DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Australien

    ADAC-Notrufnummer

    In Notfällen, z.B. beim Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslands-Notruf.
    ADAC Auslands-Notruf

    Tel.: +49 89 22 22 22
    Bei Pannen mit dem Mietfahrzeug ist immer zuerst der Vermieter zu informieren.

    ADAC-Partnerclub

    Straßenkarten, Reise- und Verkehrsinformationen sowie Unterkunftsverzeichnisse erhalten Sie zum Teil bei den Automobilclubs der Bundesstaaten, die zum Dachverband der Australian Automobile Association (AAA) gehören. Die ADAC Mitgliedskarte und eine Membership Confirmation ist erforderlich. Diese erhalten Sie vor Reiseantritt in der ADAC Geschäftsstelle.

    Dachverband

    Beim AAA erhalten Sie keine Leistungen.
    Australian Automobile Association (AAA)
    103 Northbourne Avenue
    Canberra A.C.T 2601
    Australien
    Tel.: + 61 2 62 47 73 11
    Fax: +61 2 62 57 53 20
    aaa@aaa.asn.au
    www.aaa.asn.au

    Membership Confirmation

    In einigen Bundesstaaten ist neben der ADAC Mitgliedskarte eine »Membership Confirmation« erforderlich, die bestätigt, dass Ihre ADAC Mitgliedskarte unbegrenzt gültig ist. Lassen Sie sich die Membership Confirmation vor Reiseantritt von Ihrer ADAC Geschäftsstelle ausstellen.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft von Australien
    Wallstraße 76-79
    10179 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 880 08 80
    Fax: +49 30 880 08 82 10
    info.berlin@dfat.gov.au
    http://germany.embassy.gov.au
    Hinweis: Visainformationen sind unter www.homeaffairs.gov.au erhältlich. Visafragen werden ausschließlich vom Global Service Centre in Australien unter Tel. +61 2 61 96 01 96 (Mo-Fr 9-17 Uhr deutscher Zeit) beantwortet. Es steht ein Übersetzungsdienst (Translating and Interpreting Service - TIS) zur Verfügung. Um die gewünschte Sprache auszuwählen, ist in der Menüführung die Ziffer 6 zu wählen.

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Embassy of the Federal Republic of Germany
    119 Empire Circuit, Yarralumla
    ACT 2600 Canberra
    Australien
    Tel.: +61 2 62 70 19 11
    Fax: +61 2 62 70 19 51
    https://australien.diplo.de/
    Hinweis: E-Mail über das Kontaktformular auf der Webseite

    Tourismusinformation

    Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Tel.: +49 69 27 40 06 22
    Fax: +49 69 27 40 06 40
    www.tourism.australia.com

    Regional

    Western Australia

    Tourism Western Australia
    c/o Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    www.westernaustralia.com

    Northern Territory

    Tourism Northern Territory
    c/o Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Tel.: +49 69 27 40 06 18
    Fax: +49 69 27 40 06 40
    www.australiasoutback.de

    South Australia

    South Australian Tourism Comission
    c/o Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Tel.: +49 69 27 40 06 33
    Fax: +49 69 27 40 06 40
    de.southaustralia.com
    South Australia Tourism Commission
    c/o AVIAREPS Tourism GmbH
    Josephspitalstrasse 15
    80331 München
    Deutschland
    southaustralia@aviareps.com
    http://de.southaustralia.com/

    Queensland

    Tourism Queensland
    c/o Globalspot GmbH
    Oberbrunner Straße 4
    81475 München
    Deutschland
    Tel.: +49 89 759 69 88 69
    germany@tq.com.au
    www.queensland-australia.eu/iss/europe/german

    New South Wales

    Tourism New South Wales
    c/o Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Tel.: +49 69 27 40 06 77
    Fax: +49 69 27 40 06 40
    www.sydney.com

    Victoria

    Tourism Victoria
    c/o Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Tel.: +49 69 27 40 06 15
    Fax: +49 69 27 40 06 40
    www.visitmelbourne.com/de

    Tasmania

    Tourism Tasmania
    c/o Tourism Australia
    Neue Mainzer Straße 22 D
    60311 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Tel.: +49 69 27 40 06 44
    Fax: +49 69 27 40 06 40
    www.discovertasmania.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Erforderlich ist der für die gesamte Reisedauer gültige Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass sowie ein Visum, das vor Reiseantritt einzuholen ist.
    Am einfachsten für Touristen ist das eVisitor-Visum subclass 651. Es ist 12 Monate gültig und berechtigt innerhalb dieses Zeitraumes zu mehreren touristischen Aufenthalten von jeweils bis zu 3 Monaten. Das eVisitor-Visum kann online auf der unten genannten website beantragt werden. Die Nachricht, ob die Einreise gestattet wird, erfolgt meist innerhalb von Minuten, trotzdem sollte sicherheitshalber die Beantragung mindestens 2 Wochen vor Einreise erfolgen. Dieses Visum wird kostenlos erteilt.
    Dasselbe Visum, jedoch unter dem Namen ETA-Visum (subclass 601), beantragen Reisebüros für ihre Kunden. Sie berechnen dafür häufig eine Bearbeitungsgebühr.
    Hinweis für Reisende ab 75 Jahre:
    Sowohl beim eVisitor Visum subclass 651 als auch beim ETA-Visum subclass 601 bestätigt der Antragsteller, dass seine gesundheitliche Verfassung ausgezeichnet ist. Stellt der Grenzbeamte bei der Einreise fest, dass dies offensichtlich nicht der Fall ist, kann er ihn zurückweisen.
    Deshalb empfiehlt die australische Visabehörde Reisenden ab 75 Jahren die Beantragung des gebührenpflichtigen Visitor Visum subclass 600, welches die Vorlage einer medizinischen Bescheinigung erfordert. Sie wird von Ärzten, mit denen die Visabehörde zusammenarbeitet, gegen Honorar ausgestellt. Wegen der Wartezeiten ist ein Vorlauf von 1-2 Monaten zu kalkulieren.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die ohne Begleitung der Erziehungsberechtigten oder mit nur einem Elternteil nach Australien reisen und ein eVisitor-Visum haben, sind keine Vollmachten der Erziehungsberechtigten vorgeschrieben. Es wird jedoch dringend empfohlen, eine Vollmacht (Formblatt 1229 im Link unten) sowie die Kopie der Reisepässe der Erziehungsberechtigten mitzuführen. Eine notarielle Beglaubigung ist nicht erforderlich.

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Führerschein

    Mitzuführen ist der deutsche Führerschein zusammen mit einer beglaubigten Übersetzung in englischer Sprache oder der internationale Führerschein zusammen mit dem deutschen Führerschein.
    Der Umfang der Fahrberechtigung richtet sich nach den im deutschen Führerschein erteilten Führerscheinklassen. Deshalb darf das in der Fahrerlaubnis zulässige Gesamtgewicht nicht überschritten werden. Das muss bei der Anmietung von Fahrzeugen in Australien beachtet werden. Bei Verstößen drohen strafrechtliche Konsequenzen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und zivilrechtliche Konsequenzen durch Verlust des Versicherungsschutzes.
    Ausführliche Infos unter

    Fahrzeugpapiere

    Mitzuführen ist die deutsche Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) zusammen mit einer beglaubigten Übersetzung in englischer Sprache oder der internationale Zulassungsschein zusammen mit der deutschen Zulassungsbescheinigung Teil I.
    Es besteht Haftpflichtversicherungszwang. Es werden nur Kfz-Versicherungen anerkannt, die in Australien abgeschlossen wurden.
    Nach der Ankunft im australischen Hafen muss das Fahrzeug zunächst zu einer technischen Inspektion, dem sog. „roadworthiness test“, gebracht werden. Das "Roadworthy Certificate" oder der "Inspection Report" sind Voraussetzung für die Erteilung des Visitor´s Permit und den Abschluss der Versicherung.

    Zolldokumente (Carnet de Passages)

    Für die vorübergehende zollfreie Einfuhr des eigenen Fahrzeuges wird ein Zoll- und Grenzdokument (Carnet de Passages) verlangt. Nähere Informationen unter:

    Weitere Bestimmungen

    Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

    Mieten von Fahrzeugen im Reiseland

    Das Mindestalter beträgt in der Regel 21 Jahre, teilweise auch 23 oder 25 Jahre. Es gibt jedoch zunehmend Firmen, die Fahrzeuge an Personen ab 18 Jahren vermieten. Die vollständigen Mietbedingungen erhalten Sie bei der Mietwagenfirma.

    Hund und Katze

    Weitere Regelungen

    Die Einfuhr von Hund oder Katze ist mit einem erheblichen zeitlichen, organisatorischen und finanziellen Aufwand verbunden. Unter anderem sind eine Einfuhrerlaubnis des Department of Agriculture (DAFF), ein Bluttest und mehrere Impfungen erforderlich. Nach der Ankunft muss das Tier mindestens 10 Tage in Quarantäne.
    Alle Informationen und Antragsformulare sowie einen "calculator" für den Zeitplan der Vorbereitungen finden sich auf der website des Department of Agriculture.

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch sowie Waren, Geschenke, Souvenirs, elektronische Geräte, Parfüm und Schmuck bis zum Gesamtwert von 900 AUD (für Reisende unter 18 Jahren bis 450 AUD) dürfen zollfrei eingeführt werden.

    Lebens- und Genussmittel

    Zollfrei sind für Reisende ab 18 Jahren:
    - 50 Zigaretten oder 50 g Zigarren oder Tabakwaren
    - 2,25 l Alkohol (einschließlich Wein und Bier oder Spirituosen).

    Besondere Bestimmungen

    Die Ein- und Ausfuhr zahlreicher Tier- und Pflanzenarten oder daraus angefertigter Güter bzw. Souvenirs ist streng geregelt, ebenso die von Nahrungsmitteln, Pflanzen- und Tierprodukten. Sie müssen auf dem Einreiseformular für Passagiere (Incoming Passenger Card) angegeben werden.
    Gleiches gilt z.B. auch für historisch oder kulturell bedeutsame Bücher, Dokumente, Münzen und Aboriginal-Kunstgegenstände. Käufer sollten sich daher vor Erwerb und Ausfuhr sorgfältig bei den australischen bzw. deutschen Zollbehörden informieren.
    Sämtliche Waffen und Munition müssen deklariert werden, da für bestimmte Waffen möglicherweise eine Einfuhrgenehmigung benötigt wird oder besondere Einfuhrbestimmungen gelten.
    Detailinformationen im Internet
    enthalten folgende Broschüren:
    - "Was darf ich nicht nach Australien einführen?"
    - "Hinweise für Reisende"

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2018
    01.01. Neujahrstag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    26.01. Australia Day (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    12.02. Royal Hobart Regatta (TAS)
    05.03. Labour Day (WA)
    12.03. Labor Day (VIC, TAS)
    12.03. Eight Hours Day/ Labour Day (TAS)
    12.03. Canberra Day (ACT)
    12.03. Adelaide Cup Day (SA)
    30.03. Karfreitag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    31.03. Ostersamstag (NT, SA, QLD, NSW, VIC, ACT)
    01.04. Ostersonntag
    02.04. Ostermontag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    03.04. Osterdienstag (TAS)
    25.04. Anzac Day (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    07.05. Labour Day (NT)
    04.06. Western Australia Day (WA)
    11.06. Queen's Birthday (außer WA)
    06.08. Bank Holiday (NSW)
    06.08. Picnic Day (NT)
    15.08. Royal National Agricultural Show Day (QLD)
    24.09. Family and Community Day (ACT)
    01.10. Queen's Birthday (WA)
    01.10. Labour Day (ACT, NSW, SA, QLD)
    06.11. Melbourne Cup Day (VIC)
    05.11. Recreation Day (TAS)
    25.12. 1. Weihnachtsfeiertag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    26.12. 2. Weihnachtsfeiertag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    ACT: Australian Capital Territ
    NSW: New South Wales
    NT: Northern Territory
    QLD: Queensland
    SA: South Australia
    TAS: Tasmania
    VIC: Victoria
    WA: Western Australia
    2019
    01.01. Neujahrstag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    26.01. Australia Day (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    28.01. Australia Day (Ersatztermin)
    11.02. Royal Hobart Regatta (TAS)
    04.03. Labour Day (WA)
    11.03. Labor Day (VIC, TAS)
    11.03. Eight Hours Day/ Labour Day (TAS)
    11.03. Canberra Day (ACT)
    11.03. Adelaide Cup Day (SA)
    19.04. Karfreitag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    20.04. Ostersamstag (NT, SA, QLD, NSW, VIC, ACT)
    21.04. Ostersonntag
    22.04. Ostermontag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    23.04. Osterdienstag (TAS)
    25.04. Anzac Day (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    06.05. Labour Day (NT)
    03.06. Western Australia Day (WA)
    10.06. Queen's Birthday (außer WA)
    05.08. Bank Holiday (NSW)
    05.08. Picnic Day (NT)
    14.08. Royal National Agricultural Show Day (QLD)
    30.09. Family and Community Day (ACT)
    30.09. Queen's Birthday (WA)
    07.10. Labour Day (ACT, NSW, SA, QLD)
    05.11. Melbourne Cup Day (VIC)
    11.11. Recreation Day (TAS)
    25.12. 1. Weihnachtsfeiertag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    26.12. 2. Weihnachtsfeiertag (gesetzlicher Feiertag in ganz Australien)
    ACT: Australian Capital Territ
    NSW: New South Wales
    NT: Northern Territory
    QLD: Queensland
    SA: South Australia
    TAS: Tasmania
    VIC: Victoria
    WA: Western Australia

    Fällt ein Feiertag auf ein Wochenende, ist der darauffolgende Werktag ein Feiertag (Ersatztermin).
    Canberra (Australian Capital Territory)
    2017
    19.12.2016 - 30.01.2017 Sommerferien
    10.04.2017 - 25.04.2017 Herbstferien
    03.07.2017 - 14.07.2017 Winterferien
    25.09.2017 - 06.10.2017 Frühlingsferien
    18.12.2017 - 02.02.2018 Sommerferien
    2018
    18.12.2017 - 02.02.2018 Sommerferien
    06.04.2018 - 27.04.2018 Herbstferien
    09.07.2018 - 20.07.2018 Winterferien
    01.10.2018 - 12.10.2018 Frühlingsferien
    24.12.2018 - 01.02.2019 Sommerferien
    New South Wales
    2017
    19.12.2016 - 02.02.2017 Sommerferien
    10.04.2017 - 21.04.2017 Herbstferien
    03.07.2017 - 14.07.2017 Winterferien
    25.09.2017 - 06.10.2017 Frühlingsferien
    20.12.2017 - 02.02.2018 Sommerferien
    2018
    20.12.2017 - 02.02.2018 Sommerferien
    16.04.2018 - 27.04.2018 Herbstferien
    09.07.2018 - 20.07.2018 Winterferien
    01.10.2018 - 12.10.2018 Frühlingsferien
    24.12.2018 - 04.02.2019 Sommerferien
    Northern Territory
    2017
    16.12.2016 - 29.01.2017 Sommerferien
    10.04.2017 - 17.04.2017 Herbstferien
    26.06.2017 - 21.07.2017 Winterferien
    02.10.2017 - 06.10.2017 Frühjahrsferien
    15.12.2017 - 30.01.2018 Sommerferien
    2018
    15.12.2017 - 30.01.2018 Sommerferien
    16.04.2018 - 20.04.2018 Herbstferien
    02.07.2018 - 23.07.2018 Winterferien
    01.10.2018 - 12.10.2018 Frühjahrsferien
    17.12.2018 - 28.01.2019 Sommerferien
    Queensland
    2017
    12.12.2016 - 20.01.2017 Sommerferien
    03.03.2017 - 17.04.2017 Herbstferien
    26.06.2017 - 07.07.2017 Winterferien
    18.09.2017 - 02.10.2017 Frühlingsferien
    11.12.2017 - 19.01.2018 Sommerferien
    2018
    11.12.2017 - 19.01.2018 Sommerferien
    02.04.2018 - 13.04.2018 Herbstferien
    02.07.2018 - 13.07.2018 Winterferien
    24.09.2018 - 05.10.2018 Frühlingsferien
    17.12.2018 - 28.01.2019 Sommerferien
    South Australia
    2017
    19.12.2016 - 27.01.2017 Sommerferien
    14.04.2017 - 29.04.2017 Herbstferien
    10.07.2017 - 22.07.2017 Winterferien
    02.10.2017 - 13.10.2017 Frühlingsferien
    18.12.2017 - 26.01.2018 Sommerferien
    2018
    18.12.2017 - 26.01.2018 Sommerferien
    16.04.2018 - 27.04.2018 Herbstferien
    09.07.2018 - 20.07.2018 Winterferien
    01.10.2018 - 12.10.2018 Frühlingsferien
    17.12.2018 - 28.01.2019 Sommerferien
    Tasmania
    2017
    22.12.2016 - 07.02.2017 Sommerferien
    14.04.2017 - 30.04.2017 Herbstferien
    10.07.2017 - 22.07.2017 Winterferien
    02.10.2017 - 14.10.2017 Frühlingsferien
    22.12.2017 - 06.02.2018 Sommerferien
    2018
    22.12.2017 - 06.02.2018 Sommerferien
    16.04.2018 - 27.04.2018 Herbstferien
    09.07.2018 - 20.07.2018 Winterferien
    01.10.2018 - 12.10.2018 Frühlingsferien
    21.12.2018 - 03.02.2019 Sommerferien
    Victoria
    2017
    21.12.2016 - 30.01.2017 Sommerferien
    01.04.2017 - 17.04.2017 Herbstferien
    01.07.2017 - 16.07.2017 Winterferien
    23.09.2017 - 08.10.2017 Frühjahrsferien
    23.12.2017 - 07.02.2018 Sommerferien
    2018
    23.12.2017 - 07.02.2018 Sommerferien
    31.03.2018 - 16.04.2018 Herbstferien
    02.07.2018 - 17.07.2018 Winterferien
    22.09.2018 - 07.10.2018 Frühjahrsferien
    21.12.2018 - 03.02.2019 Sommerferien
    Western Australia
    2017
    16.12.2016 - 31.01.2017 Sommerferien
    08.04.2017 - 23.04.2017 Herbstferien
    01.07.2017 - 16.07.2017 Winterferien
    23.09.2017 - 08.10.2017 Frühjahrsferien
    15.12.2017 - 30.01.2018 Sommerferien
    2018
    15.12.2017 - 30.01.2018 Sommerferien
    16.04.2018 - 27.04.2018 Herbstferien
    02.07.2018 - 13.07.2018 Winterferien
    24.09.2018 - 05.10.2018 Frühjahrsferien
    14.12.2018 - 01.02.2019 Sommerferien

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Eine gültige Schutzimpfung gegen Gelbfieber müssen Sie nachweisen, wenn Sie sich in den letzten zwei Wochen vor Einreise in einem der folgenden Länder aufgehalten haben: Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Argentinien, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Ecuador, Elfenbeinküste, Französisch-Guyana, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Rep. Kongo, Dem. Rep. Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Ruanda, Sao Tome und Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Süd-Sudan, Suriname, Tansania, Togo, Trinidad und Tobago, Tschad, Uganda, Venezuela, Zentralafrikanische Republik.
    Dies gilt auch für Reisende die vorher mehr als 12 Stunden auf einem Transitflughafen in einem Endemiegebiet gewesen sind.
    Keinen Impfnachweis brauchen Kinder unter 1 Jahr.

    Nehmen Sie die Reise auch zum Anlass, Ihren sonstigen Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen 'Standard'-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis A, Hepatitis B, Tollwut, Japanische Enzephalitis (nur Torres-Inseln Dezember-Juni).

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Weitere Informationen
    Australien ist malariafrei.
    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Australien hat westeuropäisches Niveau.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Wer nach Australien reist, sollte auf jeden Fall eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Medizinische Leistungen im Ausland sind oft deutlich teurer als in Deutschland und die gesetzlichen Krankenkassen dürfen die Kosten nur nach der deutschen Gebührenordnung erstatten. . Kosten für einen Transport in geeignete Zentren oder zurück nach Deutschland werden grundsätzlich nicht übernommen.

    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Polizei 000
    Unfall / Notarzt 000
    Feuerwehr 000

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 0,90 € / 1,39 AUD
    Diesel
    Benzin (95 Oktan) 0,92 € / 1,42 AUD
    Unleaded petrol
    Angegebene Preise sind Mittelwerte. Die Kraftstoffpreise variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat und sind im Outback höher als in den besiedelten Küstengebieten.
    Das Tankstellennetz ist gut ausgebaut, im Outback jedoch weitmaschig. Wegen der großen Distanzen empfehlen wir das Mitführen von Reservekraftstoff. Die meisten Tankstellen akzeptieren Kreditkarten. Aus Sicherheitsgründen ist die Mitnahme von Kraftstoff in Reservekanistern an Bord von Schiffen verboten.
    Autogas/ LPG wird angeboten. Für die Autogasbetankung wird ein Adapter (ACME-Anschluss) benötigt.

    Straßenhilfsdienst

    Bei Pannen mit Mietfahrzeugen setzen Sie sich unter der im Mietvertrag angegebenen Telefonnummer mit Ihrem Autovermieter in Verbindung.
    Rund um die Uhr wird Pannenhilfe in Stadtgebieten vom AAA (Australian Automobile Association) und auf dem Land von Vertragsunternehmen geleistet. Die ADAC Mitgliedskarte und eine Membership Confirmation sind vorzulegen.
    Pannenhilfe

    Tel.: 13 11 11
    An den wichtigsten Strecken gibt es Notrufsäulen. Im Outback können Sie auch von anderen Verkehrsteilnehmern Hilfe erwarten.
    Die kostenlose Pannenhilfe umfasst in der Regel Reifenwechsel, Starthilfe, Aufsperrhilfe. Darüber hinausgehende Leistungen (z. B. Ersatzteile, Kraftsoff) sind kostenpflichtig. Die Dienstleistungen der Autoclubs variieren in den einzelnen Bundesstaaten und Territorien.
    Weitere Informationen bzw. Links der Automobilclubs erhalten Sie unter

    Tempolimits

    Die Höchstgeschwindigkeit beträgt je nach Bundesstaat innerorts 50 bzw. 60 km/h, außerorts 100 bzw. 110 km/h.


    Wichtige Verkehrsbestimmungen

    Mit dem Auto unterwegs

    »Highway« bedeutet nicht unbedingt, dass die Strecke auch asphaltiert »sealed« ist. Klären Sie vorab mit Ihrem Autovermieter, ob Sie Schotterstraßen »unsealed roads« befahren dürfen.
    Der Zustand unbefestigter Straßen ändert sich mit dem Wetter und der Art der Nutzung durch andere Fahrzeuge. Es ist wichtig, sich über die Straßenzustände vor Reiseantritt zu informieren.
    Achtung vor Tieren auf der Straße, besonders bei Nacht und in der Dämmerung.
    Grundsätzlich hat jeder australische Staat seine eigenen Verkehrsregeln, jedoch ist das Wichtigste in den „Australian Road Rules“ vereinheitlicht.
    Outback-Tracks: Planen Sie Ihre Route sorgfältig mit detaillierten Karten und aktuellen Informationen, z. B. von Automobilclubs. Befindet man sich in einer Notsituation, so gilt immer die Grundregel, niemals das Auto zu verlassen. Aus der Luft ist es einfacher ein Auto als eine Person im Gelände ausfindig zu machen. Zudem ist es unmöglich literweise Wasser über eine lange Distanz mit sich zu tragen.
    Es herrscht Linksverkehr.

    Promillegrenze

    Sie beträgt 0,5.
    Für Fahranfänger gelten 0,0.

    Vorfahrtsregelungen

    Bei Kreuzungen gleichberechtigter Straßen gilt auch im Linksverkehr rechts vor links. Bei Einmündungen hat der Verkehr auf der durchgehenden Straße Vorfahrt.

    Halten und Parken

    Der Buchstabe P (Parking) auf Parkschildern bedeutet Parken erlaubt, S (Standing) steht für Halten erlaubt und C (Clearway) für Halte- und Parkverbot.

    Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

    Das Rauchen in Fahrzeugen ist untersagt, wenn Minderjähre unter 16 Jahren mit an Bord sind.

    Telefonieren

    Telefonieren am Steuer ist nur unter Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.
    Wer beabsichtigt, in entlegene Gebiete zu fahren, sollte sicherstellen, dass man im Notfall Hilfe herbeirufen kann. Zumindest ein Notfallsender, der ein Notsignal aussendet, sollte man bei sich führen. Noch besser ist ein Satellitentelefon oder Funkgerät.

    Kindersitze

    Kinder unter sechs Monaten sind in einer Babyschale mit Blickrichtung des Kindes nach hinten, zu sichern. Für Kinder zwischen sechs Monaten und vier Jahren ist ein Kindersitz mit Blickrichtung nach vorne als auch nach hinten zulässig. Für Kinder zwischen vier und sieben Jahren ist ein Kindersitz mit Blickrichtung nach vorne oder eine Sitzerhöhung (booster seat) mit Sicherheitsgurt zulässig. Kinder unter vier Jahren dürfen in Fahrzeugen, die mindestens zwei Sitzreihen haben, nicht vorne sitzen. Kinder zwischen vier und sieben Jahren dürfen nur dann vorne sitzen, wenn alle Sitzplätze der hinteren Reihen schon mit Kindern unter sieben Jahren besetzt sind.

    Bußgelder - Besonderheiten

    Bußgelder für bestimmte Verstöße fallen im Vergleich zu Deutschland deutlich höher aus. An offiziellen Feiertagen verdoppelt sich die Strafe. Geschwindigkeitskontrollen werden sehr häufig durchgeführt.

    Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

    Bei Verletzungen, Tod oder Sachschäden von über 500 AUD ist sofort die Polizei zu verständigen.
    Liegt ein Sachschaden von weniger als 500 AUD vor, muss innerhalb von 24 Stunden eine Unfallmeldung bei der nächstgelegenen Polizeiwache gemacht werden.
    Der Versicherungsnachweis ist mitzuführen.

    Besondere Verkehrszeichen

    Give way Vorfahrt achten

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Australien
Zeit
Es gibt drei Zeitzonen.
Abgesehen von Western Australia, Queensland und dem Northern Territory hat Australien die Sommerzeit. Sie beginnt am 1. Sonntag im Oktober und endet am 1. Sonntag im April. Die Uhren werden um 1 Stunde vorgestellt.
Western Standard Time (AWST) in Western Australia: Mitteleuropäische Zeit plus 7 Stunden, während der Mitteleuropäischen Sommerzeit plus 6 Stunden.
Central Standard Time (ACST) in South Australia, im Northern Territory und in der Stadt Broken Hill in New South Wales: Mitteleuropäische Zeit plus 8,5 Stunden, während der Mitteleuropäischen Sommerzeit plus 7,5 Stunden, während der australischen Sommerzeit plus 9,5 Stunden.
Eastern Standard Time (AEST) in New South Wales, Queensland, Tasmania, Victoria und im Australian Capital Territory: Mitteleuropäische Zeit plus 9 Stunden, während der Mitteleuropäischen Sommerzeit plus 8 Stunden, während der australischen Sommerzeit plus 10 Stunden.
Zahlungsmittel und Geld
1 AUD (Australischer Dollar) = 0,65 Euro
1 Euro = 1,54 AUD (Australischer Dollar)

Untereinheit: Cent

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung.
Barmittel über 10.000 AUD (oder entsprechendem Gegenwert) sind deklarationspflichtig.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Do 9.30-16.00 Uhr und Fr 9.30-17.00 Uhr (in manchen Bundesstaaten auch am Samstag vormittags).

Bargeldlos bezahlen

Mit der Bankkarte (mit Maestro-Symbol) können Sie bei vielen Händlern und Dienstleistungsunternehmen bargeldlos bezahlen. Auch die Aktzeptanz von Kreditkarten ist hoch. Reiseschecks (in EUR, besser in AUD) können in etlichen Banken eingelöst werden. Im Outback sollten Sie kleinere Beträge Bargeld mitführen.
Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.

Besondere Hinweise

Für Reisende mit einem längeren Aufenthalt bietet sich ein Australisches Bankkonto an, welches online eröffnet wird. Man kann vor der Abreise auf das Konto Geld überweisen und anschließend in Australien darüber verfügen.
Weitere Informationen unter
Wir empfehlen, sich vor Abreise bei Ihrem Bankinstitut zu erkundigen, ob Ihre Bankkarte (EC-Karte) für die Verwendung im Ausland freigeschaltet ist.
Bitte beachten Sie, dass die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig ist.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Australien: 0061 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Australien nach Deutschland: 0011 49 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Öffentliche Fernsprecher sind häufig für Telefon- und Kreditkarten eingerichtet. Telefonkarten sind meist in Kiosken erhältlich.

Mit dem Handy telefonieren

Außerhalb größerer Städte und abseits von wichtigen Verkehrsachsen ist das Mobilfunknetz kaum ausgebaut.
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 240-250 Volt (50 Hertz Wechselstrom).

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Vorteilsprogramm in Europa

Der ADAC bietet Mitgliedern auf ihren Reisen Ermäßigungen für Eintrittspreise, Fahrten etc. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität