DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Belgien

    ADAC-Notrufnummer

    Im Falle einer Autopanne, in Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslands-Notruf.

    Tel.: +49 89 22 22 22
    Im Rahmen der ADAC Plus-Mitgliedschaft werden die Kosten zur Pannenbehebung und die Abschleppkosten bis zu jeweils 300 Euro erstattet. Für Mitglieder ohne ADAC Plus-Mitgliedschaft ist die Hilfeleistung außerhalb Deutschlands kostenpflichtig.
    Bei Pannen mit dem Mietfahrzeug ist immer zuerst der Vermieter zu informieren.

    ADAC-Partnerclub

    Touring Club Belgium (TCB)
    44, rue de la Loi
    1040 Bruxelles
    Belgien
    Tel.: +32 2 2 33 22 11
    Fax: +32 2 2 33 22 05
    presid@touring.be
    www.touring.be
    Royal Automobile Club de Belgique (RACB)
    Rue d'Arlon 53
    1000 Bruxelles
    Belgien
    Tel.: +32 2 2 87 09 11
    Fax: +32 2 2 30 75 84
    autoclub@racb.com
    www.racb.com

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft des Königreichs Belgien
    Jägerstraße 52-53
    10117 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 20 64 20
    Fax: +49 30 20 64 22 00
    berlin@diplobel.fed.be
    http://germany.diplomatie.belgium.be

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Ambassade d'Allemagne Bruxelles
    Rue Jacques de Lalaingstraat 8-14
    1040 Brussels/Bruxelles
    Belgien
    Tel.: +32 2 787 18 00
    Fax: +32 2 787 28 00
    info@bruessel.diplo.de
    https://bruessel.diplo.de

    Tourismusinformation

    Belgien Tourismus Wallonie-Brüssel
    Stolkgasse 25-45
    50667 Köln
    Deutschland
    Fax: +49 221 277 59 100
    info@belgien-tourismus-wallonie.de
    www.belgien-tourismus.de
    Tourismus Flandern-Brüssel
    Stolkgasse 25-45
    50667 Köln
    Deutschland
    Fax: +49 221 2 70 97 77
    info.de@visitflanders.com
    www.vistiflanders.de
    Visit Brussels

    www.visitbrussels.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten genügt der Personalausweis, vorläufige Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, ist die Mitnahme einer Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten nicht vorgeschrieben.
    Zur Vermeidung von Schwierigkeiten und für Notfälle wird aber die Mitnahme einer Einverständniserklärung empfohlen. Die Clubjuristen des ADAC haben eine Vorlage erstellt (Achtung: kein amtliches Dokument sondern nur eine Empfehlung):
    Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

    Transitbestimmungen für türkische Staatsbürger

    Mit Aufenthaltstitel eines Schengen-Staates (z.B. Deutschland) und Reisepass sind türkische Staatsangehörige vom Visumszwang befreit. Der Reisepass darf dabei nicht älter als zehn Jahre und nicht weniger als drei Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage innerhalb eines Zeitraumes von 180 Tagen.

    Führerschein und Kraftfahrzeug

    Führerschein

    Der deutsche Führerschein ist ausreichend.

    Fahrzeugpapiere

    Die Zulassungsbescheinigung Teil I (bzw. Fahrzeugschein) ist mitzuführen.
    Als Nachweis für eine gültige Kfz-Haftpflichtversicherung reicht das deutsche Autokennzeichen. Dennoch wird die Mitnahme der Grünen Versicherungskarte empfohlen, da Mithilfe der Karte die Schadensabwicklung erleichtert wird.

    Weitere Bestimmungen

    Das Nationalitätskennzeichen muss am Fahrzeug angebracht oder im Euro-Kennzeichen enthalten sein.

    Hund und Katze

    Ausweise und Kennzeichnungen

    Erforderlich ist der EU-Heimtierausweis.
    Im EU-Heimtierausweis muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung eingetragen sein. Für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet wurden, ist der Mikrochip Pflicht.

