DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Jordanien

    ADAC-Notrufnummer

    In Notfällen, z.B. beim Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslandsnotruf.
    ADAC Auslandsnotruf

    Deutschland
    Tel.: +49 89 22 22 22
    Bei Pannen mit dem Mietfahrzeug ist immer zuerst der Vermieter zu informieren.

    ADAC-Partnerclub

    RAC Jordan (RACJ)
    8'th Circle, Princess Tharwat Street, No. 26
    11118 Amman
    Jordanien
    Tel.: +962 6 585 06 26
    Fax: +962 6 581 81 31
    racj@racj.com
    www.racj.com

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft des Haschemitischen Königreichs Jordanien
    mit Konsularabteilung
    Heerstraße 201
    13595 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 369 96 00
    Fax: +49 30 36 99 60 11
    jordan@jordanembassy.de
    www.jordanembassy.de
    Hinweis: Visaabteilung: Tel. +49 30 36 99 60 43, visa@jordanembassy.de

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Embassy of the Federal Republic of Germany
    Bengashi Street 25
    Jabal Amman
    Jordanien
    Tel.: +962 6 590 11 70
    Fax: +962 6 590 12 82
    https://amman.diplo.de/jo-de
    Hinweis: E-Mail über das Kontaktformular auf der Webseite
    Postanschrift:
    P.O. Box 183
    11118 Amman

    Tourismusinformation

    Jordan Tourism Board (JTB)

    Jordanien
    Tel.: +962 6 56 78 444
    Fax: +962 6 56 78 295
    info@visitjordan.com
    de.visitjordan.com
    Postanschrift:
    P.O. Box 830688
    11183 Amman

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Es wird ein Visum verlangt. Erforderlich ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass. Das Dokument muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.
    Das Visum kann bei der jordanischen Botschaft in Berlin beantragt werden.
    Es gibt auch die Möglichkeit, das Visum bei der Einreise zu erhalten, jedoch nur an den Flughäfen Queen Alia International (Amman) und Aqaba (die Gebühr von 40 jordanischen Dinar ist dort in Landeswärung zu entrichten, Wechselstuben und Geldautomat sind vorhanden) sowie an den Land-Grenzübergänge von Israel kommend (Grenzübergänge Aqaba/Yitzhak Rabin im Süden sowie Sheikh Hussein Bridge im Norden).
    Für die Einreise auf dem Landweg vom palästinensischen Gebiet Westjordanland (Grenzübergang King-Hussein/Allenby-Bridge) kommend, ist das Visum im Voraus bei der Botschaft in Berlin zu beantragen.
    Deutschen, die in der Region (außer in Jordanien) geboren sind, empfiehlt das Auswärtige Amt die Visumsbeantragung im Voraus.
    Das Visum ist ab dem Zeitpunkt der Ausstellung 2 Monate gültig. Bei einem geplanten Aufenthalt von mehr als 4 Wochen ist bei der örtlichen Polizei eine Verlängerung zu beantragen.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Minderjährige unter 18 Jahren dürfen nur in Begleitung von Erwachsenen reisen.
    Minderjährige unter 18 Jahren, die in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, benötigen die schriftliche Erlaubnis der Sorgeberechtigten in englischer und deutscher Sprache, in der die vollständigen Ein- und Ausreisedaten, Namen der Sorgeberechtigten sowie Namen des Kindes und der Begleitperson enthalten sind. Außerdem ist eine Kopie des Reisepasses der Sorgeberechtigten mitzuführen.
    Minderjährige unter 18 Jahren, die mit ihrem jordanischen Vater eingereist sind oder deren jordanischer Vater sich in Jordanien aufhält, müssen bei der Ausreise aus Jordanien eine schriftliche Ausreiseerlaubnis des Vaters mitführen, sofern dieser nicht gemeinsam mit dem Minderjährigen zurückreist. Die Erlaubnis muss von der örtlich zuständigen Behörde beglaubigt sein.
    Eine solche Erlaubnis kann auch für Minderjährige mit einem jordanischen Familiennamen verlangt werden, selbst wenn sie mit einem deutschen Ausweisdokument reisen.

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Fahrzeugpapiere

    Mitzuführen ist die deutsche Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein). Empfohlen wird die zusätzliche Mitnahme des internationalen Fahrzeugscheins. Er wird vom Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle) ausgestellt.
    Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist obligatorisch. Die deutsche Kfz-Versicherung bietet in der Regel keinen Versicherungsschutz. Eine Kurzzeit-Haftpflichtversicherung kann am Grenzübergang abgeschlossen werden.

    Zolldokumente (Carnet de Passages)

    Obwohl das Carnet de Passages für die temporäre Einfuhr eines Fahrzeuges nicht zwingend vorgeschrieben ist, empfehlen wir die Mitnahme des Grenzdokuments, weil es die Zollabwicklung erfahrungsgesmäß erleichtert. Weitere Informationen unter:
    Ohne Carnet de Passages werden die Spezifikationen des Fahrzeugs bei der Einreise im Reisepass des Besitzers aufgeführt. Bei der Ausreise aus Jordanien wird der Zollbeamte die Beschreibung des Fahrzeugs stornieren und das Ausreisedatum im Reisepass eintragen.
    Jordanien Zoll
    König Hussein Straße
    11118 Amman
    Jordanien
    Tel.: +962 64 62 31 86
    Fax: +962 64 64 77 91
    custom@customs.gov.jo
    Fahrzeuge dürfen zollfrei für 3 Monate importiert werden. Diese Frist kann jedoch um weitere fünf Monate verlängert werden, wenn bei der Zollbehörde eine Zollbürgschaft hinterlegt wird.
    Der zollfreie Aufenthalt für Motorräder beträgt 2 Wochen.

    Weitere Bestimmungen

    Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Eine gültige Schutzimpfung gegen Gelbfieber müssen Sie nachweisen, wenn Sie sich in den letzten zwei Wochen vor Einreise in einem der folgenden Länder aufgehalten haben: Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Argentinien, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Ecuador, Elfenbeinküste, Französisch-Guyana, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Rep. Kongo, Dem. Rep. Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Ruanda, Sao Tome und Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Süd-Sudan, Suriname, Tansania, Togo, Trinidad und Tobago, Tschad, Uganda, Venezuela, Zentralafrikanische Republik.
    Keinen Impfnachweis brauchen Kinder unter 1 Jahr.

    Nehmen Sie die Reise auch zum Anlass, Ihren sonstigen Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen "Standard"-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Für Jordanien raten Experten auch zur Impfung gegen Hepatitis A (Gelbsucht). Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B, Tollwut.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Weitere Informationen
    GelbfieberKeine Impfvorschriften für Reisende, die aus Europa direkt einreisen (Direktflug). Wer aus einem von Gelbfieber betroffenen Land einreist (Endemiegebiet) und dort vorher innerhalb von 6 Tagen gewesen ist, muß eine Gelbfieberimpfung nachweisen (Gelbfieber-Impfbescheinigung). Kinder bis zum Alter von 1 Jahr, benötigen keine Gelbfieber-Impfung.Eine Impfbescheinigung wird derzeit benötigt bei der Einreise aus:Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Argentinien, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Ecuador, Elfenbeinküste, Französisch-Guyana, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Kongo, Kongo, Demokratische Republik, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Ruanda, Sao Tome und Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Suriname, Tansania, Togo, Trinidad und Tobago, Tschad, Uganda, Venezuela, Zentralafrikanische Republik
    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung ist in Jordanien nicht mit Deutschland oder West-Europa vergleichbar. Die medizinische Versorgung in der Hauptstadt Amman ist zum Teil sehr gut. Außerhalb der Hauptstadt gibt es Einschränkungen bei der Versorgung.Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Wer nach Jordanien reist, sollte auf jeden Fall eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Medizinische Leistungen im Ausland sind oft deutlich teurer als in Deutschland und die gesetzlichen Krankenkassen dürfen die Kosten nur nach den deutschen Sätzen erstatten. Auch dürfen die gesetzlichen Krankenkassen z.B. bei einem Unfall keinen Rücktransport nach Deutschland erstatten.Grundsätzlich sollten alle Reisenden nach Jordanien eine Auslandskrankenversicherung abschließen.
    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Jordanien
Zeit
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt ganzjährig +1 Stunde (da auch in Jordanien auf die Sommerzeit umgestellt wird, bleibt der Zeitunterschied - bis auf wenige Tage des Übergangs - erhalten).
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Jordanien:
00962 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Jordanien nach Deutschland:
0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom.

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität