DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Carnet de Passages: Der Reisepass für Ihr Fahrzeug

Das Carnet de Passages ist ein Zoll- und Grenzdokument.
Es wird für die vorübergehende zollfreie Einfuhr eines Fahrzeuges in vielen Ländern Afrikas, Asiens, Südamerikas sowie in Australien und Neuseeland verlangt.

  



Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um das Carnet de Passages.
  • Indien

    Bei der Einreise nach Indien mit einem Carnet de Passages wird häufig eine sog. „Confirmation“ von der indischen Zollbehörde verlangt. In dieser „Confirmation“ bestätigt der ADAC, dass er Ihr Carnet ausgestellt hat.

    Die indische Zollbehörde fordert diese Bestätigung über den indischen Automobilclub direkt vom ADAC an. Deshalb kann die „Confirmation“ nicht mit dem Carnet an Sie geschickt werden. 
    Die Anforderung dieser Bestätigung kann zur Verzögerung bei der Einreise führen.


  • Indonesien

    Seit Ende August 2016 gelten in Indonesien strengere Regeln bei der Einreise mit dem Carnet de Passages: 
    Reisende, die ihr Fahrzeug mit einem Carnet vorübergehend einführen möchten, müssen vorab den indonesischen Automobilclub über die Einreise informieren. So vermeiden Sie lange Wartezeiten an der Grenze.

    Bitte senden Sie spätestens eine Woche vor der geplanten Einreise die folgenden Informationen an die Mailadresse des indonesischen Automobilclubs (IMI): imi@imi.co.id

    • Name 
    • Land des Wohnsitzes 
    • Carnet-Nummer 
    • Geplanter Ort und Tag des Grenzübertritts bei der Einreise 
    • Reiseroute in Indonesien 
    • Geplanter Ort und Tag des Grenzübertritts bei der Ausreise


  • Libyen
    Bis auf weiteres dürfen keine Carnet de Passages mit Gültigkeit für Libyen ausgestellt werden. 
    Für weitere Informationen zur Einreise mit dem eigenen Fahrzeug wenden Sie sich bitte an die libysche Botschaft.

  • Südafrikanische Zollunion 
    (Südafrika, Botswana, Namibia, Lesotho, Swasiland)
    Die maximale Aufenthaltsdauer für ein Fahrzeug beträgt 12 Monate. Für die gesamte Aufenthaltsdauer muss ein gültiges und eingestempeltes Carnet de Passages vorliegen. 
    Wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht aus der südafrikanischen Zollunion ausführen können und die Gültigkeit des Carnet demnächst abläuft, kann der Aufenthalt um ein weiteres Jahr verlängert werden. Dazu benötigen Sie unbedingt die Zustimmung der südafrikanischen Zollbehörde und ein neues Carnet. 
    Weitere Informationen zur Vorgehensweise (Substitution) finden Sie unter Verlängerung-Südafrikanische Zollunion,    PDF 93 KB.

  • Thailand

    Seit dem 1. Januar 2017 gelten in Thailand strengere Einreisebestimmungen.  
    Bitte beachten Sie, dass Sie für die temporäre Einreise mit dem eigenen Fahrzeug eine Genehmigung benötigen. 

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte spätestens 15 Arbeitstage vor geplantem Grenzübertritt an das thailändische Department of Land Transport: www.dlt.go.th/en/

Hinweis


War dieser Artikel für Sie hilfreich?
483 von 728 Nutzern fanden diesen Artikel hilfreich

Weitere interessante Themen für Sie


– Mitgliedschaft –

Mitglieder-Rabatte

Zeigen Sie Ihre ADAC Clubkarte und profitieren Sie weltweit von zahlreichen attraktiven Ermäßigungen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität