Zwischen Palmenstrand und Hochgebirge

5.4.2018
Im April grünt und blüht es auf Kreta, das Meer erstrahlt in der Frühlingssonne in leuchtendem Türkis. Temperaturen bis zu 20 Grad machen die griechische Insel jetzt zu einem idealen Reiseziel.

Der Strand Glyka Nera bei Loutro

Eine kleine Welt für sich

Die größte Insel Griechenlands liegt eingebettet zwischen Ägäis und Libyschem Meer. Genießen Sie die einladenden Strände entlang der ›Costa Turistica‹ im Norden zwischen Iraklio und Agios Nikolaos. Wanderer und Naturfreunde fühlen sich im gebirgigen Inneren wohl, das mit einigen Gipfeln die Küstenlinie um mehr als 2000 Meter überragt. In niederen Regionen erstrecken sich uralte Olivenwälder, die eines der hochwertigsten Speiseöle hervorbringen, und Weinberge, die 20 Prozent des griechischen Weines liefern.

Der Ursprung Europas

Auch Kulturtouristen kommen auf ihre Kosten. Über die ganze Insel verteilt erinnern archäologische Stätten an die jahrtausendealte Geschichte Kretas. Besuchen Sie die beeindruckenden Überreste der Paläste von Knossos, Malia, Kato Zakros und Festos. Die minoische Zivilisation, die sich hier zwischen 2000 und 1450 v. Chr. entwickelt hatte, gilt als erste europäische Hochkultur. Später drückten Griechen und Römer, Venezianer und Osmanen der Insel ihren Stempel auf.
 
Tipp Icon

ADAC TourSet

Für Club-Mitglieder gibt es gratis und exklusiv die Reisekarten und Urlaubsführer des ADAC TourSets. Der TourSet-Urlaubsführer Kreta stellt Ihnen die Höhepunkte der Insel vor. 

Sie können die ADAC TourSets hier online bestellen oder in den ADAC Geschäftsstellen abholen. Für Smartphone und Tablet gibt es die TourSet-App bei Google Play* bzw. im iTunes App Store*.

 
* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.