DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise

– Europa – 18.08.2017 | 09:55

Bußgelder aus dem Urlaub werden vollstreckt

Seit 2010 können Strafen aus fast allen EU-Staaten auch in Deutschland vollstreckt werden. Der ADAC empfiehlt, die Bußgeldbescheide aus dem Ausland nicht zu ignorieren, sondern Mehr

Alle aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise anzeigen

Praktische Hinweise

  • ADAC in Finnland

    ADAC-Partnerclub

    AL autoliito
    Hämeentie 105 A
    00550 Helsinki
    Finnland
    Tel.: +358 9 77 47 64 00
    Fax: +358 9 72 58 44 60
    autoliitto@autoliitto.fi
    www.autoliitto.fi

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft der Republik Finnland
    Rauchstraße 1
    10787 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 50 50 30
    Fax: +49 30 50 50 33 33
    info.berlin@formin.fi
    www.finnland.de

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Saksan liittotasavallan suurlähetystö
    Krogiuksentie 4
    00340 Helsinki
    Finnland
    Tel.: +358 9 45 85 80
    Fax: +358 9 45 85 82 58
    info@helsinki.diplo.de
    www.helsinki.diplo.de

    Tourismusinformation

    Finland Convention Bureau / Finpro Oy.
    Porkkalankatu 1
    00181 Helsinki
    Finnland
    Tel.: +358 29 5 05 80 00
    info@fcb.fi
    www.visitfinland.com
    Postanschrift:
    PO Box 358
    00181 Helsinki

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten genügt der Personalausweis, vorläufige Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, wird die Mitnahme einer amtlich beglaubigten Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten in englischer Sprache empfohlen. Die Clubjuristen des ADAC haben eine Vorlage erstellt (Achtung: kein amtliches Dokument sondern nur eine Empfehlung):
    Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Führerschein

    Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

    Fahrzeugpapiere

    Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.
    Die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte wird empfohlen. Sie dient als Versicherungsnachweis am Unfallort und kann zur problemloseren Schadenabwicklung beitragen.

    Weitere Bestimmungen

    Das Nationalitätskennzeichen muss am Fahrzeug angebracht oder im EU-Nummernschild enthalten sein.
    Bei Reisen außerhalb der EU ist nach wie vor ein großes „D-Schild“ mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm anzubringen. Von den Nicht-EU-Staaten akzeptieren lediglich die Schweiz, Norwegen und Liechtenstein das kleine „D“ im Euro-Kennzeichen.

    Hund und Katze

    Ausweise und Kennzeichnungen

    Erforderlich ist der EU-Heimtierausweis.
    Darin muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder gut leserliche Tätowierung eingetragen sein. Für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet werden, ist der Mikrochip Pflicht. Für tätowierte Tiere muss belegt werden können, dass die Tätowierung vor dem 3.7.2011 erfolgte.

    Impfungen

    Im EU-Heimtierausweis müssen von einem Tierarzt eingetragen sein:
    • die Tollwutimpfung (Erstimpfung mind. 21 Tage vor Einreise)
    • bei Hunden auch die Behandlung gegen den Fuchsbandwurm (echinococcus multilocularis): a) entweder eine Behandlung 1-5 Tage vor der Einreise oder b) vor der Einreise mindestens zwei Behandlungen, durchgeführt im Abstand von maximal 28 Tagen; während des Finnland-Aufenthalts weitere Behandlungen in Intervallen von maximal 28 Tagen. Bei Direkteinreise aus Norwegen ist keine Echinococcus-Behandlung erforderlich.

    Weitere Regelungen

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen.

    Lebens- und Genussmittel

    Im privaten Reiseverkehr innerhalb der EU dürfen Sie Waren zum eigenen Verbrauch unbegrenzt mitführen. Zur Abgrenzung zwischen privater und gewerblicher Verwendung gibt es Richtmengen:
    10 l alkoholische Getränke über 22 Vol.-%, 20 l alkoholische Getränke unter 22 Vol.-%, 90 l Wein (maximal 18 Vol.-%), davon höchstens 60 l Schaumwein (maximal 15 Vol.-%) und 110 l Bier. Einschränkungen: Bei Mitnahme von größeren Mengen müssen Sie glaubhaft machen können, dass die Ware tatsächlich nur dem persönlichen Verbrauch dient. Spirituosen über 80 Vol.-% dürfen nicht eingeführt werden, Spirituosen ab 22 Vol.-% nur von Personen ab 20 Jahren, alkoholische Getränke unter 22 Vol.-% nur von Personen ab 18 Jahren.
    Tabakwaren für den persönlichen Gebrauch dürfen mit folgenden Einschränkungen eingeführt werden: Jedes Päckchen muss in finnischer und schwedischer Sprache eine Warnung vor den gesundheitlichen Risiken durch Tabak, die Angabe des Teer-, Nikotin- und Kohlenmonoxidgehaltes und Informationen, die die Identifizierung und Rückverfolgung des Produktes ermöglichen, aufweisen. Ohne diese Beschriftung dürfen für den persönlichen Gebrauch höchstens 200 Zigaretten, 50 Zigarren, 100 Zigarillos und 250 g Tabak eingeführt werden. Unter 18-Jährige dürfen keine Tabakwaren einführen.

