DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

(USA, Kalifornien): Hantavirusinfektionen im Yosemite-Nationalpark

Nach einer Meldung der Süddeutschen Zeitung werden derzeit mehr als 200 Deutsche auf das Vorliegen einer Hantavirusinfektion untersucht. Sie hatten sich auf einem Campingplatz im kalifornischen Yosemite-Nationalpark aufgehalten, auf dem sich mehrere US-Amerikaner vermutlich im Juni mit dem Virus infiziert haben. Mitte September galten 9 Infektionsfälle als nachgewiesen, mindestens drei Personen sind an der fieberhaften Erkrankung verstorben.

Auch in Deutschland hat die Zahl der gemeldeten Fälle laut Robert-Koch-Insitut im Vergleich zum Vorjahr massiv zugenommen. Allerdings sind die Hantaviren, die hierzulande vorkommen, wesentlich weniger gefährlich als amerikanische Varianten, wie das Sin-Nombre-Virus.

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC TourMail

Kurz vor Ihrer Abreise das Neuste aus Ihrer Urlaubsregion

– ADAC Produkte –

ADAC Kreditkarten

Exklusiv für Mitglieder, mit bis zu 5% Tank-Rabatt weltweit. Wählen Sie die mobilKarte, die zu Ihnen passt. Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität