, mitgeführte Barmittel im Gesamtwert ab 10.000 Euro schriftlich anzumelden.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Fr 8/9-11 und 13-17 Uhr.

Bargeldlos bezahlen

Die Bankkarte (mit Maestro oder V PAY-Symbol) wird als Zahlungsmittel vielfach akzeptiert. Mit den gängigen internationalen Kreditkarten kann in größeren Hotels, Restaurants, Geschäften und Autovermietungen bezahlt werden.
Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland in die Tschechische Republik: 00420 + Teilnehmernummer (die Ortsvorwahl ist in die neunstellige Telefonnummer integriert)

Zu Hause anrufen

Aus der Tschechischen Republik nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Für öffentliche Fernsprecher benötigen Sie Münzen, eine Prepaid-Karte oder eine Telefonkarte (telefonní karta), die in Postämtern, Tabakwarenläden und an Zeitungskiosken erhältlich ist.
Bei Anrufen innerhalb des Landes wird vor der Nummer keine "0" gewählt, dies gilt auch für Mobiltelefone.
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt (50 Hertz Wechselstrom). In Prag teilweise auch 110 Volt.

Slowakei: die schönsten Städte

Bardejov

Nach der Erhebung zur Stadt 1320 entwickelte sich die einst slawische Siedlung zum Mittelpunkt der Region. Zugewanderte Tuchmacher aus Sachsen gaben Handel und Handwerk neue Impulse, die Ansehen und Mehr

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Vorteilsprogramm in Europa

Der ADAC bietet Mitgliedern auf ihren Reisen Ermäßigungen für Eintrittspreise, Fahrten etc. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität