DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Madagaskar

    ADAC-Partnerclub

    Fédération du Sport Automobile de Madagascar (F.S.A.M)
    BP 1623,
    79, rue Lallana Rabezavana
    Ambodifilao
    101 Anantanarivo
    Madagaskar

    Tel. und Fax (00261 20) 2 22 32 90

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft der Republik Madagaskar
    Seepromenade 92
    14612 Falkensee-Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 3322 231 40
    Fax: +49 3322 23 14 29
    info@botschaft-madagaskar.de
    www.botschaft-madagaskar.de

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Ambassade de la République fédérale d'Allemagne
    Ambodirotra
    101, Rue du Pasteur Rabeony Hans
    101 Antananarivo
    Madagaskar
    Tel.: +261 20 222 38 02
    Fax: +261 20 222 66 27
    https://antananarivo.diplo.de
    Hinweis: E-Mail über das Kontaktformular auf der Webseite. Weitere Telefonnummern: +261 20 222 38 03, +261 20 222 16 91
    Postanschrift:
    B.P. 516
    101 Antananarivo

    Tourismusinformation

    Office National du Tourisme de Madagascar
    Lot IBG 29C
    Antsahavola
    P.B. 1780
    101 Antananarivo

    Tel. (00261 20) 2 26 61 15
    Fax (00261 20) 2 26 61 15

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Es wird ein Visum benötigt. Für seine Erteilung ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich, das Dokument muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.
    Für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen und wenn die Einreise am internationalen Flughafen von Anantanarivo-Ivato oder an einem anderen Flughafen mit internationalen Verbindungen (Nosy Be, Antsiranana, Toamasina, Tulear, etc.) erfolgt, wird das Visum bei der Ankunft erteilt.
    In allen anderen Fällen ist bei der Botschaft von Madagaskar im Voraus ein Visum zu beantragen.
    Bei Einreise aus einem von der Weltgesundheitsorganisation als Gelbfieberinfektionsgebiet eingestuftem Land müssen Reisende ab einem Alter von mehr als 9 Monaten eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen. Dies gilt auch bei Flughafentransit über Addis Abeba (Äthiopien) oder Nairobi (Kenia). Die einmal durchgeführte Impfung ist lebenslang gültig. Die als Gelbfieberinfektionsgebiete eingestuften Länder finden Sie im folgenden Link in der linken Spalte "Country with risk of yellow fever transmission".

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Minderjährige, die nicht in Begleitung ihrer Erziehungsberechtigten reisen, sollten eine amtlich beglaubigte Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten in französischer Sprache mitführen. Allgemeine Informationen zu Einverständniserklärungen gibt das Auswärtige Amt in seinem Link

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Führerschein

    Der Internationale Führerschein ist erforderlich. Er besitzt allerdings nur in Verbindung mit der nationalen Fahrerlaubnis Gültigkeit!

    Fahrzeugpapiere

    Zusätzlich zur deutschen Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) sollte der Internationale Fahrzeugschein mitgeführt werden. Er kann vom Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle) ausgestellt werden.
    Erkundigen Sie sich bei Ihrem Kfz-Versicherer, ob die Grüne Versicherungskarte uneingeschränkt gültig ist bzw. ob er den Versicherungsschutz erweitern kann. Wenn nicht, muss bei Einreise an der Grenze eine Kurzzeit-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.
    Das Carnet de Passages ist für die vorübergehende, zollfreie Einfuhr eines Fahrzeuges nicht zwingend notwendig. In der Praxis wird es meistens anerkannt und erleichtert vielfach die Einreise.

    Weitere Bestimmungen

    Die erlaubte Aufenthaltsdauer für das Fahrzeug ist abhängig von der Gültigkeit des Visums des Importeurs, beträgt jedoch maximal 6 Monate.
    Zur Erledigung der Zollformalitäten ist es ratsam, den Service eines Zollagenten in Anspruch zu nehmen. Folgende Unterlagen sind außerdem erforderlich:
    • Bankgarantie
    • Rechnung über den Fahrzeugkauf
    • Aussage über den Wert des Fahrzeugs: bei Neufahrzeugen die Rechnung, bei Gebrauchtfahrzeugen ein Nachweis über den aktuellen Zeitwert
    • Nachweis über die in Madagaskar gültige Kfz-Versicherung

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Der Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden.
    Dazu gehören auch:
    1 Fotoapparat,
    1 Videokamera,
    1 Fernglas,
    1 Laptop,
    1 MP3-Player,
    1 CD-Player mit CD's,
    Campingausrüstung,
    kleine elektrische Geräte (z.B. Bügeleisen),
    Sportgeräte.

    Wertvolle elektronische Geräte sind zu deklarieren.

    Lebens- und Genussmittel

    Zollfrei zum Verbrauch bleiben für Reisende über 21 Jahre:
    - 500 Zigaretten oder 25 Zigarren oder 500 g Tabak
    - 1 Flasche alkoholische Getränke
    Parfüm ist zollpflichtig.

    Weitere Produkte und Güter

    Die Einfuhr von Waffen ist strikt verboten.

    Besondere Bestimmungen

    Die Einfuhr von Drogen aller Art ist strikt verboten.

    Bei der Ausreise zu beachten

    Die Ausfuhr von bestimmten Edel- und Halbedelsteinen, Versteinerungen und Fossilien ist verboten bzw. nur mit entsprechenden Begleitpapieren erlaubt.
    Die Ausfuhr von bestimmten einheimischen Tier- und Pflanzenarten (Lemuren, Schildkröten u.a.) ist verboten.
    Die Ausfuhr von Schmuck ist auf 1 kg beschränkt, es müssen die Umtauschquittungen mindestens im Wert des Schmuckes oder die Kaufquittungen vorgewiesen werden können.
    Es darf maximal 100 Gramm Vanille ausgeführt werden.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Eine gültige Schutzimpfung gegen Gelbfieber müssen Sie nachweisen, wenn Sie sich in den letzten zwei Wochen vor Einreise in einem der folgenden Länder aufgehalten haben: Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Argentinien, Benin, Bolivien, Brasilien, Burkina Faso, Burundi, Ecuador, Elfenbeinküste, Französisch-Guyana, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Kamerun, Kenia, Kolumbien, Rep. Kongo, Dem. Rep. Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Ruanda, Sao Tome und Principe, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Süd-Sudan, Suriname, Tansania, Togo, Trinidad und Tobago, Tschad, Uganda, Venezuela, Zentralafrikanische Republik.
    Impfbefreiungszeugnisse werden nicht zuverlässig akzeptiert. Kontaktieren Sie vorab die Botschaft!

    Nehmen Sie die Reise auch zum Anlass, Ihren sonstigen Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen 'Standard'-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Für Madagaskar raten Experten auch zur Impfung gegen Hepatitis A (Gelbsucht).
    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B, Tollwut, Typhus.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Weitere Informationen
    November 2017
    Aus Antanarivo, Toamasina und anderen Städten werden seit August 2017 vermehrt Fälle von Beulenpest und auch der selteneren, aber leichter von Mensch zu Mensch übertragbaren Lungenpest gemeldet. In dem Land werden Jahr für Jahr ca. 400 Fälle von Beulenpest bekannt. Im aktuellen Ausbruch allein geht man derzeit von ca. 1.800 Fällen aus; mehr als 120 Personen sind an der Krankheit verstorben.
    In aller Regel sind die von europäischen Touristen bevorzugten Orte und Stadtteile nicht betroffen, da es sich um eine Krankheit der Elendsquartiere handelt. In Gebieten, in denen Fälle bekannt wurden, sollte zu enger Kontakt zur Wohnbevölkerung vorsichtshalber gemieden werden. Bei Krankheitszeichen sollte möglichst früh ärztliche Hilfe gesucht werden.
    Malaria
    Das Risiko auf Madagaskar an Malaria zu erkranken, ist das ganze Jahr über hoch.
    Die Krankheit kommt im ganzen Land, auch in den Küstenregionen, vor.
    Das Risiko in der Hauptstadt und den Höhenlagen des Landesinneren ist niedriger als im restlichen Land. Die gefährliche Malaria tropica macht ca. 85% der Fälle aus.
    Die wichtigste Schutzmaßnahme gegen eine Erkrankung besteht in konsequentem Schutz gegen Mückenstiche. Dies gilt besonders während und kurz nach Regenzeiten.
    Die WHO und andere Gremien empfehlen zudem dringend die vorsorgliche Einnahme von Malariamedikamenten.
    Für Reisen in den Süden, die Hauptstadt und die Berge kann abweichend davon die Mitnahme eines geeigneten Medikaments für den Notfall ausreichend sein.
    Besprechen Sie die genaue Vorgehensweise unbedingt rechtzeitig mit einem erfahrenen Arzt.
    Medizinische Versorgung
    Eine medizinische Versorgung auf annähernd westeuropäischem Niveau ist auf Madagaskar auch in der Hauptstadt nicht gewährleistet!
    In ländlichen Gebieten kann höchstens mit einer sehr begrenzten Versorgung gerechnet werden.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Service, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zu den Möglichkeiten in der Region.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Wer nach Madagaskar reist, sollte unbedingt eine private Auslandskrankenversicherung abschließen, da deutsche Krankenkassen z.B. Kosten für einen Transport in geeignete Zentren oder zurück nach Deutschland nicht erstatten.

    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland. Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und unter der nachfolgenden Email-Adresse vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Klima
    Das tropische Klima der Insel ist regional unterschiedlich ausgeprägt: Die östliche Gebirgsseite erhält durch den Südostpassat ganzjährig hohe Niederschläge, während im Hochland und auf der Westseite (mit einer Trockenzeit von April bis Oktober) weniger Niederschläge fallen. Von November bis April wird Madagaskar häufig von tropischen Wirbelstürmen, den sogenannten Mauritiusorkanen, heimgesucht.

    Die beste Reisezeit ist von Mai bis Ende Oktober.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 0,93 € / 2775,00 MGA
    Benzin 1,21 € / 3586,00 MGA
    Angegebene Preise sind Mittelwerte.

    Tempolimits

    Pkw
    innerorts 50

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Madagaskar
Zeit
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt +2 Stunden, während der Sommerzeit (MESZ) +1 Stunde.
Auf Madagaskar ist keine Umstellung auf Sommerzeit vorgesehen.
Telefon

Ins Land telefonieren

Internationale Vorwahl nach Madagaskar von Deutschland aus: 00261

Zu Hause anrufen

Von Madagaskar nach Deutschland:
0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 127/ 220 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom.

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Vorteilsprogramm in Europa

Der ADAC bietet Mitgliedern auf ihren Reisen Ermäßigungen für Eintrittspreise, Fahrten etc. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität