DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Argentinien

    ADAC-Partnerclub

    Automovil Club Argentino (ACA)
    Avenida del Libertador 1850
    C1425AAR Buenos Aires
    Argentinien
    Tel.: +54 11 4808 40 00
    Fax: +54 11 4808 45 89
    presiden@aca.org.ar
    www.aca.org.ar

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft

    Botschaft der Argentinischen Republik
    Kleiststraße 23-26
    10787 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 226 68 90
    Fax: +49 30 229 14 00
    ealem@mrecic.gov.ar
    www.ealem.mrecic.gov.ar/de

    Konsulate

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Embajada de la República Federal de Alemania
    Villanueva 1055
    C1426 BMC Buenos Aires
    Argentinien
    Tel.: +54 11 47 78 25 00
    Fax: +54 11 47 78 25 50
    info@buenos-aires.diplo.de
    www.buenos-aires.diplo.de

    Tourismusinformation

    Botschaft der Republik Argentinien
    Abteilung Tourismus
    Kleiststraße 23-26
    10787 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 22 66 89 20
    Fax: +49 30 22 91 40 0
    turismo_ealem@mrecic.gov.ar
    www.ealem.mrecic.gov.ar

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen genügt der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass. Das Dokument muss offiziell nur bei der Einreise gültig sein, empfohlen wird jedoch eine Gültigkeit bis zum Ende des Aufenthaltes.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Kinder unter 14 Jahren, die ohne Eltern oder mit nur einem Elternteil reisen, benötigen die Einverständniserklärung beider Eltern bzw. des nicht mitreisenden Elternteils. Besteht ein alleiniges Sorgerecht (auch bei Verwitweten), ist der Nachweis darüber mitzuführen. Reisen die Kinder mit nicht sorgeberechtigten Erwachsenen, muss die Einverständniserklärung Namen und Anschrift sowie Ausweis- oder Passnummer der Begleiter und/oder der Empfangsperson am Zielort enthalten. Es wird generell die Mitnahme der internationalen Geburtsurkunde empfohlen.
    Die Einverständniserklärung muss von einem argentinischen Konsulat beglaubigt werden. Verbindliche Informationen über Einzelheiten erhalten Sie dort.
    Für Minderjährige zwischen 14 und 18 Jahren ist die Einverständniserklärung offiziell nur für argentinische Staatsbürger und für Ausländer mit längerem, visumspflichtigem Aufenthalt erforderlich. Die Mitnahme der Einverständniserklärung wird jedoch auch für deutsche 14- bis 18-Jährige mit kurzfristigem Aufenthalt empfohlen.

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Führerschein

    Der Internationale Führerschein ist erforderlich. Er besitzt allerdings nur in Verbindung mit der nationalen Fahrerlaubnis Gültigkeit!

    Fahrzeugpapiere

    Zusätzlich zur deutschen Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) sollte der Internationale Fahrzeugschein mitgeführt werden. Er kann vom Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle) ausgestellt werden.
    Fährt der Fahrzeughalter nicht mit, benötigt der Lenker eine Benutzungsvollmacht. Sie muss in spanischer Sprache abgefasst und notariell beglaubigt sein.
    Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist vorgeschrieben. Die deutsche Kfz-Versicherung bietet in der Regel keinen Versicherungsschutz. Eine Kurzzeit-Haftpflichtversicherung muss am Grenzübergang (bei Ankunft im Hafen) abgeschlossen werden.

    Weitere Bestimmungen

    Fahrzeuge können vorübergehend zollfrei eingeführt werden. Bei Ankunft wird von der Zollbehörde eine temporäre Einfuhrerlaubnis ( “Declaracion Jurada de Admision Temporal de Vehiculos de Turistas") ausgestellt. Für die temporäre Einfuhr wird auch ein Carnet de Passages anerkannt.
    Die Aufenthaltsdauer für das Fahrzeug kann bis zu 8 Monate betragen. Die tatsächliche Frist ist jedoch von der Aufenhaltsdauer/ Visumsgültigkeit des Fahrzeugimporteurs abhängig. Grundsätzlich empfehlen wir bei der Einreise direkt mit der Zollbehörde abzuklären, wie lange das Fahrzeug vorübergehend im Land bleiben darf.

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Der Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden.
    Geschenke bleiben bis zu einem Wert von 300 USD abgabefrei.

    Lebens- und Genussmittel

    Abgabenfrei können Reisende (Einreise über Flughäfen) außerdem einführen:
    400 Zigaretten oder 50 Zigarren, 1 Liter alkoholische Getränke und 100 ml Parfüm.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für die Einreise Argentinien keine Impfungen nachzuweisen.
    Entgegen den offiziellen Vorschriften wird gelegentlich der Nachweis der Gelbfieber-Impfung bei Einreise aus Brasilien oder anderen Endemie-Gebieten auf dem Landweg verlangt.

    Nehmen Sie die Reise auch zum Anlass, Ihren sonstigen Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen "Standard"-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Speziell für Argentinien raten Experten auch zur Impfung gegen Hepatitis A und für die nördlichen Landesteile mit den Iguazu-Fälle auch zur Imfpung gegen Gelbfieber.
    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: Hepatitis B, Tollwut, Typhus.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Malaria
    Ein Risiko, in Argentinien an Malaria zu erkranken, besteht grundsätzlich, es ist aber sehr gering und betrifft nur den äußersten Norden.
    Die anderen Regionen, inkl. der Iguaçu-Fälle sind malariafrei. Die wichtigste Schutzmaßnahme gegen eine Erkrankung besteht in einem konsequenten Schutz gegen Mückenstiche.
    Eine Empfehlung zur vorsorglichen Einnahme oder zur Mitnahme eines Medikamentes für den Notfall besteht seitens der WHO nicht.
    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Großstädten und touristisch erschlossenen Gebieten entspricht vom Niveau her teilweise derjenigen in Westeuropa.
    In kleineren Städten ist eine Versorgung auf akzeptablem Niveau in Ausnahmefällen gewährleistet, in ländlichen Gebieten in der Regel nicht.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Service, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.

    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Wer nach Argentinien reist, sollte unbedingt eine private Auslandskrankenversicherung abschließen. Da Ausländer dort zumeist in Privatkliniken behandelt werden, können die Kosten deutlich über denen in Deutschland liegen. Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland dürfen im Ausland entstandene Kosten jedoch nur nach der deutschen Gebührenordnung erstatten.
    Kosten für einen Transport in geeignete Zentren oder nach Deutschland werden in keinem Fall übernommen.

    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Klima

    Beste Reisezeit

    Beste Reisezeit ist von Oktober/November bis März/April.

    Durch die langgestreckte Lage Argentiniens herrscht im Land ein vielfältiges Klima. Im Norden subtropisch, in der Pampa gemäßigt und in Patagonien kalt. Die Jahreszeiten sind umgekehrt zu den europäischen.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 0,86 € / 17,65 ARS
    Benzin 0,98 € / 20,06 ARS
    Angegebene Preise sind Mittelwerte.
    Mit Kreditkarte kann an einigen Tankstellen bezahlt werden.

    Tempolimits

    Pkw
    innerorts 40-60
    außerorts 100
    Schnellstraßen 120
    Autobahnen 130

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Argentinien
Zeit
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt -4 Stunden, während der Sommerzeit (MESZ) -5 Stunden.
In Argentinien ist keine Umstellung auf Sommerzeit vorgesehen.
Zahlungsmittel und Geld
100 ARS (Argentinischer Peso) = 4,86 Euro
1 Euro = 20,57 ARS (Argentinischer Peso)

Untereinheit: Centavos

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Landeswährung

Die Ein- und Ausfuhr ist ab einem Betrag von 10.000 USD (oder entsprechendem Gegenwert) deklarationspflichtig. Für Reisende unter 16 Jahren 5.000 USD.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

Bargeldlos bezahlen

Die Bankkarte (mit Maestro-Symbol) wird als Zahlungsmittel in größeren Städten zum Teil akzeptiert. Die Akzeptanz der gängigen internationalen Kreditkarten ist hoch.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Argentinien: 0054 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Aus Argentinienn nach Deutschland: 0049 + Ortskennziffer ohne Null + Teilnehmernummer
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 220 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom.

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität