Mobil in Prag

Rom - Radweg am Tiber
Mit der Tram durch Prag © Shutterstock/Liza Zavialova
zurück zur Übersicht

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Das öffentliche Nahverkehrsnetz Prags ist sehr gut ausgebaut und bringt Sie schnell und kostengünstig zu den Sehenswürdigkeiten. U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen, Busse und Fähren fahren in regelmäßigen Abständen meist von frühmorgens bis in den späten Abend, zusätzlich gibt es einige Nachtlinien. Eine Standseilbahn fährt zum Gipfel des Petřín. Regionalzüge und -busse verbinden die Innenstadt mit dem Umland.

U-Bahnen, Straßenbahnen, Busse und die Standseilbahn werden von der Verkehrsgesellschaft der Stadt Prag (DPP) betrieben, ­S-Bahn und Fähren von den Tschechischen Bahnen (České dráhy). Alle Verkehrsmittel sind im Verkehrsverbund ›Prager integrierter Verkehr‹ (PID) zusammengefasst und besitzen ein einheitliches Tarifsystem.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

U-Bahn

Die Prager U-Bahn (metro) umfasst die 3 Linien A, B und C und ist neben der Straßenbahn das wichtigste Verkehrsmittel der Stadt.

Betriebszeiten

Tgl. ca. 5-24 Uhr (Fr/Sa bis 1 Uhr) im 5-10-Min.-Takt, während der Stoßzeiten alle 2-4 Minuten.

S-Bahn

Prags S-Bahn-Netz (Vlakové linky S) besteht aus rund 30 Linien, die vor allem als Verbindung in die Vororte eine wichtige Rolle spielen. Die in den Verkehrsverbund PID integrierten S-Bahnen sind an einem ›S‹ oder ›R‹ zu erkennen.

Betriebszeiten

Tgl. ca. 4-24 Uhr im 10-30-Min.-Takt, außerhalb der Stoßzeiten alle 60-120 Minuten.

Bus

Die zahlreichen rot-weißen Stadt- und Regionalbuslinien ergänzen das U-Bahn und Straßenbahnnetz. Stadtbusse sind gekennzeichnet mit den Nummern 100-299, Regionalbusse mit 301-499, innerstädtische Nachtbusse mit 901-915 und regionale Nachtbuslinien mit 951-960.

Betriebszeiten

Stadtbusse fahren tgl. ca. 5-24 Uhr in Abständen von 6-15 Min., außerhalb der Stoßzeiten im 10-30-Min.-Takt. Regionalbusse fahren teilweise in größeren Abständen. Die Nachtlinien verkehren ca. 0-5 Uhr alle 30-60 Minuten.

Straßenbahn

Das aus 27 Linien bestehende Netz der Straßenbahn (tramvaje) erstreckt sich dicht über die gesamte Stadt. Nachts ersetzen die 9 Nachtlinien N91-99 auf leicht geänderten Wegen die U-Bahn.

Betriebszeiten

Tgl. ca. 5-24 Uhr (Fr/Sa bis 1 Uhr) im 10-20-Min.-Takt, während der Stoßzeiten fahren die Straßenbahnen alle 4-8 Minuten. Nachts verbinden die Nachtlinien alle wichtigen Stationen in Intervallen von 20-30 Min. mit der Umsteigestation Lazarská.

Fähren

6 Fährlinien verbinden die beiden Ufer der Moldau, 2 davon ganzjährig, an folgenden Stationen:

  • P1: Sedlec - Zámky
  • P2: V Podbabě - Podhoří
  • P3: Lihovar - Veslařský ostrov
  • P5: Císařská louka - Výtoň - Náplavka Smíchov
  • P6: Lahovičky - Nádraží Modřany
  • P7: Pražská tržnice - Ostrov Štvanice - Rohanský ostrov

Betriebszeiten

Die Fähren P1 und P2 fahren das ganze Jahr über tgl. ca. 6-20/22 Uhr alle 15-30 Minuten. Die Fähren P3, P5, P6 und P7 verkehren nur von April bis Okt. ca. 6/7-21/22 Uhr im 10-20-Min.-Takt.

Taxi

Lizensierte Taxis sind erkennbar an einer gelben ›Taxi‹-Dachleuchte sowie einer Aufschrift auf den Türen, die Auskunft über Namen, Registriernummer und Preise gibt. Die Wagen stehen fast überall und jederzeit zur Verfügung. Taxistände finden sich in der Nähe nahezu aller Bahnhöfe und Sehenswürdigkeiten. Geordert werden können die Wagen auch per Telefon und mit Apps wie ›AAA Taxi‹ oder ›Profitaxi Praha‹.

Taxizentralen

AAA Taxi Tel.: +420 140 14, www.aaataxi.cz
Profitaxi Tel.: +420 140 15, www.profitaxi.cz
City Taxi Tel.: +420 257 257 257, www.citytaxi.cz
Taxi Praha 14007 Tel.: +420 140 07, www.taxi14007.cz

Beispieltarife

  • Fahrten < 10 km: ca. 320 CZK
  • Flughafen — Innenstadt: ca. 600-800 CZK

Besondere Verkehrsmittel

Standseilbahn auf den Petrín

Die Petřín-Standseilbahn (Lanová dráha na Petřín) erleichtert seit 1891, zuerst wasserbetrieben und seit 1932 elektrifiziert, den Aufstieg auf den 327 m hohen Laurenziberg im westlichen Zentrum der Stadt. Auf ihrem 4-minütigen Weg hält die Seilbahn an den drei Stationen Újezd, Nebozízek und Petřín. Auf dem Gipfel können mehrere historische Gebäude, darunter eine Kirche sowie ein historisches Spiegellabyrinth besichtigt werden. Ein Aussichtsturm bietet einen schönen Rundumblick auf Prag und die weitere Umgebung. Die Standseilbahn kann tgl. 9-23.30 Uhr mit den regulären Fahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs genutzt werden.

Tickets und Preise

Tickets

Fahrscheine müssen vor Fahrtantritt gekauft werden. Sie sind an Fahrscheinautomaten und Schaltern an den U-Bahn-Stationen, in den meisten Touristinformationen sowie an einigen Kiosken (trafika) erhältlich und gelten für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Die Tickets sind vor Beginn der Fahrt durch Abstempeln an der Station oder, wie bei Bus und Straßenbahn, im Fahrzeug beim Einsteigen zu entwerten.

Einzelfahrscheine berechtigen zu einer 30- bzw. 90-minütigen Fahrt in eine Richtung. Es darf dabei umgestiegen, die Fahrt aber nicht unterbrochen werden.

Tageskarten ermöglichen nach dem Entwerten beliebig viele Fahrten innerhalb des angegebenen Zeitraums.

Tipp: Das Prager Stadtgebiet ist in vier Tarifzonen unterteilt: die Doppeltarifzone ›P‹, die das Zentrum umfasst, und die Vorstadt-­Zonen ›O‹ und ›B‹. Touristisch relevant und deshalb für den Fahrkartenkauf entscheidend ist lediglich die Zone ›P‹.

Preise

Kinder bis 5 Jahre und Senioren über 70 Jahre fahren in allen öffentlichen Verkehrsmitteln generell kostenlos. Bei Altersnachweis mittels eines amtlichen Dokuments (z.B. Personalausweis) fahren Kinder bis 10 Jahre ebenfalls kostenlos, Kinder und Jugendliche von 10-15 Jahren können Fahrkarten zum halben Preis nutzen. Senioren von 60-64 Jahren können reduzierte Fahrkarten kaufen, wenn sie einen Senioren-Ausweis bei der PID beantragt haben. Senioren von 65-69 Jahren fahren mit einem Senioren-Ausweis der PID kostenlos. Preise für die Tarifzone ›P‹:

  • Einzelfahrt 30 Min. (Krátkodobá): 24 CZK, Kinder/Senioren 12 CZK
  • Einzelfahrt 90 Min. (Základní): 32 CZK, Kinder/Senioren 16 CZK
  • 1-Tagesticket (1 den): 110 CZK, Kinder/Senioren 55 CZK
  • 3-Tagesticket (3 dny): 310 CZK
  • Gepäck über 25x45x70 cm oder leerer Kinderwagen: 16 CZK

Sehenswürdigkeitenpässe

Prague Card

Die Prague Card ist die offizielle Touristenkarte Prags. Die Karte ist für 3 verschiedene Zeiträume erhältlich und beinhaltet den freien Eintritt bei mehr als 60 Sehenswürdigkeiten, eine 2-stündige Sightseeingtour mit dem Bus sowie weitere Vergünstigungen. Die Karte kann online und vor Ort bei einer der zahlreichen Touristeninformationen gekauft werden. Nach dem Onlinekauf muss der per Email zugeschickte Voucher in Prag gegen das eigentliche Ticket getauscht werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
  • 2 Tage: 1550 CZK, Kinder (6-16 Jahre) 1150 CZK

Prague City Pass

Der Prague City Pass ermöglicht in einen Zeitraum von 30 Tagen den freien und direkten Eintritt zu 15 Prager Attraktionen, beinhaltet zudem eine Bus­tour durch das historische Zentrum, eine Schifffahrt auf der Moldau sowie weitere Vergünstigungen. Der Pass ist vor Ort erhältlich (z.B. bei Gray Line Prague, Narodni 38, Prag 1) oder kann online gekauft und direkt ausgedruckt werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
  • 1390 CZK, Kind (6-15 Jahre) 990 CZK

Hinweis: Überlegen Sie, wie viele Sehenswürdigkeiten Sie während Ihres Aufenthalts sehen möchten und auch zeitlich bewältigen können, um zu entscheiden, ob sich der Erwerb eines Passes für Sie persönlich rechnet.

Währungsumrechnung

10 Tschechische Kronen (CKZ) = 0,38 Euro (Stand: 25.08.2020)

Anreise

Vom Flughafen in die Stadt

Der internationale Václav-Havel-Flughafen Prag liegt ca. 15 km westlich des Stadtzentrums.

  • Mit dem Stadtbus: Die Buslinie 119 fährt vom Flughafen in ca. 15 Min. zum Bahnhof Veleslavín, die Linie 100 in ca. 18 Min. zum Bahnhof Zličín. Von dort verkehren die U-Bahnlinien A bzw. B. Nachts fährt die Nachtlinie 910 in ca. 40 Min. ins Zentrum. Die Fahrt kostet 24 CZK, Kinder 12 CZK; nachts 32 CZK, Kinder 16 CZK
  • Mit dem Expressbus: Die Airport-Expresslinie AE verkehrt tgl. 5.30-22 Uhr alle 15-30 Min. zwischen Flughafen und Hauptbahnhof. Die Fahrt dauert ca. 35 Min. und kostet 60 CZK, Kinder (6-15 Jahre) 30 CZK. Fahrkarten gibt es beim Busfahrer.

Vom Bahnhof in die Stadt

Prags größte Anlaufstelle für Züge aus dem Um- und Ausland ist der zentral gelegene Hauptbahnhof (Praha hlavní nádraží), gefolgt von den Bahnhöfen Holešovice, Masarykovo und Smíchovské. Alle Stationen sind bestens an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden, und die Innenstadt ist von dort aus leicht zu erreichen.

Die Fahrten mit Fern- und Reisebussen enden in Prag meist direkt am Hauptbahnhof oder den Busbahnhöfen Prag ÚAN Florenc, Prag Anděl (Na Knížecí) oder Prag West (Zličín). Von dort verkehrt die U-Bahn in das Stadtzentrum.

Stadtrundfahrten

Prag hält ein großes Angebot an Sightseeingtouren bereit, mit den unterschiedlichsten Themen und Verkehrsmitteln und für jeden Geldbeutel.

Hop-on-Hop-off

Die klassische Hop-on-Hop-off-Sightseeingtour ist beliebt bei Individualisten, die gerne selbst entscheiden, was sie wo wann anschauen wollen, aber zu den Sehenswürdigkeiten gefahren werden möchten. Mit dem Ticket kann man an jeder beliebigen Haltestelle zu- oder aussteigen. Es stehen nicht nur verschiedene kommentierte Touren und Kombi-Pakete zur Auswahl, sondern auch verschiedene Anbieter:

  • Hopon-Hopoff Buses bietet tgl. ca. 9-19 Uhr alle 10-30 Min. Fahrten auf 2 unterschiedlichen Routen mit insgesamt 21 Stationen durch Prag an. Es gibt 24- und 48-Std.-Tickets für die gelben Cabriobusse, mit denen beide Routen befahren werden können. Die Tickets beinhalten zudem eine 1-stündige Bootsfahrt und sind online sowie an den Haltestellen erhältlich. www.hopon-hopoff.cz
  • Die roten Bussen von City Sightseeing Prague fahren tgl. 10-16 Uhr im 45-Min.-Takt 9 Stationen in der Stadt an. Eine 20-minütige Stadtführung ist in den 24- und 48-Std.-Tickets enthalten, eine Bootsfahrt auf der Moldau kann hinzugebucht werden. Die Tickets sind als Voucher online erhältlich und müssen vor Ort im Bus gegen das eigentliche Ticket getauscht werden. www.hop-on-hop-off-bus.com
  • Prague Bus Tours fährt mit seinen grünen Bussen tgl. 9.30-19.20 Uhr alle 45 Min. an 9 Stationen in Prag vorbei. Es gibt 24- und 48-Std.-Tickets, eine Bootsfahrt und/oder eine Führung durch das Prager Schloss können hinzugebucht werden. Die Tickets sind online und im Bus erhältlich. www.praguebus.tours

Weitere Touren

  • Die Reederei Paroplavba ermöglicht ein entspanntes Sightseeing auf der Moldau. Es werden verschiedene Touren, teils auf historischen Dampfschiffen, angeboten, darunter Fahrten nach Slapy und Mělník sowie Diner Cruises inkl. Buffet und Livemusik. www.praguesteamboats.com
  • Kulinarische Entdeckungen verspricht das Team von Prague Food Tour. Die 3-5-stündigen Touren bieten tgl. die Möglichkeit bei verschiedenen Kostproben das alte und neue Prag kennenzulernen. Tel.: +420 736 76 72 40, info@prague-food-tour.com, www.prague-food-tour.com
  • Mit McGee's Ghost Tours kann der Besucher in die gruselige und spannende Welt der Alchemie und des Paranormalen eintauchen. Bei den Touren über Friedhöfe und durch dunkle Gassen erzählen die Guides von Prags düsteren Legenden. Tel.: +420 222 31 52 58, info@mcgeesghosttours.com, www.mcgeesghosttours.com
  • Wie wäre es mit einer Schnitzeljagd durch Prag? Mit viel Spaß lernt man so spielerisch Neues über die Stadt und die Tschechische Kultur. Nicht nur für Gruppen geeignet, sondern auch für Alleinreisende und Paare. www.thegameofprague.com

Sightseeing mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Straßenbahn

Achtzehn liebevoll restaurierte Straßenbahnen fahren durch das historische Zentrum Prags. Eine Nostalgiefahrt mit der Linie 23 von der Station Královka zur Station Zvonařka ist tgl. 8.30-19 Uhr halbstündlich möglich (Ende April bis Mitte Okt. zusätzlich Sa/So/Fei alle 15 Min.) und dauert ca. 30 Minuten.

Sehr zu empfehlen ist auch die Fahrt mit der Linie 22: Sie beginnt im Südosten Prags an der Haltestelle Hostivař und fährt auf ihrem Weg zur Endstation am weißen Berg (Haltestelle Bílá Hora) durch das angesagte Jugendstilviertel Vino­hrady in die Prager Neustadt, vorbei am ­Nationaltheater, über die Moldau und hinauf zur Prager Burg.

Kostenpunkt: ein Einzelfahrschein.

Fahrrad

Das Radfahren innerhalb der Stadt und ganz besonders in den Fußgängerzonen der Altstadt ist aufgrund des Kopfsteinpflasters und der schmalen Wege nicht zu empfehlen (und soll demnächst sogar gänzlich verboten werden). Allerdings gibt es am Stadtrand und besonders entlang der Moldau wunderschöne Radwege, die zu einer entspannten Fahrt einladen.

Bike-Sharing

Rekola

Die pinkfarbenen Fahrräder können nach der Registrierung jederzeit und an vielen Orten in Prag per ›Rekola‹-App oder über die Internetseite ausgeliehen werden. Nach der Fahrt müssen die Räder an einem der in der App angezeigten Rückgabeorte abgestellt und der Leihvorgang über das Smartphone beendet werden. Die ersten 15 Min. jeder Ausleihe sind kostenlos, jede weitere 30 Min. kosten 24 CZK.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Elektro-Scooter-Sharing

Seit letztem Jahr stellen Anbieter wie Lime Elektro-Scooter in Prag zur Ausleihe bereit. Diese sind über die Innenstadt verteilt und können jederzeit mit der passenden App ausgeliehen werden. Zu beachten ist lediglich, dass ofiziell nicht auf den Gehwegen gefahren werden darf und beim Abstellen darauf geachtet werden muss Durchgänge und Fußwege nicht zu blockieren.

Nach dem Bezahlen einer Grundgebühr wird minutengenau abgerechnet. Eine 60-minütige Fahrt kostet ca. 155 CZK.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Fahrradverleih

  • Okolo Bikes verleiht Mountain-, Trekking- und E-Bikes sowie Tandems und Fahrräder für Kinder ab 400 CZK/Tag. Geöffnet Mai bis Nov. Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa/So 9-19.30 Uhr. Revoluční 8 (Prag 1), Tel.: +420 602 23 72 70, www.okolo-bikes.cz
  • Bei I Like EBike können verschiedene E-Bikes und auch Touren gebucht werden. Die Ausleihe kostet 640 CZK/5 Std. und 950 CZK/10 Stunden. Geöffnet tgl. 10-18 Uhr. Vlasska 15 (Prag 1), +420 604 47 45 46, www.ilikeebike.com
  • Praha Bike bietet neben normalen Fahrrädern auch E-Bikes, Tandems und Team-Bikes für bis zu 6 Personen an. Die Ausleihe kostet ab 220 CZK/2 Std. und 590 CZK/Tag. Geöffnet Mitte März bis Mitte Okt. 9-20 Uhr, Mitte Okt. bis Mitte März 10-17 Uhr. Rad- und Wandertouren können ebenfalls gebucht werden. Dlouha 24 (Prag 1), Tel.: +420 732 38 88 80, www.prahabike.cz
  • Sehr günstig können verschiedene Fahrradmodelle bei Bike Rentals and Tours geliehen werden. Hier gibt es Fahrräder für 250-450 CZK/Tag (800-1000 CZK müssen als Pfand hinterlegt werden). Geöffnet Mo/Di 11-19 Uhr, Mi/Do 12-19 Uhr, Fr-So 11-20 Uhr. Janáčkovo nab. 9/Lesnicka 1 (Prag 5), Tel.: + 420 774 04 56 96, bikerentals.cz

Auto

Wie in jeder Großstadt empfiehlt sich auch in Prag wegen des dichten und oft unübersichtlichen Verkehrs die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zur entspannten Besichtigung von Sehenswürdigkeiten.

Wer dennoch mit dem Auto in der Stadt unterwegs ist, muss gewisse Einschränkungen beachten.

Parken

Halteverbot besteht bei durchgezogenen, Parkverbot bei unterbrochenen gelben Linien am Fahrbahnrand oder blauer Markierung auf der Fahrbahn. Zudem gilt ein Halte- und Parkverbot auf Brücken sowie bis zu 15 m vor und nach Bahnübergängen. Parkverbot gilt auch 30 m vor und 5 m nach Bus- und Straßenbahnhaltestellen. Beim Parken muss jederzeit ein 3 m breiter Fahrstreifen je Fahrtrichtung frei bleiben. Zwischen parkendem Kfz und Straßenbahnschienen ist von 5 bis19 Uhr ein Abstand von 3,5 m einzuhalten.

Das Parken in der sogenannten ›Modrá zóna‹ (Blauen Zone) und ›Fialová zóna‹ (Lila Zone) im Zentrum von Prag ist nur für Anwohner mit Parklizenz kostenfrei; ohne Lizenz ist das Parken kostenpflichtig und nur bis zu 1 Std. (blau) bzw. 24 Std. (lila) möglich. Bezahlt werden muss im Voraus über die Internetseite:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Außerhalb dieser Zonen müssen an Automaten Parkscheine gelöst werden; das Parken ist hier bis zu 3 Std. möglich. Je nach Stadtgebiet und Zone kostet das Parken 40-80 CZK pro Stunde.

Zudem gibt es zahlreiche öffentliche Parkhäuser in und um Prag. Die Preise variieren je nach Standort und Anbieter stark (140-300 CZK/12 Std., 250-650 CZK/Tag). Eine Reservierung und Bezahlung ist auch online möglich, z.B. über Anbieter wie:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Tipp: Die Park & Ride Parkplätze am Prager Stadtrand sind besonders günstig und bequem! Diese werden rund um die Uhr bewacht und sind direkt an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden. Das Parken (tgl. 4-1 Uhr) kostet 20 CZK/Tag und ist nur in Verbindung mit einem Fahrschein ins Zentrum möglich.

Umweltzone

Die Umweltzone in Prag soll zukünftig auch Pkw betreffen, bisher gilt sie nur für Lkw. Genaue Daten sind noch nicht bekannt.

Barrierefreiheit

Der historische Stadtkern ist geprägt von engen Gassen, hohen Bordsteinkanten und unebenem Kopfsteinpflaster, weshalb sich der Prag-Besuch für Menschen mit speziellen Bedürfnissen durchaus schwierig gestalten kann. Vor allem im öffentlichen Personennahverkehr hat sich in den letzten Jahren aber einiges getan: Mehr und mehr Stationen sind barrierefrei erreichbar, und auf vielen Strecken sind regelmäßig Niederflurbusse und -straßenbahnen im Einsatz. An zahlreichen Fußgängerübergängen wurden akustische Signale installiert und leicht befahrbare Schrägen angebracht. Eine Übersicht über rollstuhlfreundliche Stationen findet sich bei ›Accessible Prague‹. Hier können auch ein barrierefreier Flughafentransfer, Unterkunft und Transporthilfsmittel gebucht werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Barrierefreies Sightseeing

Das Projekt ›Overcoming barriers‹ (Přes bariéry) macht sich seit Jahren dafür stark, Einrichtungen und Gebäude in Prag mit dem Rollstuhl zugänglich zu machen. Auf der Homepage findet sich eine interaktive hindernisfreie Karte mit mehr als 180 Sehenswürdigkeiten.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Barrierefreie Stadtführungen auf Deutsch bietet Frau Helena Ganická von ›Prag Reise Stadtfuehrung‹ an. Tel: +420 603 71 12 20

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Václav-Havel-Flughafen

Auch der Václav-Havel-Flughafen Prag ist komplett barrierefrei gestaltet und bietet kostenfreie Begleitung und Hilfe durch geschultes Personal (MaidPro Service) an. Ein Hilfsbedarf muss dabei mind. 36 Std. vor der An-/Abreise angemeldet werden. Tel.: +420 220 11 12 20

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Behindertengerechte Taxis

Das Taxiunternehmen ›Centrum Mobility‹ verfügt über vier behindertengerecht gestaltete Taxis, die auch elektrische Rollstühle mühelos transportieren können. Fahrten sollten mind. 1 Std. vorher telefonisch bestellt werden und kosten den regulären Fahrpreis. Tel.: +420 775 77 57 75, info@centrummobility.cz

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
Alle Angaben ohne Gewähr.