    Impfungen

    Im EU-Heimtierausweis muss eine gültige Tollwutimpfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt) eingetragen sein.

    Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

    Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Das mitgeführte Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen.

    Lebens- und Genussmittel

    Im privaten Reiseverkehr innerhalb der EU dürfen Waren zum eigenen Verbrauch abgabefrei und ohne Zollformalitäten mitgeführt werden.
    Bei verbrauchssteuerpflichtigen Waren gibt es folgende Richtmengen, bis zu denen eine private Verwendung angenommen wird:
    • 800 Zigaretten, 400 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 200 Zigarren, 1 kg Tabak
    • 10 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt, 20 l alkoholische Getränke bis 22 Vol.-%, 90 l Wein ( davon höchstens 60 l Schaumwein) und 110 l Bier
    • 10 kg Kaffee oder kaffeehaltige Waren
    Darüber hinaus muss eine Verwendung für private Zwecke nachgewiesen werden.

    Einreise aus Nicht-EU-Ländern

    Aus Nicht-EU-Staaten dürfen pro Person Waren bis zum Wert von insgesamt 300 Euro (für Flug- und Seereisende 430 Euro) zollfrei eingeführt werden. Für mitgeführte Lebens- und Genussmittel gelten folgende Mengen:
    Für mitgeführte Waren aus Nicht-EU-Ländern oder Duty-free-Shops gelten für Lebens- und Genussmittel folgende Mengen:
    Auf dem Landweg 40 Zigaretten oder 20 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak bzw. bei Flug- und Seereisenden 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak und 1 l Spirituosen oder 2 l Zwischenerzeugnisse (bis 22 Prozent Alkoholgehalt) und 4 l Wein sowie 16 l Bier.

    Bei der Ausreise zu beachten

    Bei der Rückreise gelten für Gebrauchsgüter sowie für Lebens- und Genussmittel die Bestimmungen für den Reiseverkehr innerhalb der EU.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2019
    01.01. Neujahrstag
    21.04. Ostersonntag
    22.04. Ostermontag
    01.05. Tag der Arbeit
    30.05. Christi Himmelfahrt
    09.06. Pfingstsonntag
    10.06. Pfingstmontag
    11.07. Tag der Flämischen Gemeinschaft *
    21.07. Nationalfeiertag
    15.08. Mariä Himmelfahrt
    20.09. Tag der Wallonischen Region *
    27.09. Tag der Französischen Gemeinschaft *
    01.11. Allerheiligen  
    11.11. Waffenstillstand (Gedenktag 1918)
    15.11. Tag der deutschsprachigen Gemeinschaft *
    25.12. Weihnachten
    * Feiertag nur in der jeweiligen Region.
    2020
    01.01. Neujahrstag
    12.04. Ostersonntag
    13.04. Ostermontag
    01.05. Tag der Arbeit
    21.05. Christi Himmelfahrt
    31.05. Pfingstsonntag
    01.06. Pfingstmontag
    11.07. Tag der Flämischen Gemeinschaft *
    21.07. Nationalfeiertag
    15.08. Mariä Himmelfahrt
    20.09. Tag der Wallonischen Region *
    27.09. Tag der Französischen Gemeinschaft *
    01.11. Allerheiligen  
    11.11. Waffenstillstand (Gedenktag 1918)
    15.11. Tag der deutschsprachigen Gemeinschaft *
    25.12. Weihnachten
    * Feiertag nur in der jeweiligen Region.
    2018
    25.12.2017 - 07.01.2018 Weihnachtsferien
    12.02.2018 - 18.02.2018 Frühlingsferien
    02.04.2018 - 15.04.2018 Osterferien
    01.07.2018 - 31.08.2018 Sommerferien
    29.10.2018 - 04.11.2018 Herbstferien
    24.12.2018 - 06.01.2019 Weihnachtsferien
    2019
    24.12.2018 - 06.01.2019 Weihnachtsferien
    04.03.2019 - 10.03.2019 Frühlingsferien
    08.04.2019 - 22.04.2019 Osterferien
    01.07.2019 - 31.08.2019 Sommerferien
    28.10.2019 - 01.11.2019 Herbstferien
    23.12.2019 - 05.01.2020 Weihnachtsferien

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für die Einreise nach Belgien keine Impfungen nachzuweisen.

    Nehmen Sie die Reise aber zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen ""Standard""-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.


    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Belgien hat westeuropäisches Niveau.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Zwischen Deutschland und Belgien besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Bei Vorlage der European Health Insurance Card (EHIC) besteht Anspruch auf kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern und bei Vertragsärzten.
    Trotzdem sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, da deutsche Krankenkassen z.B. keine Kosten für einen Krankenrücktransport erstatten.
    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Lkw-Fahrverbote
    In Belgien besteht kein generelles Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.

    Für einzelne Straßen kann es jedoch spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Europäische Notrufnummer 1 112
    1 unter der EU-weit einheitlichen Rufnummer erreichen Sie sowohl über das Festnetz als auch über die Mobilfunknetze eine Leitstelle, die Ihren Anruf an den zuständigen Rettungsdienst weitergibt. Rufen Sie diese Nummer in allen Fällen an, in denen Sie die Notfallhilfe der Polizei, der Feuerwehr oder des Notarztes bzw. eines Krankenwagens benötigen. Die EU-Notrufnummer wird auch in einigen weiteren Ländern verwendet.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 1,55 €
    Diesel bzw. Gasol
    Bleifrei Super Plus (98 Oktan) 1,62 €
    Benzine oncheloode bzw. sans blomb 98
    Angegebene Preise sind Mittelwerte.
    Der Kraftstoff Bleifrei Super 95 Oktan wurde durch E10 (enthält 10 Prozent Bio-Ethanol) ersetzt.
    Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, nicht mehr als 10 l Kraftstoff im Reservekanister mitzuführen.
    In der Regel sind die Tankstellen Mo-Sa von 8 bis 20 Uhr geöffnet, an Autobahnen und Hauptverbindungsrouten täglich und rund um die Uhr. Kreditkarten werden an den meisten Tankstellen an der Kasse akzeptiert. An Tankautomaten funktionieren in Deutschland ausgestellte Kreditkarten jedoch häufig nicht. Dies ist zu bedenken, da an vielen Tankstellen nur noch Automaten-Zapfsäulen vorhanden sind.
    CNG (aardgas, gas naturel) wird angeboten. LPG ist flächendeckend erhältlich. Für die Autogasbetankung wird ein Adapter (ACME-Anschluss) benötigt.

    Tempolimits

    Pkw Gespann Motorrad Wohnmobil leicht2 Wohnmobil schwer3
    innerorts 50 50 50 50 50
    außerorts5 90 90 90 90 90
    Schnellstraßen1 120 120 120 120 90
    Autobahnen 120 120 120 120 90

    1 d.h. mindestens 2 Fahrstreifen in jede Richtung, die baulich voneinander getrennt sind

    2 unter 3,5 t zGG

    3 3,5 t bis 7,5 t zGG

    4 gilt für Gespanne unter 3,5 t zGG (Zugfahrzeug + Anhänger). Für Gespanne von 3,5 bis 7,5 t zGG (Zugfahrzeug + Anhänger) gilt 90 km/h. Bei einem Unfall mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h muss mit Einschränkungen bei der Versicherungsleistung gerechnet werden, da Wohnanhänger bauartbedingt in Deutschland nur bis 100 km/h zugelassen sind.

    5 gilt für Gespanne unter 3,5 t zGG (Zugfahrzeug + Anhänger). Für Gespanne von 3,5 bis 7,5 t zGG (Zugfahrzeug + Anhänger) gilt 90 km/h. Bei einem Unfall mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h muss mit Einschränkungen bei der Versicherungsleistung gerechnet werden, da Wohnanhänger bauartbedingt in Deutschland nur bis 100 km/h zugelassen sind.

    5 in Flandern: 70 km/h

    Wichtige Verkehrsbestimmungen

    Promillegrenze

    Sie beträgt 0,5.

    Halten und Parken

    Parkverbot besteht an Bordsteinen mit einer gelben Linie, auf Fahrbahnen mit Begrenzungslinien, weniger als 5 Meter vor Beginn oder Ende eines Radweges und innerhalb von 15 Metern einer Bus- oder Straßenbahnhaltestelle.
    Parkzonen sind durch ein Verkehrsschild mit einem großen "P" gekennzeichnet.
    In gebührenfreien Parkzonen wird eine Parkscheibe benötigt.
    Die Parkdauer in blauen Kurzparkzonen ist am Beginn der jeweiligen Zone angegeben.
    In gebührenpflichtigen Parkzonen können Parktickets an den Automaten vor Ort gelöst werden.
    Weitere Informationen unter

    Parkerleichterungen für Schwerbehinderte

    Der blaue EU-Schwerbehindertenparkausweis wird derzeit in den Ländern der Conférence Européenne des Ministres des Transports (CEMT) und assoziierten Staaten anerkannt. Alle Länder der EU sind zugleich CEMT-Länder. Der orange Schwerbehindertenparkausweis gilt nicht im Ausland. Die Parkerleichterungen für Menschen mit Behinderung sind in den einzelnen Ländern unterschiedlich geregelt. Vor einem Auslandsaufenthalt muss daher immer überprüft werden, welche Bestimmungen in dem jeweiligen Zielland gelten.
    Eine Übersicht kann im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden:

    Nebelschlussleuchte

    Nebelschlussleuchten müssen bei Nebel, starkem Regen, Schneefall oder Sicht unter 100 m eingeschaltet werden.

    Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

    Das Benutzen von Radarwarngeräten im einsatzbereiten Zustand ist verboten. Navigationssysteme mit POI-Funktion sind erlaubt.
    Von der Verwendung einer Dashcam wird abgeraten, da erhebliche datenschutzrechtliche Bedenken bestehen.

    Kindersitze

    Kinder unter einer Körpergröße von 135 cm müssen mit einem der Größe und dem Gewicht des Kindes entsprechenden Kindersitz befördert werden. Die Beförderung von Kindern mit einem nach hinten gerichteten Kindersitz auf den Vordersitzen ist nur gestattet, wenn der Beifahrerairbag deaktiviert ist. Kinder unter 3 Jahren dürfen ohne Kindersitz nicht transportiert werden.

    Warnwestenpflicht

    Auto- und Motorradfahrer, die ihr Fahrzeug auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen im Falle einer Panne oder eines Unfalls verlassen, müssen eine Warnweste tragen.

