Übersicht Türkei

Einreise, Zoll und Aufenthalt in der Türkei

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Pandemie

RISIKOGEBIETE

Ob dieses Land oder Teile dieses Landes aktuell als Risikogebiet eingestuft werden, entscheiden nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung mit dem Robert-Koch-Institut das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die entsprechende Liste wird vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht und ständig aktualisiert.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Hinweise zu den länderspezifischen Regelungen

Die nachstehenden Informationen werden von europäischen Automobilclubs über die FIA / Region 1 zur Verfügung gestellt.

Die aufgeführten Regelungen ändern sich mitunter sehr kurzfristig und schnell. Die meisten zu Grunde liegenden Verordnungen, Allgemeinverfügungen oder Gesetze werden zum Teil wöchentlich aktualisiert und angepasst. Sie erlauben deshalb in der Regel keine Aussagen darüber, was in näherer Zukunft gelten oder möglich sein wird. Zwar ist davon auszugehen, dass die Regelungen weiter gelockert werden; ebenso ist bei einer Verschlechterung der Infektionslage auch erneut mit einer Verschärfung von Beschränkungen zu rechnen.

Zuletzt aktualisiert am 22.07.2021.

Allgemein geltende Regelungen

Lockdown Nein.
Ausgangsbeschränkungen Nein.
Abstandsvorschriften 2 m
Maskenpflicht Ja.
Versammlungsverbot Es wird empfohlen sich nicht zu versammeln.
Selbstquarantäne erwünscht Ja
Bußgelder Ja, je nach Verbot.
Freizeitaktivitäten Erlaubt.

Reisebeschränkungen

Detaillierte Informationen zu Grenzöffnungen, Einreise und Durchreise finden Sie unter dem Reiter ›Einreisebestimmungen‹. Diese sollten unbedingt zusätzlich beachtet werden!

Eingehende Flüge erlaubt Ja.
Grenzen explizit für Tourismus geöffnet Ja, mit Einschränkungen. Siehe Einreisebestimmungen für ausführliche Informationen.
Öffentliche Verkehrsmittel Erlaubt.
Unterwegs im Auto mit Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören Erlaubt.

Gewerbe / Einrichtungen

Geschäfte des täglichen Bedarfs Geöffnet.
Weitere Geschäfte Geschlossen.
Tankstellen Geöffnet.
Restaurants Geöffnet.
Hotels Covid-19-Hygiene-zertifizierte Hotels dürfen öffnen.
Themen-Parks Geschlossen
Museen / Konzerthallen / Theater Geöffnet
Strände Geschlossen

Campingplätze

Tagesbesuch Geöffnet
Übernachtungen Geöffnet
Sanitäre Einrichtungen Geöffnet

Pannenhilfe

Angebotener Service Regulärer Betrieb.
Kontakt Pannenhilfe / Notruf Notruf: 112, Polizei: 155 or 156
Pannenhilfe: Marm Assistance +90 216 560 07 24

Wichtige Links

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung ausgesprochen.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 12.07.2021

Für Reisende aus DEUTSCHLAND gilt:
1. Registrierung bei Flug
Flugreisende ab 6 Jahren müssen sich im elektronischen Formular der Gesundheitsbehörde (Link unten) innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise anmelden. Die Kontrolle findet bei der Einreise oder beim Check-In statt. Es wird ein "HES-Code" generiert, mit dessen Hilfe die Behörden dem Reisenden den Kontakt mit einer Covid-19-infizierten Personen melden und eine Nachverfolgung durchführen können. Der HES-Code kann während der Reise via SMS oder App erneut abgerufen werden. Er ist für Kontrollen bereitzuhalten.
2. Test oder Impfung oder Genesung
Für Personen ab 6 Jahre:
- Negativer Covid-19-PCR-Test, bei Einreise nicht älter als 72 Stunden oder negativer Antigen-Test, bei der Ankunft nicht älter als 48 Stunden,
oder
- amtlicher Nachweis einer vollständigen Impfung, deren letzte Impfdosis mindestens 14 Tage vor der Einreise gegeben wurde,
oder
- amtliche Dokumentation der Genesung von einer Covid-19-Infektion, nicht älter als 6 Monate vor der Einreise.
3. Stichprobenartige Tests bei Einreise
Bei positivem Ergebnis werden Gesundheitsmaßnahmen angeordnet.
4. Messung der Körpertemperatur bei Einreise
Bei erhöhter Temperatur oder anderen Covid-19-Symptomen folgen weitere Gesundheitsuntersuchungen.
TRANSIT:
Für den Transit sind weder die elektronische Registrierung noch ein Test, eine Impfung oder eine Genesung erforderlich.
Findet ein Rückflug von der Türkei ins Ausland über einen türkischen Flughafen statt, sind bei einem Transitaufenthalt von mehr als 24 Stunden für den innertürkischen Flug das elektronische Formular und der dabei erzeugte HES-Code erforderlich.
GRENZÜBERTRITT NACH GRIECHENLAND
Die Landgrenzen zwischen Türkei und Griechenland (Übergänge Kipoi und Castania) können in beide Richtungen überquert werden. Es gibt keine Einschränkungen mehr für bestimmte Personengruppen.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraumes von 180 Tagen genügt der Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass. Der Reisepass muss noch mindestens über eine freie Seite verfügen, ansonsten kann die Einreise verweigert werden. Vorn Reisen mit dem vorläufigen Personalausweis rät das Auwärtige Amt wegen mitunter auftretender Probleme ab.

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Kinder türkischer Eltern, die die deutsche und türkische Staatsangehörigkeit besitzen, benötigen zur Wiedereinreise nach Deutschland einen deutschen Kinderreisepass, Personalausweis oder Reisepass, der vor der Abreise in Deutschland ausgestellt werden muss.

Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine, in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen oder mit nur einem Elternteil reisen, ist die Mitnahme einer Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten nicht vorgeschrieben.

Zur Vermeidung von Schwierigkeiten und für Notfälle wird aber die Mitnahme einer Einverständniserklärung empfohlen. Die Clubjuristen des ADAC haben drei Vorlagen erstellt (Achtung: keine amtlichen Dokumente sondern nur Empfehlungen):

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten

Hund und Katze

Ausweise und Kennzeichnungen

Der EU-Heimtierausweis ist erforderlich.

Im EU-Heimtierausweis muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip eingetragen sein. Die Kennzeichnung durch eine bis 2.7.2011 vorgenommene, gut lesbare Tätowierung wird ebenfalls anerkannt.

Impfungen

  • Im EU-Heimtierausweis müssen eingetragen sein:
  • eine bei Einreise mindestens 15 Tage alte Tollwutimpfung,
  • ein höchstens 15 Tage vor der Einreise ausgestelltes Gesundheitszeugnis,
  • bei Hunden außerdem mindestens 15 Tage vor der Einreise durchgeführte Impfungen/Behandlungen gegen Parvovirose, Distemper (Staupe), Hepatitis und Leptospirose. Die Immunitätsdauer vorher eingetragener Impfungen darf nicht überschritten sein.

Weitere Regelungen

Für die Wiedereinreise aus der Türkei in die EU (Rückreise) ist ein Tollwut-Antikörper-Nachweis erforderlich, der noch in Deutschland frühestens 30 Tage nach der Impfung durchgeführt und ebenso im EU-Heimtierausweis bestätigt sein muss.

Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Das persönliche Reisegepäck ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden.

Geschenke bis zu einem Wert von 430 Euro (150 Euro für Reisende bis 15 Jahren) dürfen zollfrei eingeführt werden.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei eingeführt werden dürfen
- 600 Zigaretten
- 100 Zigarillos (max. 3 g/Stück) oder 50 Zigarren
- 250 g Zigarettentabak (inkl.) 200 Blatt Zigarettenpapier
- 250 g Pfeifentabak
- 1 l alkoholische Getränke über 22 Vol.-%
- 2 l alkoholische Getränke bis 22 Vol.-%
- 5x120ml Parfüm, Eau de Cologne, Lavendelwasser, Essenz oder Lotionen
- 5 Stück Hautpflegemittel und Toilettenartikel
- 1 kg Kaffee
- 1 kg löslicher Kaffee
- 1 kg Tee
- 1 kg Schokolade
- 1 kg Süßigkeiten
Alkohol und Tabakwaren sind nur für Personen ab 18 Jahren erlaubt.

Weitere Produkte und Güter

Die Einfuhr von Waffen und Schneidwerkzeug (auch Campingmesser) ist ohne besondere Erlaubnis verboten.

Bei der Ausreise zu beachten

Kultur- und Naturgüter dürfen ohne behördliche Genehmigung nicht ausgeführt werden. Das Verbot gilt ebenso für Antiquitäten bzw. alt aussehende Gegenstände von vermeintlich geringem Wert, denn Polizei und Zollbehörden legen den Begriff »Antiquitäten« weit aus - jeder bearbeitete Stein kann darunter fallen. Es wird deshalb davor gewarnt, von Händlern Antiquitäten, alte Münzen oder Fossilien zu kaufen oder aus einem Gelände mitzunehmen. Für die Ausfuhr solcher Gegenstände ist die offizielle Bescheinigung eines Museums notwendig.
Bei der Ausfuhr eines neuen Teppichs ist der Kaufbeleg vorzuweisen.
Persönliche Wertgegenstände können ausgeführt werden, wenn sie bei der Einreise deklariert und im Reisepass eingetragen oder in der Türkei mit offiziell umgetauschtem Geld gekauft wurden. Deshalb wird dringend geraten, Kaufbestätigungen bzw. Quittungen aufzubewahren und mitführen.

Alle Angaben ohne Gewähr.