Zur Übersicht

Einreise in die Zentralafrikanische Republik und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Zentralafrikanische Republik.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 30.10.2020

Einreise auf dem LUFTWEG:
- Bei der Ankunft wird die Körpertemperatur gemessen.
- Ein Formular zu den Reise- und Aufenthaltsdaten ist auszufüllen.
- Eine 14-tägige Quarantäne am Wohnort ist abzuleisten.
Einreise auf dem LANDWEG:
Bei Einreise aus einem Risikogebiet kann die Vorlage eines negativen Covid-19-Tests verlangt werden.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Es wird ein Visum benötigt, das bei der Botschaft der Zentralafrikanischen Republik in Paris beantragt werden muss. Hierzu ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich. Das Dokument muss bei der Visaerteilung noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Reisende ab einem Alter von 9 Monaten müssen bei der Einreise eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Gegenstände, die für den persönlichen Bedarf des Reisenden bestimmt sind, können zollfrei eingeführt werden.
Dazu zählen:
1 Fotoapparat oder 1 Video-Kamera,
1 tragbares Radiogerät,
1 MP3-Player,
1 Laptop,
1 tragbares Musikinstrument,
1 Fernglas,
Campingausrüstung und Sportgeräte.
Alle Gegenstände müssen deklariert und nach Beendigung der Reise wieder ausgeführt werden.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei zum Verbrauch bleiben für Reisende über 18 Jahre
1000 Zigaretten bzw. Zigarillos oder 250 Zigarren oder 2 kg Tabak (Frauen dürfen nur Zigaretten einführen), eine angemessene Menge alkoholische Getränke, Parfüm und Eau de Toilette.

Weitere Produkte und Güter

Die Einfuhr von Waffen ist verboten, Jagdwaffen müssen deklariert werden, jedoch kann eine Genehmigung für die Einfuhr vor der Einreise beantragt werden. Bei Jagdreisen empfiehlt es sich, die Abwicklung über eine Safarigesellschaft organisieren zu lassen.

Bei der Ausreise zu beachten

Die Ausfuhr von Naturprodukten (Holz, Pflanzen, Tierhäute, Knochen usw.) ist, auch in verarbeiteter Form, über das Forstministerium genehmigungspflichtig.

Alle Angaben ohne Gewähr.