    Bei der Einreise aus Nicht EU-Ländern

    Aus Nicht-EU-Staaten sowie bei der Ein- oder Ausreise auf die oder von den Aland-Inseln dürfen pro Person Waren bis zum Wert von insgesamt 300 Euro (bei Flug- und Seereisenden 430 Euro) zollfrei eingeführt werden. Bei Reisenden mit Privatflugzeugen oder -booten beträgt der maximale Warenwert 300 Euro.
    Grudsätzlich ist die Einfuhr von Lebensmitteln aus Nicht-EU-Ländern verboten. Davon ausgenommen sind
    - 10 kg Fleisch oder Milch/-produkte von den Färöer Inseln, aus Grönland und Island.
    - 20 kg Fischprodukte oder ein ganzer Fisch (von den Färöer und as Grönland ohne Beschränkung)
    - 2 kg Lebensmittel tierischer Herkunft (Honig, Eier, Schnecken u.ä.).

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2017
    01.01. Neujahrstag
    06.01. Heilige Drei Könige
    14.04. Karfreitag
    16.04. Ostersonntag
    17.04. Ostermontag
    01.05. Maifeiertag (Vappu)
    25.05. Christi Himmelfahrt
    04.06. Pfingstsonntag
    24.06. Mittsommertag
    04.11. Allerheiligen
    06.12. Unabhängigkeitstag
    25.12. Weihnachten
    26.12. Stephanstag
    In Finnland fällt Allerheiligen auf den Samstag zwischen dem 31.10. und dem 06.11.
    2018
    01.01. Neujahrstag
    06.01. Heilige Drei Könige
    30.03. Karfreitag
    01.04. Ostersonntag
    02.04. Ostermontag
    01.05. Maifeiertag (Vappu)
    10.05. Christi Himmelfahrt
    20.05. Pfingstsonntag
    23.05. Mittsommer
    03.11. Allerheiligen
    06.12. Unabhängigkeitstag
    25.12. Weihnachten
    26.12. Stephanstag
    In Finnland fällt Allerheiligen auf den Samstag zwischen dem 31.10. und dem 06.11.
    2016
    21.12.2015 - 06.01.2016 Weihnachtsferien
    22.02.2016 - 26.02.2016 Winterferien
    25.03.2016 - 28.03.2016 Osterferien
    06.06.2016 - 19.08.2016 Sommerferien
    17.10.2016 - 21.10.2016 Herbstferien
    19.12.2016 - 06.01.2017 Weihnachtsferien
    2017
    19.12.2016 - 06.01.2017 Weihnachtsferien
    20.02.2017 - 24.02.2017 Winterferien
    13.04.2017 - 17.04.2017 Osterferien
    04.06.2017 - 10.08.2017 Sommerferien
    16.10.2017 - 22.10.2017 Herbstferien
    23.12.2017 - 07.01.2018 Weihnachtsferien
    2018
    23.12.2017 - 07.01.2018 Weihnachtsferien
    19.02.2018 - 23.02.2018 Winterferien
    30.03.2018 - 02.04.2018 Osterferien
    04.06.2018 - 10.08.2018 Sommerferien
    06.10.2018 - 21.10.2018 Herbstferien
    22.12.2018 - 06.01.2019 Weihnachtsferien

    In Finnland gibt der Staat nur die Anzahl der Ferientage vor und überlässt es den einzelnen Schulen, die Ferientermine zu bestimmen. Die angegeben Termine sind deshalb nur Richtwerte.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für die Einreise nach Finnland keine Impfungen nachzuweisen.

    Nehmen Sie aber die Reise zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen 'Standard'-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.

    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), Hepatitis A, Hepatitis B.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Finnland hat westeuropäisches Niveau.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Zwischen Deutschland und Finnland besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Bei Vorlage der European Health Insurance Card (EHIC) besteht Anspruch auf kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern und bei Vertragsärzten.
    Trotzdem sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, da deutsche Krankenkassen z.B. keine Kosten für einen Krankenrücktransport erstatten.
    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Lkw-Fahrverbote
    In Finnland besteht kein Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.

    Für einzelne Straßen kann es jedoch spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Europäische Notrufnummer 1 112
    1 unter der EU-weit einheitlichen Rufnummer erreichen Sie sowohl über das Festnetz als auch über die Mobilfunknetze eine Leitstelle, die Ihren Anruf an den zuständigen Rettungsdienst weitergibt. Rufen Sie diese Nummer in allen Fällen an, in denen Sie die Notfallhilfe der Polizei, der Feuerwehr oder des Notarztes bzw. eines Krankenwagens benötigen. Die EU-Notrufnummer wird auch in einigen weiteren Ländern verwendet.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 1,26 €
    Diesel
    Bleifrei Super Plus (98 Oktan) 1,53 €
    98 E
    Angegebene Preise sind Mittelwerte.
    Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, nicht mehr als 10 Liter Kraftstoff im Reservekanister mitzuführen. Auf Fährschiffen kann die Mitnahme verboten sein. Auskünfte erteilt die Reederei.
    Tankstellen sind flächendeckend, jedoch werden im dünn besiedelten Norden die Abstände zwischen den einzelnen Stationen größer. Nutzen Sie dort jede Tankmöglichkeit.
    Tankstellen sind in der Regel Mo-Fr 7-21 Uhr und So oft kürzer geöffnet. Ein Großteil der Tankstellen akzeptiert an der Kasse die gängigen internationalen Kreditkarten, manche auch die Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY Symbol). An einigen SB-Automaten kann mit Banknoten getankt werden, nicht jedoch mit im Ausland (Deutschland) ausgestellten Karten.
    Beim Tanken von E10 sollte darauf geachtet werden, dass der Kraftstoff die europäische Norm EN 228 für Ottokraftsoffe erfüllt. Diese beinhaltet seit Oktober 2012 auch einheitliche Qualitätsanforderungen für E10-Kraftstoffe.
    CNG ist erhältlch, LPG steht nicht zur Verfügung.

    Tempolimits

    Pkw Gespann Motorrad Wohnmobil leicht
    innerorts 50 50 50 50
    außerorts 80-1003 80 80-100 80
    Schnellstraßen5
    Autobahnen 120 80 1201 80

    1 je nach Beschilderung Motorrad mit Anhänger max. 80 km/h

    2 Motorrad mit Anhänger max. 80 km/h

    3 je nach Beschilderung

    4 gilt für alle Wohnmobile mit Eintrag "Wohnmobil" im Kfz-Schein, unabhängig vom Gewicht. Außerorts und auf Autobahnen können folgende Wohnmobile 100 km/h fahren: Wohnmobile mit Erstzulassung ab 1.1.1995 bis zu einem Leergewicht von 1875 kg; - Wohnmobile bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht mit folgender Ausrüstung: ABS Bremsen, Airbag für den Fahrer, Sicherheitsgurte an allen Sitzen, die während der Fahrt angelegt werden müssen. Sie müssen in allen Fällen vom Hersteller für Tempo 100 km/h zugelassen sein.

    5 Von Ende Oktober bis Ende Februar gelten geringere Höchstgeschwindigkeiten.

    Wichtige Verkehrsbestimmungen

    Mit dem Auto unterwegs

    Wildwechsel-Warnschilder sind unbedingt zu beachten. Elche oder Rentiere überqueren häufig die Straße, vor allem in der Dämmerung, insbesondere in den Monaten Mai, Juni, Oktober und November.

    Promillegrenze

    Sie beträgt 0,5.

    Vorfahrtsregelungen

    Die Straßenbahn hat immer Vorfahrt.

    Halten und Parken

    Bei Bezahlung per Mobiltelefon erhalten emissionsarme Fahrzeuge in Helsinki 50 % Ermäßigung auf die Parkgebühren. Dazu stehen zwei Systeme zur Verfügung:

    Parkerleichterungen für Schwerbehinderte

    Der blaue EU-Schwerbehindertenparkausweis wird derzeit in den Ländern der Conférence Européenne des Ministres des Transports (CEMT) und assoziierten Staaten anerkannt. Alle Länder der EU sind zugleich CEMT-Länder. Der orange Schwerbehindertenparkausweis gilt nicht im Ausland. Die Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich geregelt. Vor einem Auslandsaufenthalt muss daher immer überprüft werden, welche Bestimmungen in dem jeweiligen Zielland gelten.
    Eine Übersicht kann im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden:

    Lichtpflicht

    Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht (oder alternativ Tagfahrleuchten) gefahren werden.

    Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

    Das Benutzen und Mitführen von Radarwarngeräten ist verboten. Bei Nichtbeachtung drohen Geldstrafen.

    Kindersitze

    Kinder unter 135 cm Körpergröße müssen mit einem der Größe und dem Gewicht des Kindes entsprechenden Rückhaltesystem gesichert werden.

    Warnwestenpflicht

    Winterausrüstung

    Winterreifen

    Vom 1. Dezember bis 28. Februar (oder 29. Februar) des Folgejahres sind Winterreifen für sämtliche (auch im Ausland zugelassene) Kraftfahrzeuge vorgeschrieben. Bei Anhänger-Gespannen besteht diese Pflicht auch für gebremste Anhänger. Die Mindestprofiltiefe beträgt 3 mm, eine Profiltiefe von mindestens 5 mm ist empfohlen. In der Provinz Lappland sind von Mitte Oktober bis Ende April Winterreifen vorgeschrieben.

    Schneeketten

    Schneeketten können (zusätzlich zur Winterbereifung) montiert werden, wenn es die Straßen- und Wetterverhältnisse erfordern.

    Spikesreifen

    Erlaubt vom 1. November bis zum ersten Montag nach Ostern. Spikes müssen auf allen Rädern montiert sein.

    Geldbuße bei Zuwiderhandlung

    Verstöße gegen die Winterreifenpflicht werden mit einem Bußgeld geahndet.

    Bußgelder - Besonderheiten

    Strafen für Verkehrsverstöße sind verhältnismäßig hoch und werden auch bei ausländischen Verkehrssündern nach dem Einkommen berechnet.

    Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

    Unfälle (auch Wildunfälle) müssen der Polizei unter der Notrufnummer 112 gemeldet werden.
    Bei Sachschäden ist zusätzlich die Verwendung des »Europäischen Unfallberichts« zu empfehlen (in den ADAC Geschäftsstellen mehrsprachig erhältlich).

    Besondere Verkehrszeichen

    leiriytyminen kielletty Camping verboten
    kielletty verboten
    sateella liukas Rutschgefahr bei Nässe
    aluerajoitus regionale Geschwindigkeitsbegrenzung
    kiertotie Umleitung
    aja hitaasti langsam fahren
    ajo sallittu omalla vastuulla Befahren auf eigene Gefahr
    kokeile jarruja Bremstest machen
    tietyö Baustelle
    tie rankenteilla Straße im Bau
    päällystetyötä/ kunnossapitotyö Straßenarbeiten
    kelirikko Frostschäden
    moottoritie Autobahn
    maantie Landstraße
    valtatie Bundesstraße
    keskusta Stadtmitte, Zentrum
    silta Brücke
    lautta / lossi Fähre
    satama Hafen
    rautatieasema Bahnhof
    lentoasema Flughafen
    opastus Information
    näkötorni Aussichtsturm

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Finnland
Zeit
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt ganzjährig +1 Stunde.
Zahlungsmittel und Geld
€ (Euro)

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung.
Innerhalb der EU müssen Barmittel im Gesamtwert ab 10.000 Euro den Kontrolleinheiten des Zolls auf Befragen mündlich angezeigt werden. Das Mitführen eines Nachweises über die Herkunft der Barmittel und eine Begründung für den Verwendungszweck ist zu empfehlen.
Sollten Sie aus der EU in ein Nicht-EU-Land einreisen oder aus einem Nicht-EU-Land in die EU einreisen sind Sie verpflichtet, mitgeführte Barmittel ab 10.000 Euro (oder entsprechendem Gegenwert) schriftlich mittels Vordruck anzumelden.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.
1- und 2-Eurocent-Münzen werden in Finnland nicht mehr geprägt. Alle Preise werden auf die nächsten 5 Cent auf- oder abgerundet.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Fr 9.00-16.30 Uhr.

Bargeldlos bezahlen

Die Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-System ) wird als Zahlungsmittel vielfach akzeptiert. Auch die Akzeptanz der gängigen internationalen Kreditkarten ist sehr hoch.
Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Finnland: 00358 + Ortskennzeichen ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Finnland nach Deutschland: 0049 oder 990 49 oder 994 49 oder 999 49 (je nach Telekommunikationsanbieter) + Ortskennzeichen ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Durch die landesweite Verbreitung von Mobiltelefonen gibt es fast keine öffentlichen Fernsprecher mehr.
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt (50 Hertz Wechselstrom).

Finnland: die schönsten Städte

Rauma

Schief, bunt dekoriert und gut erhalten präsentiert sich die Altstadt Raumas mit ihren 600 Holzhäusern aus dem 18. und 19. Jh. Heute finden sich in der größten Holzhausstadt Skandinaviens, die 1992 Mehr

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität