DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Israel

    ADAC-Notrufnummer

    Im Falle einer Autopanne, in Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslandsnotruf.
    ADAC Auslandsnotruf

    Deutschland
    Tel.: +49 89 22 22 22

    ADAC-Partnerclub

    Automobile and Touring Club of Israel (MEMSI)
    20 Harekevet St
    65117 Tel Aviv
    Israel
    Tel.: +972 3 564 11 21
    Fax: +972 3 564 11 67
    memsi@memsi.co.il
    www.memsi.co.il

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft des Staates Israel
    mit Konsularabteilung
    Auguste-Viktoria-Straße 74-76
    14193 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 89 04 55 00
    Fax: +49 30 89 04 53 09
    botschaft@israel.de
    https://embassies.gov.il/berlin
    Hinweis: Konsularabteilung: Tel. +49 30 89 04 55 11, consular1@berlin.mfa.gov.il

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Embassy of the Federal Republic of Germany
    Migdal Tower, 19. Stock
    Daniel Frisch Str. 3
    6473104 Tel Aviv
    Israel
    Tel.: +972 3 693 13 13
    Fax: +972 3 696 92 17
    https://tel-aviv.diplo.de/il-de
    Hinweis: E-Mail über das Kontaktformular auf der Webseite
    Postanschrift:
    P.O. Box 16038
    6116001 Tel Aviv

    Tourismusinformation

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Deutsche, die am oder nach dem 1.1.1928 geboren sind, erhalten bei einem Aufenthalt von bis zu drei Monaten an der Grenze eine kostenlose Einreisegenehmigung. Dazu ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich, das Dokument muss noch mindestens sechs Monate über die Reise hinaus gültig sein. (Vor 1928 geborene Deutsche müssen bei der israelischen Botschaft in Deutschland ein Visum beantragen.)
    Die Einreise kann allen Personen verweigert werden, die zum Boykott von Israel aufgerufen bzw. sich an einem solchen Boykott beteiligt haben oder die einer Organisation mit solchen Zielen angehören.
    Personen, die Stempel von Iran oder anderen arabischen Staaten (außer von Jordanien und Ägypten), von Malaysia, Indonesien oder dem Sudan im Pass tragen, Deutsche mit auch nur vermuteter arabischer oder iranischer Abstammung sowie Deutsche palästinensischer Herkunft müssen bei der Einreise mit einer strengen Sicherheitsbefragung rechnen. Das Auswärtige Amt empfiehlt vorab eine Nachfrage bei der israelischen Botschaft in Berlin.
    Bei der Einreise über den internationalen Flughafen Ben Gurion sowie über die Grenzübergänge Taba (zwischen Israel und Ägypten) und King Hussein- (Allenby)-Bridge (zwischen Westjordanland und Jordanien) wird eine Einreisekarte ("B2 Stay Permit") ausgestellt, die bis zur Ausreise aufbewahrt und im Land ständig mitgeführt werden muss. Ein Einreisestempel im Pass wird nicht angebracht.
    Bei der Einreise über den israelisch-jordanischen Grenzübergang Yitzhak Rabin zwischen Aqaba und Eilat wird keine Einreisekarte ausgestellt. Es ist dort darauf zu achten, dass ein Sichtvermerk in den Pass gestempelt wird, der die maximale Aufenthaltsdauer (sie beträgt meist 3 Monate) festlegt. Auf Wunsch kann der Sichtvermerk auch auf ein separates Papier gestempelt werden. Es ist bis zur Ausreise aufzubewahren und im Land immer mitzuführen.
    Deutsche Staatsangehörige können während der Öffnungszeiten der Kontrollstellen problemlos von Israel in die Palästinensischen Gebiete (Westjordanland) reisen. Mit kurzfristigen Schließungen ist zu rechnen.
    Für deutsche Staatsangehörige, die im palästinensischen Personenregister eingetragen sind bzw eine palästinensische Personenkennziffer (ID-Nummer) haben, sowie für deren Ehegatten, gelten besondere Einschränkungen und Auflagen. Genauere Informationen finden sich im Link des Auswärtigen Amtes
    Reiseziel ausschließlich Palästinensische Gebiete:
    Wer als Reiseziel ausschließlich palästinensiche Gebiete angibt, muss mit einer längeren Befragung rechnen. Solche Reisende erhielten in letzter Zeit mitunter "PA-Only"- oder "Judea & Samaria Permit"-Stempel im Pass, aufgrund derer eine Ausreise lediglich über die Allenby-Brücke gestattet wird. Die Ausreise über den Flughafen Ben Gurion ist dann nicht möglich.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Minderjährige unter 16 Jahren, die allein oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, sollten eine Einverständniserklärung beider Eltern mitführen. Minderjährige, die mit nur einem Erziehungsberechtigten reisen, sollten die Einverständniserklärung des anderen Elternteils mitführen.
    Die Clubjuristen des ADAC haben drei Vorlagen erstellt (Achtung: keine amtlichen Dokumente sondern Empfehlungen):

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen.

    Dazu gehören u.a. 1 Fotoapparat und 1 Videokamera, 1 Laptop, 1 CD-Player mit CDs, 1 Fernglas, Sport- und Campingausrüstung. Vorsicht: CTX- und 3DX-Scanner und können Filme im Flug-Handgepäck zerstören. Bitten Sie um Handkontrolle Ihrer Filme.

    Wertvolle Gegenstände (z.B. Videokamera, Tauchausrüstung, Laptop etc.) müssen bei der Einreise deklariert werden. In der Regel wird von den Zollbehörden die Hinterlegung einer Kaution gefordert, die mit Bargeld, Reiseschecks oder durch Belastung der Kreditkarte erbracht werden kann. Die Höhe der Kaution wird anhand amtlicher Preislisten festgelegt.

    Lebens- und Genussmittel

    Zollfrei zum Verbrauch bleiben (Alkohol und Tabak ab 18 Jahren):
    250 Zigaretten oder 250 g Tabak in anderer Form; 2 l Wein und 1 l Spirituosen; 250 ml Eau de Toilette oder Parfüm; Lebensmittel (davon höchstens 3 kg, je Sorte nicht mehr als 1 kg) und Geschenke bis zum Gegenwert von 200 US-$.

    Einfuhrverbot besteht für frisches Fleisch, frische Früchte, Medikamente (außer in Verbindung mit einer ärztlichen Bescheinigung, dass die mitgeführten Medikamente über den Zeitraum des Urlaubs zum eigenen Gebrauch benötigt werden), pornographische Literatur, Publikationen aus arabischen Ländern und Stichwaffen. Schusswaffen sind genehmigungspflichtig. Verboten sind auch Klappmesser mit mehr als 10 cm langer Klinge sowie andere Messer, die als Waffen anzusehen sind (z.B. Dolche).

    Bei der Ausreise zu beachten

    Kontrollen betreffen Antiquitäten, die nur mit schriftlicher Genehmigung der Antiquitätenbehörde in Jerusalem ausgeführt werden dürfen. Das betrifft Kunstobjekte, die vor dem 17. Jh. n.Chr. gefertigt wurden:

    Israel Antiquities Authority, Rockefeller Museum Building, 91004, Jerusalem, Israel, www.antiquities.org.il

