DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Island

    ADAC-Partnerclub

    Felag Islenskra Bifreidaeigenda (FIB)
    Skulagata 19
    101 Reykjavik
    Island
    Tel.: +354 4 14 99 99
    Fax: +354 4 14 99 98
    fib@fib.is
    www.fib.is

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft der Republik Island
    Rauchstraße 1
    10787 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 50 50 40 00
    Fax: +49 30 50 50 43 00
    infoberlin@mfa.is
    www.botschaft-island.de

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Sendiráð Sambandslýðveldisins Þýskalands
    Laufásvegur 31
    101 Reykjavík
    Island
    Tel.: +354 5 30 11 00
    Fax: +354 5 30 11 01
    https://reykjavik.diplo.de
    Hinweis: E-Mail über das Kontaktformular auf der Webseite
    Postanschrift:
    Pósthólf 400
    121 Reykjavík

    Tourismusinformation

    Visit Iceland
    Offizielle Touristeninformation

    info@visiticeland.com
    www.visiticeland.com

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten genügt der Personalausweis, vorläufige Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder mit nicht sorgeberechtigten Erwachsenen reisen, sollten eine Vollmacht der Eltern/Erziehungsberechtigten in englischer Sprache bei sich tragen, auf der unter anderem Name, Geburtstag, Adresse und Telefonnummer der Eltern angegeben sind. Verreist nur ein Elternteil mit seinem Kind, sollte die Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils mitgeführt werden. Die Vollmacht muss nicht beglaubigt sein.
    Die Clubjuristen des ADAC haben drei Vorlagen erstellt, die entsprechend zu ergänzen sind (Achtung: keine amtlichen Dokumente sondern nur Empfehlungen):
    Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Führerschein

    Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

    Fahrzeugpapiere

    Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.
    Als Nachweis für eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung reicht das deutsche Autokennzeichen. Dennoch wird die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte empfohlen, da Mithilfe der Karte die Schadensabwicklung erleichtert wird.
    Eine Genehmigung für die vorübergehende Einfuhr (bis max. 1 Jahr) des eigenen Fahrzeuges wird von den isländischen Zollbehörden ausgestellt, entweder von den Zollmitarbeitern am Fährhafen in Seydisfjordur oder im Zoll Hauptsitz in Reykjavik. Weitere Informationen unter

    Weitere Bestimmungen

    Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

    Mieten von Fahrzeugen im Reiseland

    Leihwagen können nur unter Vorlage einer Kreditkarte angemietet werden. Wir empfehlen, die Versicherungsbedingungen vor Anmietung eines Fahrzeuges zu erfragen.

    Hund und Katze

    Weitere Regelungen

    Für die Einreise mit Hund oder Katze ist eine Einfuhrgenehmigung und eine Quarantäne im Land erforderlich. Detailbestimmungen finden Sie auf der website der isländischen Lebensmittel- und Veterinärbehörde:
    Icelandic Food and Veterinary Authority
    Austurvegur 64
    800 Selfoss
    Island
    Tel.: +354 5 30 48 00
    Fax: +354 5 30 48 01
    mast@mast.is
    Isländische Lebensmittel- und Veterinärbehörde

    Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

    Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden.
    Angler-Ausrüstung, -Schutzkleidung und -Stiefel sowie Reitkleidung müssen fabrikneu sein oder es wird eine amtliche Desinfektions-Bescheinigung verlangt.

    Lebens- und Genussmittel

    Zollfrei zum Verbrauch bleiben:
    1 l Spirituosen (über 21 Vol.-%) und 1 l alkoholische Getränke (21 Vol.% und geringer) und 6 l Bier
    - oder -
    1 l Spirituosen (über 21 Vol.-%) und 9 l Bier
    - oder -
    1,5 l alkoholische Getränke (21 Vol.-% und geringer) und 9 l Bier
    - oder -
    3 l alkoholische Getränke (21 Vol.-% und geringer) und 6 l Bier
    - oder
    12 l Bier.
    (alkoholische Getränke nur für Reisende ab 20 Jahren erlaubt);
    200 Zigaretten oder 250 g andere Tabakwaren (nur für Reisende ab 18 Jahren erlaubt).

    Zollfrei sind pro Person Lebensmittel bis zu 3 kg und bis zu einem Wert von 25.000 ISK.

    Fleisch und Geflügel sowie Produkte davon sind nur als Vollkonserve, Milch und Milchprodukte nur sterilisiert gestattet. Nicht mitführen dürfen Sie ungekochte Eier.

    Weitere Produkte und Güter

    Die Mitnahme von Medikamenten ist nur im Rahmen des angemessenen persönlichen Bedarfes gestattet.
    Die Mitnahme von Selbstverteidigungswaffen aller Art, z.B. auch von Klapp- und Springmessern sowie von Dolchen mit über 12 cm Klinge ist verboten.
    Über die Mitnahme von Waffen und Munition zu Sport- oder Jagdzwecken erteilt die isländische Botschaft Auskunft.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2019
    01.01. Neujahrstag
    18.04. Gründonnerstag
    19.04. Karfreitag
    21.04. Ostersonntag
    22.04. Ostermontag
    25.04. Sommertag
    01.05. Tag der Arbeit
    30.05. Christi Himmelfahrt
    09.06. Pfingstsonntag
    10.06. Pfingstmontag
    17.06. Nationalfeiertag
    05.08. Handelsfeiertag
    24.12. Heiliger Abend (meist ab Mittag)
    25.12. 1. Weihnachtsfeiertag
    26.12. 2. Weihnachtsfeiertag
    31.12. Silvester (ab Mittag)
    2018
    21.12.2017 - 03.01.2018 Weihnachtsferien
    26.03.2018 - 02.04.2018 Frühlingsferien
    06.06.2018 - 21.08.2018 Sommerferien (Gesamtzeitraum, je nach Schulart unterschiedlich)
    21.12.2018 - 03.01.2019 Weihnachtsferien

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für die Einreise nach Island keine Impfungen nachzuweisen.

    Nehmen Sie aber die Reise zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen 'Standard'-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Island hat westeuropäisches Niveau.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Zwischen Deutschland und Island besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Bei Vorlage der European Health Insurance Card (EHIC) besteht Anspruch auf kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern und bei Vertragsärzten.
    Trotzdem sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, da deutsche Krankenkassen z.B. keine Kosten für einen Krankenrücktransport erstatten.
    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Lkw-Fahrverbote
    In Island besteht kein Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.

    Für einzelne Straßen kann es jedoch spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Europäische Notrufnummer 1 112
    1 unter der EU-weit einheitlichen Rufnummer erreichen Sie sowohl über das Festnetz als auch über die Mobilfunknetze eine Leitstelle, die Ihren Anruf an den zuständigen Rettungsdienst weitergibt. Rufen Sie diese Nummer in allen Fällen an, in denen Sie die Notfallhilfe der Polizei, der Feuerwehr oder des Notarztes bzw. eines Krankenwagens benötigen. Die EU-Notrufnummer wird auch in einigen weiteren Ländern verwendet.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 1,66 € / 225,70 ISK
    Benzin 1,66 € / 225,60 ISK
    Angegebene Preise sind Mittelwerte.
    Die Einfuhr von Kraftstoff in Reservekanistern ist verboten.
    An den Hauptrouten sind Tankstellen in ausreichender Zahl vorhanden. In und um Reykjavík sind während des Sommers die Tankstellen meist bis 23.30 Uhr geöffnet. Zum Automaten-Tanken benötigen Sie die PIN Ihrer Kreditkarte oder ISK Banknoten.
    Weitere Informationen unter:

    Tempolimits

    Pkw Gespann Motorrad Wohnmobil leicht1
    innerorts 50 50 50 50
    außerorts 802 80 802 802

    1 für alle Wohnmobile, unabhängig vom Gewicht

    2 gilt auf nicht befestigten Straßen und Schotterstraßen. Auf Asphaltstraßen gilt 90 km/h.

    Wichtige Verkehrsbestimmungen

    Mit dem Auto unterwegs

    Ein Video zum Autofahren finden Sie unter:
    Die wichtigsten Landstraßen sind größtenteils asphaltiert, einige Abschnitte der Ringstraße (Nationalstr. 1), Berg- und Hochlandstraßen haben meist eine (oft lockere) Schotterdecke.
    Informationen über die Befahrbarkeit öffentlicher Straßen sind telefonisch beim Straßenamt, Tel.: 1777 oder +354 522 1000 zu erhalten, Informationen über das Wetter beim Wetterdienst, Tel. +354 522 6000 oder +354 902 0600.
    Informationen erhalten Sie auch unter:
    Das Fahren abseits der Straßen / Pisten ist verboten.

    Promillegrenze

    Sie beträgt 0,5.

    Halten und Parken

    Halteverbot bei durchgezogener gelber Linie am Fahrbahnrand.
    Parkverbot bei unterbrochener gelber Linie am Fahrbahnrand.
    Parkverbot 20 m vor/nach einer Bushaltestelle und 10 m vor/nach Straßeneinmündung.

    Lichtpflicht

    Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht (oder alternativ Tagfahrleuchten) gefahren werden.

    Kindersitze

    Kinder bis zum vollendeten 3. Lebensjahr dürfen nur in Rückhalteeinrichtungen befördert werden. Für Kinder über 3 Jahre und kleiner als 1,50 m ist auf Vorder- und Rücksitzen ein geeigneter Kindersitz vorgeschrieben. Kinder dürfen im Vordersitz nur dann sitzen, wenn der Beifahrersitz- Airbag deaktiviert ist.

    Warnwestenpflicht

    Das Tragen einer reflektierenden Warnweste beim Verlassen des Fahrzeuges im Falle einer Panne oder eines Unfalls außerhalb geschlossener Ortschaften ist vorgeschrieben.

    Weitere Mitführpflichten

    Schmutzfänger sind vorgeschrieben, wenn der Abstand zwischen der Oberkante des Reifens und dem Kotflügel mehr als 15 cm beträgt.

    Winterausrüstung

    Winterreifenpflicht vom 1. November bis 15. April des Folgejahres.

    Bußgelder - Besonderheiten

    Bußgelder für Verkehrsübertretungen dürfen von der Polizei direkt vor Ort verlangt werden.

    Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

    Bei einem Unfall sollte die Polizei verständigt werden.
    Bei Sachschäden ist die Verwendung des "Europäischen Unfallberichts" zu empfehlen (in den ADAC Geschäftsstellen mehrsprachig erhältlich).

    Besondere Verkehrszeichen

    Bifreidastaedi bönnud Parken verboten
    Lokad Gesperrt
    Öll umferd bönnud Durchfahrt verboten
    Einstefna Einbahnstraße
    Blindhaed(ir) unübersichtliche Stelle(n)
    Varúd Vorsicht
    Haetta Gefahr
    Vegarlykkja Umleitung
    Malbik endar Asphaltstraße mündet in Schotterstraße
    Einbreid brú einspurige Brücke

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Island
Zeit
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt -1 Stunde, während der Sommerzeit (MESZ) -2 Stunden.
Auf Island ist keine Umstellung auf Sommerzeit vorgesehen.
Zahlungsmittel und Geld
100 ISK (Isländische Krone) = 0,74 Euro
1 Euro = 135,84 ISK (Isländische Krone)

Untereinheit: Aurar

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Fr 9.15-16.00 Uhr.

Bargeldlos bezahlen

Die Akzeptanz der gängigen internationalen Kreditkarten und der Bankarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) ist hoch.
Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.

Besondere Hinweise

Wir empfehlen, sich vor Abreise bei Ihrem Bankinstitut zu erkundigen, ob Ihre Bankkarte (ec-Karte) für die Verwendung im Ausland freigeschaltet ist.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Island: 00354 + 7-stellige Teilnehmernummer (es gibt keine Ortsvorwahl)

Zu Hause anrufen

Von Island nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Öffentliche Telefonzellen stehen häufig nur noch bei Post- und Telefonämtern. Telefonkarten sind unter anderem auch an Kiosken und Tankstellen erhältlich.
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt (50 Hertz Wechselstrom).

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität