Mobil in Barcelona

Barcelona - Seilbahn am Hafen
Seilbahn im Hafen von Barcelona
Zur Übersicht

Öffentliche Verkehrsmittel

Barcelonas öffentliches Nahverkehrsnetz ist sehr gut ausgebaut und bringt Sie schnell und kostengünstig zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten. U-Bahnen (Metro), Straßenbahnen (Tram), Busse und Züge verkehren in regelmäßigen Abständen von frühmorgens bis in den späten Abend, zusätzlich fahren einige Nachtlinien. Weitere öffentliche Verkehrsmittel in Barcelona sind die Standseilbahnen auf den Montjuïc und den Tibidabo. Außerdem gibt es mehrere Seilbahnen.

Das Tarifsystem der öffentlichen Verkehrsmittel unterteilt Barcelonas Gesamtnetz in 6 Zonen. Die Zone 1 umfasst das erweiterte Stadtgebiet inkl. Flughafen, die Zonen 2-6 Barcelonas Vororte und das weitere Umland bis zur Costa Brava.

Die Internetseiten der Verkehrsgesellschaft TMB (Transports Metropolitans de Barcelona), der katalanischen Eisenbahngesellschaft FGC (Ferrocarrils de la Generalitat de Catalunya) und der spanischen Eisenbahngesellschaft Renfe (Red Nacional de los Ferrocarriles Españoles) helfen bei der Auswahl von Fahrscheinen sowie der Routenplanung. Außerdem stellen sie Netzpläne und Meldungen zu Fahrplanänderungen u.v.m. zur Verfügung. Störungen und Taktzeiten werden aber auch innerhalb der Stationen sekundengenau angezeigt.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

U-Bahn

Das Metro-Netz in Barcelona ist sehr gut ausgebaut und umfasst 156 Haltestellen, die von 8 verschiedenfarbigen Linien (L1-5 und L9-11) verbunden werden. Die Linie 9 verkehrt getrennt als L9 Nord im Nordosten und als L9 Sud im Südwesten der Stadt. Das Erkennungszeichen der Metro ist ein weißes ›M‹ in einer roten Raute.

Betriebszeiten

Die meist weiß-roten Züge der Metro fahren Mo-Do 5-24 Uhr, Fr/Fei bis 2 Uhr, Sa durchgängig und So bis 24 Uhr.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Bus

Das Busnetz in Barcelona ist sehr gut ausgebaut: insgesamt 97 Buslinien verbinden die verschiedenen Stadtgebiete miteinander. Nachts sorgt das engmaschige Netz von 19 Nachtbuslinien (N0-18) des Nitbus für eine gute Anbindung. Die meisten Nitbusse halten an der Plaça Catalunya.

Tipp: Für einen Überblick über die einzelnen Stationen empfiehlt sich aufgrund der Komplexität des engmaschigen Busnetzes in Barcelona ein Busfahrplan, der in einer der zahlreichen Touristeninformationen erhältlich ist.

Betriebszeiten

Die rot-weißen Busse fahren je nach Linie sehr unterschiedlich, manche tgl. ca. 5-22 Uhr, andere nur ca. 7-20 Uhr in Abständen von 5-20 Min. Genaue Fahrzeiten finden sich auf der Internetseite der Àrea Metropolitana de Barcelona. Die Nachtbusse fahren ca. 22-5 Uhr im 20-Min.-Takt.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Straßenbahn

1872 fuhr in Barcelona die erste Straßenbahn; damals wurde diese allerdings noch von Pferden gezogen, zwischendurch gab es sie auch als Dampfstraßenbahn, und seit Beginn des 20. Jh. wird sie elektrisch betrieben. Heute gibt es 6 Straßenbahnlinien, die im Westen (Tram T1-3) und Osten (Tram T4-6) Barcelonas verkehren.

Betriebszeiten

Die Tram fährt tgl. 5-24 Uhr, tagsüber in Abständen von 4-15 Min., am frühen Morgen und späten Abend auch im 30-Min.-Takt. Fr, Sa und in Nächten vor Feiertagen sind die weiß-grünen Wagen zusätzlich bis 2 Uhr in Betrieb. Genaue Abfahrtszeiten gibt es auf der Internetseite der Tramvia Metropolità.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zug

Ergänzt wird das Verkehrsnetz der Metro durch die Züge der FGC (Linien L6, L7, L8 und L12), die innerhalb der Stadt als Untergrundbahn verkehren, sowie durch die Nah- und Fernverkehrszüge der Renfe. Die Nahverkehrszüge, genannt Rodalies, sind vergleichbar mit den deutschen S-Bahnen und fahren zum Flughafen und ins weitere Umland.

Betriebszeiten

Die weiß-orangen Züge der FGC-Linien (L6, L7, L8, L12) fahren Mo-Do 5-24 Uhr, Fr/Fei bis 2 Uhr, Sa durchgängig und So bis 24 Uhr. Die gleichfarbigen Wagen der Rodalies verkehren tgl. ca. 5.30-24 Uhr in Abständen von 5-30 Min. Genaue Abfahrtszeiten und Fahrpläne für Nah- und Fernverkehrszüge finden sich auf den Internetseiten der Betreiber.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Taxi

Mehr als 10.000 Taxis verkehren auf den Straßen von Barcelona. Die schwarz-gelben Wagen stehen fast überall und jederzeit zur Verfügung. Taxistände finden sich in der Nähe nahezu aller Bahnhöfe und Sehenswürdigkeiten. Geordert werden können die Wagen auch durch Heranwinken, per Telefon und mit Apps wie ›Hailo‹ oder ›mytaxi‹. In einem Umkreis von 50 m um einen Taxistand dürfen fahrende Taxis allerdings keine Gäste mitnehmen.

Taxi-Zentralen

Radio Taxi 033 +34 93 303 30 33
www.radiotaxi033.com
Book Taxi Barcelona +34 93 521 06 53
www.booktaxibcn.com
Taxi Amic
(auf Rollstuhlfahrer spezialisiert)
+34 93 420 80 88
www.taxi-amic-adaptat.com

Beispieltarife

  • Fahrten < 10 km je nach Tageszeit bis ca. 14-16,50 €
  • Innenstadt — Flughafen Barcelona El Prat de Llobregat: 30-40 €
  • Innenstadt — Flughäfen Girona/Reus: Fixpreis 120 €

Zusätzliche Gebühren können bei Fahrten über das Stadtgebiet hinaus, Fahrten von und zum Hafen, bei der Abholung an einem bestimmten Ort sowie durch Autobahngebühren, größeres Gepäck und den Start an bestimmten ­Orten wie dem Hauptbahnhof Sants oder der Messe Fira de Barcelona anfallen.

Besondere Verkehrsmittel

Mit Tramvia Blau und Funicular auf den Tibidabo

Die Tramvia Blau ist als historische, blaue Straßenbahn seit 1901 in Betrieb und bietet auf ihrem Weg zum Fuß des Berges Tibidabo herrliche Ausblicke auf die Stadt. Sie fährt 8.-17. April und 24. Juni-11. Sept. tgl. 10-19.30 Uhr, das restliche Jahr über nur Sa, So, Fei ca. 10-19 Uhr. Tickets sind in der Tram erhältlich, die einfache Fahrt kostet 5,50 €. Abfahrtsstelle: ›Avinguda Tibidabo‹ der FGC-Linie L7.

Hinweis: Die Tramvia Blau ist derzeit wegen Renovierungsarbeiten auf unbestimmte Zeit außer Betrieb. Auf der gleichen Strecke verkehrt aber tgl. 7.30-22 Uhr die reguläre Buslinie 196.

Auf den Gipfel des Tibidabo kommen Sie ab der Endhaltestelle der Tramvia Blau mit der Standseilbahn Funicular del Tibidabo. Hier kann der Vergnügungspark Parque d'Atraccions und die der Pariser Sacre Coeur nachempfundene Kirche Sagrada Corazón besichtigt werden. Betrieb tgl. ca. 10.30-19 Uhr, in der Hochsaison länger. Die einfache Fahrt kostet 7,70 €.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Mit Funicular und der Seilbahn Telefèric auf den Montjuïc

Die Standseilbahn Funicular de Montjuïc fährt von der Metrostation Paral·lel der Linien L2 und L3 auf den Berg Montjuïc. Hier befindet sich neben anderen Museen die berühmte Stiftung Fundació Miró.

Bis kurz unter den Gipfel des Montjuïc gondeln Sie mit der Seilbahn Telefèric de Montjuïc mit atemberaubenden Blicken auf die Stadt. Sie hält an den drei Haltestellen Parc Montjuïc, Mirador (nur bei der Talfahrt) und Castell. Betrieb Jan., Feb., Nov., Dez. 10-18 Uhr, März-Mai und Okt. 10-19 Uhr sowie Juni-Sept. 10-21 Uhr. Die Hin- und Rückfahrt kostet 12,70 € (Kinder 4-12 Jahre 9,20 €), die Einzelfahrt 8,40 € (Kinder 6,60€).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Teleférico del Port

Die Hafenseilbahn Teleférico del Port, auch genannt Aeri del Port, verbindet die Stationen Miramar auf dem Montjuïc mit der Metrostation Barceloneta (Linien L4 und R2). Sie überquert auf ihrer Fahrt den Port Vell, den alten Hafen Barcelonas. Die Einzelfahrt kostet 11 €, Hin- und Rückfahrt 16,50 €. Die Seilbahn fährt Nov.-Feb. 11-17.30 Uhr, März-Mai und Juni-Mitte Sept. 10.30-20 Uhr, Mitte Sept.-Ende Okt. 10.30-19 Uhr.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Tickets und Preise

Tickets

Fahrscheine müssen vor Fahrtantritt gekauft werden. Sie sind an Fahrscheinautomaten und Verkaufsstellen an allen Metro-, Tram- und Zugstationen erhältlich und gelten für alle öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb Barcelonas inklusive der Standseilbahn ›Funicular‹ auf den Montjuïc. Beim Busfahrer können ausschließlich Einzelfahrscheine gekauft werden.

Einzelfahrscheine berechtigen zur einmaligen Fahrt innerhalb einer gewählten Zone, bei der beliebig oft in einem Zeitraum von 75 Min. innerhalb und zwischen den Verkehrsmitteln in eine Richtung umgestiegen werden kann. Die Fahrscheine müssen vor Beginn der Fahrt an der Station bzw. im Bus entwertet und bis zum Verlassen des Stationsbereichs aufbewahrt werden. Beim Umsteigen von Bus oder Tram in die Metro sind Einzelfahrscheine an der Station noch einmal zu entwerten. Das 10er-Ticket (T10) kann von mehreren Personen als Gruppe genutzt werden.

Tageskarten (T-Dia und Hola Barcelona Travel Card) ermöglichen innerhalb eines Tages beliebig viele Fahrten mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb des gesamten Stadtgebiets. Die Fahrscheine müssen vor Beginn der Fahrt entwertet werden und sind dann für den angegebenen Zeitraum gültig. Die Tageskarte T-Dia ist vor Ort erhältlich; die Hola Barcelona Travel Card kann vor Beginn der Reise auch online erworben werden. Sie beinhaltet auch die Fahrt zum Flughafen El Prat de Llobregat.

Tipp: Ab 2 Tagen Aufenthalt und häufiger Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel lohnt sich die Hola Barcelona Travel Card. Die Barcelona Card Express bietet für einen geringen Aufpreis zusätzlich für 48 Stunden ermäßigten Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten.

Preise

Ermäßigung für Kinder, Senioren oder Menschen mit Behinderung gibt es ausschließlich für Personen mit festem Wohnsitz in Barcelona. Gültig für Fahrten in der Tarifzone 1 (Innenstadt):

  • Einzelfahrschein: 2,20 €
  • 10er-Ticket (T10): 10,20 €
  • 1-Tageskarte (T-Dia): 8,60 €
  • Hola Barcelona Travel Card: 48 Stunden 15,20 €; 72 Stunden 22,20 €; 96 Stunden 28,80 €; 120 Stunden 35,40 €

Sehenswürdigkeitenpässe

Barcelona Card

Die Barcelona Card gewährt freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Barcelonas Innenstadt und zum Flughafen El Prat de Llobregat, sowie den kostenlosen Eintritt zu 25 Attraktionen und weitere Ermäßigungen. Die Karte ist für 72, 96 und 120 Std. erhältlich. Außerdem gibt es die 48 Std. gültige Barcelona Card Express, bei der ebenfalls die kostenlose Nutzung des öffentlichen Verkehrsnetz enthalten ist, aber kein freier, sondern lediglich ermäßigter Eintritt zu den Sehenswürdigkeiten. Die Karten sind online vergünstigt erhältlich und können zudem zum regulären Preis am Flughafen gekauft werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
  • Barcelona Card Express (48 Std. gültig): 20 €
  • 72-Stunden-Karte: 46 €, Kinder (4-12 Jahre) 22 €

iVenture Card

Diese Karte ist in zwei Varianten erhältlich: Als Barcelona Unlimited Attractions Pass umfasst sie den freien Eintritt zu 34 Attraktionen einschließlich zahlreicher Touren, die freie Fahrt mit dem Aerobús zum Flughafen sowie mit dem Sightseeingbus. Beim Barcelona Flexi Attractions Pass können wahlweise nur 3 oder 5 verschiedene Attraktionen kos­tenlos besucht werden. Beide Karten gelten 7 Tage lang und können online gekauft werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
  • Unlimited Pass: 255 €, Kinder (4-13 Jahre) 180 €
  • Flexi Pass: 3 Tickets 85 €, Kinder (4-13 Jahre) 65 €; 5 Tickets 135 €, Kinder (4-13 Jahre) 90 €

Hinweis: Überlegen Sie, wie viele Sehenswürdigkeiten Sie während Ihres Aufenthaltes sehen möchten und auch zeitlich bewältigen können, um zu entscheiden, ob sich der Erwerb einer Karte für Sie persönlich rechnet.

Anreise

Barcelona ist über drei internationale Flughäfen erreichbar: Barcelona-El Prat de Llobregat (15 km zur Stadtmitte), Girona (80 km) und Reus (85 km).

Vom Flughafen in die Stadt

El Prat de Llobregat

  • Mit dem Shuttlebus: Der Aerobús verkehrt tgl. ca. 6-0.30 Uhr in Abständen von 5-10 Min. zwischen dem Flughafen und der Innenstadt. Die Fahrt dauert ca. 35 Min. und kostet 5,90 €. Die Tickets sind online, vor Ort an den Automaten der Haltestellen sowie beim Busfahrer erhältlich. www.aerobusbcn.com
  • Mit dem Bus: Die Linien 46 (tgl. ca. 5.30-0.15 Uhr), N16 und N17 (tgl. 23-5 Uhr) fahren alle 25 Min. vom Flughafen in Richtung Plaça Catalunya. Die Fahrt dauert ca. 40-60 Min. und kostet 2,20 €. Einzelfahrscheine gibt es beim Busfahrer
  • Mit dem Zug: Die Rodalies-Linie R2 Nord fährt in nur 17 Min. vom Terminal 2 zum Hauptbahnhof Sants Estació. Die Terminals sind durch einen kostenlosen Shuttle-Bus verbunden. Der Zug verkehrt tgl. 5-23.30 Uhr alle 30 Min. Die einfache Fahrt kostet 2,20 €. Fahrkarten gibt es an den Automaten vor Ort
  • Mit der U-Bahn: Die Metro L9 verkehrt Mo-Do, So und Fei 5-24 Uhr, Fr bis 2 Uhr und Sa ab 5 Uhr durchgängig alle 4-7 Min. Die Fahrt zur Endhaltestelle Zona Universitària dauert ca. 32 Min. und kostet 4,60 €. Fahrkarten gibt es an den Automaten vor Ort
  • Mit dem Taxi: Die Fahrt mit dem Taxi kostet je nach Ziel in der Innenstadt 30-40 € und dauert ca. 30-40 Min.

Girona

  • Mit dem Shuttlebus: Die Busse von Sagalés fahren tgl. mehrmals, abgestimmt auf die Ankunftszeiten der Flugzeuge des Anbieters Ryanair, ohne Zwischenhalt in ca. 70 Min. vom Flughafen zum zentralen Busbahnhof Estació del Nord. Die einfache Fahrt kostet 16 €, Hin- und Rückfahrt 25 €. Genaue Abfahrtszeiten und Tickets sind online und an der Busstation am Flughafen erhältlich. www.sagalesairportline.com
  • Mit dem Taxi: Für die ca. einstündige Fahrt nach Barcelona gilt ein Fixpreis von 120 €. Am Wochenende und nachts ist es etwas teurer

Reus

  • Mit dem Shuttlebus: Die Busse von Hispano Igualadina fahren tgl. mehrmals, abgestimmt auf die Ankunftszeiten der Airlines, ohne Zwischenhalt in ca. 80 Min. vom Flughafen zum Hauptbahnhof Sants. Die einfache Fahrt kostet 15,50 €. Die Tickets sind am Flughafen erhältlich. www.igualadina.com
  • Mit dem Zug: Die Buslinie 50 verbindet tgl. 9-20 Uhr zum Preis von 3 € den Flughafen in 10 Min. mit dem Bahnhof in Reus. Von dort fahren die Renfe-Züge in regelmäßigen Abständen nach Barcelona. Die Fahrt dauert ca. 1,5 Std. und kostet ab 9,55 €. Tickets können online und vor Ort gekauft werden. www.renfe.com
  • Mit dem Taxi: Für die ca. 80-minütige Fahrt nach Barcelona gilt ein Fixpreis von 120 €. Am Wochenende und nachts etwas teurer

Vom Bahnhof in die Stadt

Barcelonas wichtigste Anlaufstelle für Züge aus dem Um- und Ausland ist der zentral gelegene Hauptbahnhof Sants Estació, gefolgt vom Bahnhof Estació de França in der Altstadt. Beide Bahnhöfe sind bestens an das öffentliche Nahverkehrsnetz angebunden, und die Innenstadt ist von dort aus leicht zu erreichen.

Die Fahrten mit Fern- und Reisebussen enden in Barcelona meist am Zentralen Busbahnhof Estació del Nord. Die Metrostation Arc de Triomf der Linie L1 liegt nur wenige Gehminuten entfernt.

Stadtrundfahrten

Barcelona hält ein großes Angebot an Sightseeing-Touren bereit, mit den unterschiedlichsten Themen und Verkehrsmitteln und für jeden Geldbeutel.

Hop-on-Hop-off

Die klassische Hop-on-Hop-off-Sightseeingtour ist beliebt bei Individualisten, die gerne selbst entscheiden, was sie wo wann anschauen wollen, aber zu den Sehenswürdigkeiten gefahren werden möchten. Mit dem Ticket kann man an jeder beliebigen Haltestelle zu- oder aussteigen. Es stehen nicht nur verschiedene kommentierte Touren und Kombi-Pakete zur Auswahl, sondern auch verschiedene Anbieter:

  • Die bunten Cabrio-Busse von Bus Turistic verkehren alle 5-25 Min. auf 3 unterschiedlichen Wegen durch Barcelonas Innenstadt. Die rote und blaue Linie fahren tgl. das ganze Jahr über, im Sommer 9-20 Uhr und im Winter 9-19 Uhr. Die grüne Linie ist nur von April-Nov. im Betrieb. 1- und 2-Tages-Tickets sind online erhältlich und können auf Wunsch postalisch nach Hause verschickt oder als E-Mail-Voucher vor Ort gegen die gebuchten Tickets umgetauscht werden. www.barcelonabusturistic.cat
  • Hop-on-Hop-off-Tours bietet 2 ca. 2-stündige Routen mit 30 verschiedenen Haltestellen an. Die roten Busse verkehren alle 5-25 Min. Nov.-April tgl. 9-19 Uhr und Mai-Okt. 9-20 Uhr. 1- und 2-Tages-Tickets sowie Kombiangebote inkl. Bootstour sind online erhältlich. www.hop-on-hop-off-bus.com

Weitere Touren

  • Hidden City Tours folgt seit 2013 einem sozialen Auftrag: Hier bekommen Obdachlose die Möglichkeit, sich als Tourguides ein neues Leben zu ermöglichen. Ein erfolgreiches Konzept, denn wer könnte die Straßen und Barcelonas Geheimtipps besser kennen! Touren zu unterschiedlichen Themen können online gebucht werden. www.hiddencitytours.com
  • Barcelona Dragon Tours bietet verschiedene deutschsprachige Stadtführungen durch die ›Drachenstadt‹ Barcelona an, auf der u.a. Drachen aus Stein und Metall auf Hausdächern oder Brunnen aufgespürt werden. Gebucht werden können diese online oder über die App ›drakcelona‹. www.barcelonadragontours.com
  • Auf der Internetseite von barcelona.de finden sich zahlreiche Möglichkeiten, die Stadt mit deutschsprachigen Tourguides zu erkunden: So können sich z.B. Bewunderer des katalanischen Jugendstilarchitekten Gaudí einer Modernismé-Führung durch die Stadt anschließen oder sich von der 2,5-stündigen Pastry Walk Tour auf die Schokoladen- und Kuchenroute in Barcelonas Altstadt entführen lassen. Diese Führung mit Verköstigung startet tgl. 10 und 16 Uhr, Treffpunkt nach vorheriger Anmeldung ist der Brunnen Fuente Canaletas auf den Ramblas südlich der Plaça Catalunya. Spannend ist es auch, Barcelona mit den geführten Fahrradtouren kennenzulernen. Zudem finden sich Anregungen zu Stadtrundgängen auf eigene Faust zu Fuß und in Kombination mit verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln. www.barcelona.de

Sightseeing mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Barcelonas öffentliche Verkehrsmittel ermöglichen charmante und interessante Stadtrundfahrten mit kleinerem Budget. Kostenpunkt: ein Einzelfahrschein zu 2,15 €. Haltestellen in Klammern.

Metro

  • L1: Rambla de Canaletes, Rambla dels Estudis (Catalunya), Museu de la Xocolata, Arc de Triomf, Parc de la Ciutadell und Zoo Barcelona (Arc de Triomf), Plaça d'Espanya, Museu Nacional d'Art Catalunya (Espanya)
  • L2: Sagrada Familia, Avinguda de Gaudi (Sagrada Familia), Museu d'Art Contemporani (Universitat), Mercat de Sant Antoni (Sant Antoni), Sant Pau del Camp (Paral·lel)
  • L3: Rambla de Canaletes, Rambla dels Estudis (Catalunya), Rambla de Sant Josep, Rambla dels Caputxins (Liceu), Rambla de Santa Monica mit Museu de Cera, Port Vell (Drassanes), Passeig de Gràcia, Casa Batlló (Passeig de Gràcia), Casa Milà (Diagonal), Parc Güell (Lesseps), Plaça d'Espanya, Museu Nacional d'Art Catalunya (Espanya), Parc de Joan Miró, Parc de l'Espanya Industrial (Tarragona)
  • L4: Pla de la Seu, La Catedral, Plaça de Sant Jaume, Palau Requesens, Museu Picasso, Museu de la Xocolata, Carrer Montcada (Jaume 1), Parc de la Ciutadell und Zoo Barcelona (Barceloneta oder Ciutadela-Vila Olímpica), Barceloneta (Barceloneta), Vila Olímpica (Ciutadela-Vila Olímpica)

Mit Zug, Zahnrad- und Seilbahn auf den Montserrat

Die Fahrt zum Berg Montserrat mit seinem berühmten Kloster dauert insgesamt etwa 1,5 Stunden. Von der Metrostation ›Plaça Espanya‹ verkehren tgl. ca. 8.30-19.15 Uhr in Abständen von einer Stunde die FGC-Züge der Linie R5 in Richtung Manresa. Ab der Station ›Aeri de Montserrat‹ kann entweder weiter die Seilbahn ›Aeri‹ genutzt werden oder ab der Station ›Monistrol de Montserrat‹ die Zahnradbahn ›Cremallera‹, die alle 5 bzw. 20 Min. direkt zum Kloster hinauffährt. Für die Hin- und Rückfahrt mit Metro, Zug und einer der Bahnen am Berg gibt es das Kombiticket ›Trans Monserrat‹ für 31,60 €. Beim rund 19 € teureren ›Tot Montserrat‹-Ticket sind zusätzlich der Eintritt in das Montserrat-Museum sowie ein Mittagessen enthalten.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Mit Zug und Bus zur Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya

32 km nordöstlich von Barcelona liegt der Ort Montmeló mit der bekannten Formel-1-Rennstrecke, dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Hier findet, neben anderen Meisterschaften, auch jährlich der Große Preis von Spanien statt. Der Veranstaltungsort ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Rodalie-Zuglinie R2 fährt tgl. von der Station Passeig de Gràcia in rund 30 Min. nach Montmeló. Ab hier sind es ca. 45 Min. zu Fuß oder ca. 20 Min. mit der Buslinie 370 bis zur Rennstrecke.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Fahrrad

Das städtische Fahrradverleihsystem Bicing kann von Touristen leider nicht genutzt werden, jedoch gibt es über den Anbieter Donkey Republic seit Kurzem die Möglichkeit zum Bike-Sharing. Zudem finden sich zahlreiche klassische Verleihe, bei denen Fahrräder für kürzere Ausflüge sowie längere Tagestouren ausgeliehen werden können.

Hinweis: Es sollte dringend darauf geachtet werden, die geliehenen Fahrräder sicher zu verwahren und beim Fahrradverleih über Nacht zurückzugeben, da selbst von abgesperrten Rädern mitunter Teile gestohlen werden.

Fahrradverleih

  • Rent-A-Bike Barcelona: Verschiedene Fahrradmodelle können hier tgl. 9.30-20 Uhr ab 12 €/Tag geliehen werden. Nur 7 Gehminuten von der Metro-Station Diagonal gelegen. Carrer del Perill 29, Tel.: +34 93 118 68 54, www.rentabikebarcelona.com
  • BudgetBikes: Bietet an 4 verschiedenen Standorten in der Innenstadt zahlreiche Touren ab 35 € und Fahrräder ab 6 €/2 Std. zum Verleih an. Der Shop an der Haltestelle Catalunya in der Carrer del Estruc 38 ist tgl. 10-20 Uhr geöffnet. Tel.: +34 93 304 18 85, www.budgetbikes.eu
  • Ajo Bikes: Individuelle Touren ab 35 € pro Person. Fahrradverleih ab 4 €/2 Std., höchstens 10 €/Tag. Carrer d’En Roig 5, Tel.: +34 93 008 22 98, www.ajobikerentbarcelona.com

Bike-Sharing

Die Fahrräder des Anbieters Donkey Republic können in Barcelona an zahlreichen Stationen über die dazugehörige App jederzeit ausgeliehen werden. Nach der Fahrt werden die Fahrräder an einem beliebigen Abgabeort abgestellt und die Ausleihe über die App beendet. Die Ausleihe kostet 2 €/30 Min. , 7 €/4 Std. und höchstens 12 €/Tag.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Elektro-Scooter-Sharing

Neuerdings finden sich über die Innenstadt verteilt auch die Elektro-Scooter von Reby, die jederzeit mit der passenden App ausgeliehen werden können. Mit den Rollern ist das Fahren auf Gehsteigen verboten und beim Abstellen sollte darauf geachtet werden Durchgänge und Fußwege nicht zu blockieren. Nach dem Bezahlen einer Grundgebühr von 1 € wird minutengenau abgerechnet, 60 Min. Fahrt kosten ca. 10 €.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Auto

Wie in jeder Großstadt empfiehlt sich auch in Barcelona wegen des dichten und oft unübersichtlichen Verkehrs die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zur entspannten Besichtigung von Sehenswürdigkeiten.

Zufahrtsbeschränkungen

Das gesamte Stadtgebiet innerhalb der Ringstraßen Ronda de Dalt (B-20) und Ronda Litoral (B-10) ist Umweltzone, inklusive der Nachbargemeinde L’Hospitalet de Llobregat und Teilen von Cornellà de Llobregat, Esplugues de Llobregat und Sant Adrià del Besòs; ausgenommen sind die Stadtbereiche Vallvidrera, Tibidabo und Les Planes sowie die Zona Franca Industrial. Die Umweltzone ist mit ›Zona Baixes Emissiones‹ beschildert und soll zukünftig mit Kameras überwacht werden.

Nicht einfahren dürfen Mo-Fr 7-20 Uhr:

  • Benzinfahrzeuge Euro 0-2
  • Dieselfahrzeuge Euro 0-3
  • Vans Euro 0
  • Motorräder und Mopeds Euro 0-1

Fahrzeuge, die die Abgasnormen erfüllen, benötigen einen Nachweis der Einfahrtberechtigung und eine Registrierung des Fahrzeugs. Für nicht-spanische Fahrzeuge erfolgt dies online, alternativ kann man sein Fahrzeug vor Ort registrieren (Metropolitan OAC Office, Carrer 62, núm 16-18, Zona Franca, Mo-Fr 9-14 Uhr). Die Registrierung ist zwei Jahre lang gültig und kostet 5 Euro. Der Nachweis für spanische Fahrzeuge erfolgt über Umweltplaketten. Für Fahrzeuge ohne Einfahrtberechtigung können 10 mal pro Jahr Tagestickets für jeweils 2 Euro vor Einfahrt erworben werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Parken

Generell zeigen in Spanien gelbe Markierungen am Fahrbahnrand ein absolutes Parkverbot an. Blaue Markierungen weisen teils auf gebührenpflichtige und zeitlich begrenzte Parkzonen hin. Automaten stehen zumeist in Sichtweite. Grüne Markierungen bedeuten Anwohnerparken, dort kann aber oft zu bestimmten Zeiten mit Parkschein geparkt werden. Weiße Markierungen symbolisieren kostenfreie Parkplätze. Nachts muss beim Parken das Standlicht eingeschaltet werden, wenn die öffentliche Beleuchtung unzureichend ist!

In Barcelona gibt es Parkhäuser, in denen man ab 3 € pro Stunde und ca. 15-40 € am Tag parken kann. Eine Übersicht über rund 50 Parkhäuser und den Kauf von Parkkarten bietet die Internetseite von B:SM (Barcelona de Serveis Municipals), Barcelonas größtem Parkhausbetreiber.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

An den etwas außerhalb der Stadt gelegenen Haltestellen Plaça Forúm, Rius i Taulet, Sant Genis und Marqués de Mulhàcen gibt es auch die Möglichkeit des ›Park&Ride‹: günstige Parkplätze mit direkter Anbindung zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Pro Tag kostet das Parken hier 9,95 € und 59,59 € pro Woche.

Barrierefreiheit

Die Stadt Barcelona engagiert sich stark für Barrierefreiheit und Besucher mit speziellen Bedürfnissen. Alle Busse und die meisten Metro-Stationen sind barrierefrei zu erreichen. Eine Liste der für Rollstuhlfahrer zugänglichen Stationen findet sich auf der Internetseite der TMB.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Rollstuhl- und Elektromobilverleih

CosmoScooter, ein Rollstuhl- und Elektromobil-Verleih, bietet unterschiedliche Modelle an, die jederzeit an den gewünschten Ort geliefert werden können. Rollstühle können ab 30 €, Scooter ab 75 € für einen Zeitraum ab 3 Tagen angemietet werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
Alle Angaben ohne Gewähr.