    Bei der Ausreise vom Flughafen Ben Gurion aus kann es zur Einbehaltung von elektronischen Geräten, insbesondere Laptops, durch die israelischen Sicherheitsbehörden kommen. In diesen Fällen werden die Computer eingehend untersucht und dann nach ein bis drei Tagen an den Aufenthaltsort des Reisenden nachgesandt.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2019
    09.04. Wahltag
    20.04. Pessach I
    26.04. Pessach VII
    09.05. Unabhängigkeitstag
    02.06. Jerusalem-Tag
    09.06. Schawuot
    30.09. Rosch ha-Schana (Neujahr)
    01.10. Rosch ha-Schana II
    17.09. Wahltag
    09.10. Yom Kippur
    14.10. Sukkot I
    21.10. Schmini Azeret/ Simchat Torah
    2020
    09.04. Pessach I
    15.04. Pessach VII
    29.04. Unabhängigkeitstag
    22.05. Jerusalem-Tag
    29.05. Schawuot
    19.09. Rosch ha-Schana (Neujahr)
    20.09. Rosch ha-Schana II
    28.09. Jom Kippur
    03.10. Sukkot I
    10.10. Schmini Azeret/ Simchat Torah
    Neben den o. g. gesetzlichen Feiertagen gibt es weitere religiöse Feiertage.
    2021
    28.03. Pessach I
    03.04. Pessach VII
    15.04. Unabhängigkeitstag
    10.05. Jerusalem-Tag
    17.05. Schawuot
    07.09. Rosch ha-Schana (Neujahr)
    08.09. Rosch ha-Schana II
    16.09. Jom Kippur
    21.10. Sukkot I
    28.09. Schmini Azeret/ Simchat Torah
    Neben den o. g. gesetzlichen Feiertagen gibt es weitere religiöse Feiertage.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für die Einreise nach Israel keine Impfungen nachzuweisen.

    Nehmen Sie die Reise aber zum Anlass, Ihren sonstigen Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen "Standard"-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Für Israel raten Experten auch zur Impfung gegen Hepatitis A (Gelbsucht). Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B, Tollwut und evtl. Meningokokken-Meningitis und Typhus.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Israel ist gut bis sehr gut. In den palästinensischen Gebieten ist die Versorgung eingeschränkt.Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Wer nach Israel reist, sollte auf jeden Fall eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Medizinische Leistungen im Ausland sind oft deutlich teurer als in Deutschland und die gesetzlichen Krankenkassen dürfen die Kosten nur nach den deutschen Sätzen erstatten. Auch dürfen die gesetzlichen Krankenkassen z.B. bei einem Unfall keinen Rücktransport nach Deutschland erstatten.Grundsätzlich sollten alle Reisenden nach Israel eine Auslandskrankenversicherung abschließen.
    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Klima
    Beste Reisezeit: April bis Juni und September/Oktober

    Es herrscht Mittelmeerklima wie an der italienischen oder französischen Riviera. Geprägt wird es von einem stark ausgeprägten Gegensatz zwischen trocken-heißen Sommern und kühlen Wintern mit häufigen, kurzen Niederschlägen.

    Im Wüstenklima des Negev herrscht das ganze Jahr über Tockenheit und Tageshitze, in der Nacht empfindliche Kühle; in Elat am Roten Meer sind die Wintermonate sonnig und warm.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Polizei 100
    Unfall / Notarzt 101
    Feuerwehr 102

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Tempolimits

    Pkw Gespann Motorrad
    innerorts 50 50 50
    außerorts 90 90 90
    Autobahnen1 100 100 100

    1 Die Höchstgeschwindigkeit auf dem Highway 6 beträgt 110 km/h

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Israel
Zeit
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt ganzjährig +1 Stunde (da auch in Israel auf die Sommerzeit umgestellt wird, bleibt der Zeitunterschied erhalten).
Zeitgleichheit besteht nur in den Zeiten des jeweiligen Übergangs.
Zahlungsmittel und Geld
100 ILS (Neuer Schekel) = 25,81 Euro
1 Euro = 3,88 ILS (Neuer Schekel)

Untereinheit: Agorot

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Die Ein- oder Ausfuhr von Barmitteln im Gegenwert ab 100.000 NIS sind schriftlich mittels Formular zu deklarieren.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel So bis Fr 8.30-12 Uhr. So, Di, Do auch am Nachmittag von 16-18 Uhr.

Bargeldlos bezahlen

Die Akzeptanz der gängigen internationalen Kreditkarten ist hoch.

Besondere Hinweise

Wir empfehlen, sich vor Abreise bei Ihrem Bankinstitut zu erkundigen, ob Ihre Bankkarte (ec-Karte) für die Verwendung im Ausland freigeschaltet ist.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Israel: 00972 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Israel nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom.

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität