Zur Übersicht

Mit dem Auto unterwegs in der Ukraine

Führerschein und Kraftfahrzeug

Führerschein

Empfohlen wird die Mitnahme des internationalen Führerscheins (nur in Verbindung mit dem deutschen Führerschein gültig).

Fahrzeugpapiere

Mitzuführen ist die deutsche Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein). Empfohlen wird die zusätzliche Mitnahme des internationalen Fahrzeugscheins. Er wird vom Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle) ausgestellt.

Die Grüne Versicherungskarte (i.d.R. erhältlich bei ihrem Kfz-Versicherer) als Nachweis der Haftpflichtversicherung wird anerkannt - mit dem Vermerk des Länderkürzels. Ohne Grüne Karte muss an der Grenze eine Kurzhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Die Mindestdeckungssumme liegt bei Sachschäden unter den deutschen Standards. Erkundigen Sie sich daher rechtzeitig vor Reiseantritt bei Ihrem Autoversicherer nach ausreichendem Versicherungsschutz.

Bei einem Aufenthalt von über 2 Monaten muss das Fahrzeug bei der örtlichen Polizeibehörde gemeldet werde.

Weitere Bestimmungen

Das ovale „D-Schild" mit den Abmessungen 11,5 x 17,5 cm muss am Fahrzeug angebracht sein.

Lkw-Fahrverbote

In der Ukraine gibt es kein generelles Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.<br /><br />Eine Ausnahme besteht für das Stadtgebiet von Kiew. Hier gibt es täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr ein Fahrverbot für Lkw über 4,5 t zul. Gesamtgewicht.<br /><br />Darüberhinaus kann es für einzelne Straßen spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

Wichtige Verkehrsbestimmungen

Promillegrenze

Sie beträgt 0,0.

Vorfahrtsregelungen

Auf Bergstraßen hat das aufwärts fahrende Fahrzeug Vorrang.

Eine Straßenbahn hat an einer Kreuzung immer Vorrang, auch wenn sie von links kommt, sofern nicht anders angegeben.

Halten und Parken

Halte- und Parkverbot innerhalb von 30 m von einer Bus- oder Straßenbahnhaltestelle entfernt.

Orte, an denen das Parken erlaubt ist, sind mit dem quadratischen blauen Zeichen und dem weißen Buchstaben P gekennzeichnet sowie das Zeitlimit auf einem rechteckigen weißen Unterzeichen.

Lichtpflicht

Außerhalb geschlossener Ortschaften muss vom 1. Oktober bis 30. April tagsüber mit Abblendlicht gefahren werden.

Telefonieren

Telefonieren am Steuer ist nur unter Verwendung einer Freisprecheinrichtung erlaubt.

Kindersitze

Kinder bis 12 Jahre und unter 1,45 Meter benötigen einen dem Gewicht und der Größe des Kindes entsprechenden Kindersitz. Sie dürfen nicht auf dem Vordersitz befördert werden.

Warnwestenpflicht

Alle Fahrzeuginsassen, die ihr Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften verlassen, müssen eine Warnweste tragen.

Weitere Mitführpflichten

Wir empfehlen die Mitnahme eines Feuerlöschers.

Winterausrüstung

Winterreifen

Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind Winterreifen auf allen Rädern Pflicht. Mindestprofiltiefe 4 mm.

Schneeketten

Schneeketten können (zusätzlich zur Winterbereifung) montiert werden, wenn die Straßen- und Wetterverhältnisse es erfordern.

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

Bei einem Verkehrsunfall muss die Polizei gerufen werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.