    Kennzeichnung von überstehender Ladung

    Fahrzeug und Ladung dürfen maximal eine Breite von 2,55 m aufweisen. Handelt es sich um ein Fahrrad, Kleinkraftrad oder deren Anhänger, ist eine maximale Breite von 1 m zulässig. Bei Motorrädern ohne Seitenwagen beträgt die Höchstbreite 1,25 m und sofern ein Seitenwagen vorhanden ist, darf die Ladung nicht mehr als 0,30 m als die Breite im unbeladenen Zustand hinausragen.
    Nach vorne darf die Ladung nicht über das jeweilige Fahrzeug hinausragen. Die maximal zulässige Höhe von Fahrzeug und Ladung beträgt 4 m. Hinten ist ein Überragen der Ladung grundsätzlich bis zu 1 m erlaubt, eine Ausnahme gilt jedoch für sehr große unteilbare Gegenstände. Hier beträgt die Grenze maximal 3 m.
    Eine weitere Ausnahme besteht für Fahrräder, Mofas, Motorräder. Hier dürfen höchstens 0,5 m Ladungsüberstand nach hinten vom Fahrzeugheck oder Anhänger erreicht werden. Das Transportieren von Fahrrädern oder Rollstühlen am Fahrzeugheck ist gestattet.
    Sollte die Ladung um mehr als 1 m nach hinten hinausragen, besteht eine Kennzeichnungspflicht mit einer rot-weiß schraffierten Warntafel mit einer Größe von 50 x 50 cm, bei der die roten Streifen rückstrahlend sein müssen. Wenn eine Beleuchtung erforderlich ist (z. B. bei Dunkelheit), ist zusätzlich ein rotes Licht, das nach hinten gerichtet ist, und ein orangefarbener Rückstrahler an jeder Seite zu verwenden, wobei die Leuchtfläche nicht höher als 1,6 m und nicht niedriger als 0,4 m über dem Boden angebracht werden darf.
    Überladung: Bei der Messung des Gewichts eines Fahrzeugs kann eine Messtoleranz i.H.v. 2 % bzgl. der Gesamtmasse und von 5 % bzgl. der Gewichtsverteilung auf die Achsen eingeräumt werden.

    Winterausrüstung

    Winterreifen

    Eine Winterreifenpflicht besteht nicht generell.

    Schneeketten

    Schneeketten können an allen Fahrzeugen montiert werden, wenn es die Straßen- und Wetterverhältnisse erfordern (schnee- und eisbedeckte Straßen)

    Spikes

    Bei Fahrzeugen bis 3,5 t zGG vom 1. November bis 31. März erlaubt. Spike-Reifen müssen an allen Rädern (inklusive eines etwaigen Anhängers) angebracht werden. Am Heck ist ein Geschwindigkeitsaufkleber anzubringen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit mit Spike-Reifen beträgt auf Autobahnen 90 km/h, auf den übrigen Straßen 60 km/h.

    Besondere Regelungen für Motorräder und andere Krafträder

    Fahrer und Beifahrer von Motorrädern über 50 ccm müssen Handschuhe, eine langärmlige Jacke, eine lange Hose oder einen Overall tragen. Zudem sind Stiefel oder Stiefeletten zu verwenden, die über die Knöchel reichen.
    Das Vorbeischlängeln an stehenden oder langsam fahrenden Fahrzeugkolonnen ist erlaubt. Dabei gilt ein Tempolimit von 50 km/h, und die Geschwindigkeits-Differenz zwischen Motorrad und zu überholendem Fahrzeug darf nicht mehr als 20 km/h betragen.

    Bußgelder - Besonderheiten

    Die Polizei kann von Ausländern an Ort und Stelle Bußgelder erheben.

    Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

    Unfälle mit Personen- oder Sachschäden müssen der Polizei gemeldet werden. Die Schäden sind in einem polizeilichen Schadensprotokoll »Europäischen Unfallberichts« (in den ADAC Geschäftsstellen mehrsprachig erhältlich) festzuhalten.

    Abschleppen

    Es ist verboten, liegengebliebene Fahrzeuge auf Autobahnen und Schnellstraßen auf dem Pannenstreifen abzuschleppen.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Umweltzonen

    Umweltzonen

    Allgemeine Informationen

    In Antwerpen und Brüssel gibt es Umweltzonen. In Gent und Mechelen sind sie für 2020 geplant.

    Antwerpen

    Gebiet

    Die Innenstadt von Antwerpen und ein Teil des Stadtviertels Linkeroever ist Umweltzone. Sie ist mit "Zone" beschildert und wird mit Kameras überwacht. Nicht betroffen sind die Autobahnen A12 und A14 sowie das Hafengebiet.

    Betroffene Fahrzeuge

    Nicht einfahren dürfen Benziner ohne Abgasnorm (Euro 0) und Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 0, 1 und 2. Freie Einfahrt haben Benzinfahrzeuge und Fahrzeuge mit LPG- oder Erdgasantrieb Euro 1 bis 6 sowie Dieselfahrzeuge Euro 3 mit Partikelfilter und Euro 4 bis 6. Motorräder und Kleinkrafträder sowie Elektro-, Wasserstoff- und Plug-In-Hybridfahrzeuge sind von den Einschränkungen der Umweltzone ausgenommen. Ab 2020 sollen die Anforderungen an die Abgasnormen verschärft werden.
    Wichtig: Einfahrtberechtigte Fahrzeuge, die nicht in Belgien zugelassen sind, müssen sich vor Einfahrt registrieren lassen!
    Eine vorübergehende Zulassung erwerben können an sich nicht einfahrtberechtigte Euro 3-Dieselfahrzeuge ohne Partikelfilter sowie Fahrzeuge, die älter als 40 Jahre sind (20 € pro Tag bzw. pro Woche für Oldtimer). Dies ist online und an LEZ-Automaten vor Ort möglich.
    Kostenpflichtige Umweltzonen-Tagespässe ermöglichen maximal 8 x pro Jahr eine Einfahrt für Benziner ohne Abgasnorm und Dieselfahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 0, 1 und 2. Sie können maximal 8 x pro Jahr für 35 € online, an Parkscheinautomaten sowie an LEZ-Automaten vor Ort gekauft werden.

    Zeiten

    Ganzjährig rund um die Uhr.

    Registrierung/Bezahlung

    Alle einfahrtberechtigten ausländischen Fahrzeuge müssen sich vor Befahren der Umweltzone registrieren lassen. Dies kann bis spätestens 24 Stunden nach Einfahrt in die Zone nachgeholt werden. Die Registrierung ist kostenlos und gilt zeitlich unbegrenzt.
    An sieben LEZ-Automaten kann die Registrierung vor Ort geprüft und nachgeholt werden. Die Automaten befinden sich an den wichtigen Einfallstraßen an Tankstellen und in Parkhäusern in der Innenstadt. Automaten in der Umweltzone: Tiefgarage der Bahngesellschaft NMBS unter dem Hauptbahnhof, Seite Kievitplein, Einfahrt über die Van Immerseelstraat; Parkebene 1; Tiefgarage Parkindigo-Parking Nationale Bank, Frankrijklei 166, Parkebene 1; Tiefgarage Parkindigo-Parking Groenplaats, Parkebene 1. Automaten außerhalb der Umweltzone: Q8-Tankstelle in Ranst an der E313 in Richtung Antwerpen; Esso-Tankstelle Vogelzanglaan 15; Mediamarkt in Wilrijk an der A12, Kernenergiestraat 56; McDonalds Merksem, Lambrechtshoekenlaan 1.
    Wer nicht mit dem eigenen Fahrzeug in die Umweltzone fahren möchte, kann die zahlreichen Park & Ride-Plätze nutzen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt fahren.

    Befreiung

    Fahrzeuge zur Beförderung von Behinderten mit Parkausweis können sich registrieren lassen und eine Befreiung von der Umweltzonenregelung beantragen.

    Brüssel

    Gebiet

    Die gesamte Metropolregion Brüssel inklusive aller 19 dazugehörigen Gemeindegebiete ist Umweltzone. Im Westen, Norden und Osten wird sie durch den Brüsseler Autobahnring R0 begrenzt, der selbst nicht dazugehört. Auch die am Rand der Umweltzone gelegenen Park & Ride-Parkplätze Stalle und Kraainem sowie ab Mitte 2019 Céria-Coovi inklusive der Zufahrtsstraßen sind von der Regelung ausgenommen. Die Umweltzone ist mit "Zone" beschildert und wird mit Kameras überwacht.

    Betroffene Fahrzeuge

    Nicht einfahren dürfen Dieselfahrzeuge mit der Euronorm 0, 1 und 2 (gültig u.a. für Pkw, Vans und Transporter bis 3,5 t zGG) sowie Benzinfahrzeuge Euro 0 und 1. Freie Einfahrt haben Dieselfahrzeuge Euro 3-6 und Benzinfahrzeuge Euro 2-6. Motorräder und Kleinkrafträder sowie Elektro- und Wasserstofffahrzeuge sind von den Einschränkungen der Umweltzone ausgenommen. In den kommenden Jahren werden die Anforderungen an die Abgasnormen weiter verschärft.
    Wichtig: Einfahrtberechtigte Fahrzeuge, die nicht in Belgien zugelassen sind, müssen sich vor Einfahrt registrieren lassen!
    Tagespässe für an sich nicht einfahrtberechtigte Fahrzeuge ermöglichen die Einfahrt maximal 8 x pro Jahr und können für 35 € nach Fahrzeugregistrierung online erworben werden.

    Zeiten

    Ganzjährig rund um die Uhr.

    Registrierung/Bezahlung

    Die Registrierung ist kostenlos, online möglich und drei Jahre lang gültig. Eine Plakette ist nicht erforderlich. Nach dem Verifizieren "Ich bin kein Roboter" auf der französischen Startseite öffnet sich das Formular in englischer Sprache.
    Eine Registrierung ist auch vor Ort am Tag der Einfahrt möglich (Montag bis Freitag 9-11.45 Uhr):
    Fiscalité Bruxelles
    Gare du Nord, étage 1,5
    Rue du Progrès 80
    1030 Bruxelles
    Belgien

    Befreiung

    Wohnmobile, Oldtimer und Fahrzeuge zur Beförderung von Behinderten mit Parkausweis können sich generell von der Umweltzonenregelung befreien lassen. Die Befreiung kann für nicht in Belgien zugelassene Fahrzeuge nach Fahrzeugregistrierung online beantragt werden.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Belgien
Zeit
Es besteht ganzjährig kein Zeitunterschied zu Deutschland.
Zahlungsmittel und Geld
€ (Euro)

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Unbeschränkte Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung.
Innerhalb der EU müssen Barmittel im Gesamtwert ab 10.000 Euro den Kontrolleinheiten des Zolls auf Befragen mündlich angezeigt werden. Das Mitführen eines Nachweises über die Herkunft der Barmittel und eine Begründung für den Verwendungszweck ist zu empfehlen.
Sollten Sie aus der EU in ein Nicht-EU-Land einreisen oder aus einem Nicht-EU-Land in die EU einreisen sind Sie verpflichtet, mitgeführte Barmittel ab 10.000 Euro (oder entsprechendem Gegenwert) schriftlich mittels Vordruck anzumelden.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Fr 9-15.30/16.00 Uhr.

Bargeldlos bezahlen

Die Bankkarte (Maestro- oder V PAY-Symbol) wird als Zahlungsmittel fast überall angenommen. Die Akzeptanz der internationalen Kreditkarten ist sehr hoch.
Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Belgien: 0032 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Belgien nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Öffentliche Fernsprecher funktionieren mit Münzen und Telefonkarten (»Telecards«), die in Postämtern, Bahnhöfen und Supermärkten erhältlich sind.
Die Telefonzellen werden nach und nach abgebaut. Je Gemeinde sowie an wichtigen Zentren soll zunächst noch eine Kabine bleiben.
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt (50 Hertz Wechselstrom).

Adapter

Ein Schukostecker kann nur benutzt werden, wenn ein extra Loch für den mittleren Kontaktstift vorhanden ist.

Belgien: die schönsten Städte

Brügge

Brügge ist der Promi unter den belgischen Städten. Sie hat sich gut gehalten, das ist ihr Pluspunkt. Denn in Brügge ist das Mittelalter so spürbar wie kaum anderswo. Ein Brügger Kaufmann galt damals Mehr

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität