Zur Übersicht

Einreise nach Simbabwe und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat für nicht notwendige, touristische Reisen eine Reisewarnung ausgesprochen. Es ist mit Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr zu rechnen, die auch kurzfristig erfolgen können. Es besteht das Risiko, dass die Rückreise nicht mehr angetreten werden kann. Die Reisewarnung besteht zunächst bis zum 30. September 2020.
Informationen zur Situation im Land enthalten die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Wegen der Coronapandemie können Einreiseverbote oder -beschränkungen, Quarantänebestimmungen und weitere besondere Vorschriften erlassen worden sein. Sie sind in den unten genannten Einreisebestimmungen nicht enthalten. Über solche aktuellen Bestimmungen informieren die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Das benötigte Visum für den touristischen Aufenthalt wird bei der Ankunft erteilt. Erforderlich ist der Reisepass oder Kinderreisepass, das Dokument muss noch mindestens 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein. Benötigt werden außerdem zwei Passfotos sowie jeweils eine Kopie des Passes, der Hotelbuchung, der Reiseroute sowie von eventuellen früheren Simbabwe-Visa. Informationen finden sich auf der Webseite der Botschaft von Simbabwe.

Bei Einreise aus einem von der Weltgesundheitsorganisation als Gelbfieberinfektionsgebiet eingestuftem Land müssen Reisende ab dem vollendeten 1. Lebensjahr eine Gelbfieberimpfung nachweisen. Die einmal durchgeführte Impfung ist lebenslang gültig. Sie finden diese Länder im folgenden Link in der linken Spalte "Country with risk of yellow fever transmission".

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Lebens- und Genussmittel

In den Gesamtwert von 250 US-Dollar sind auch Tabakprodukte in geöffneten Packungen zum persönlichen Verbauch sowie 5 Liter alkoholische Getränke (darunter höchstens 2 Liter Spirituosen) einzurechnen.
Tabak und Alkohol sind nur für Personen über 18 Jahre erlaubt.

Weitere Produkte und Güter

Die Einfuhr von persönlichen Jagdwaffen (Gewehren) für eine Jagdsafari mit dazugehörender Munition ist erlaubt. Für die Einfuhr ist eine befristete Erlaubnis ("Temporary Import Permit") notwendig, die man an jedem internationalen Flughafen von Simbabwe erhalten kann. Die Einfuhr von automatischen Langwaffen sowie von Faustfeuerwaffen ist nicht gestattet.

Gebrauchsgüter

Der Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden. Dazu gehören auch
1 Fotoapparat,
1 Videokamera,
1 MP3-Player,
1 Kofferradio,
1 Laptop,
1 Fernglas,
Sport- und Campingausrüstung.
Innerhalb von 30 Tagen dürfen Waren im Wert von 250 US-Dollar zollfrei mitgenommen werden.

Besondere Bestimmungen

Betäubungsmittel und pornografisches Material sind verboten.

Bei der Ausreise zu beachten

Bei Ausfuhr einer größeren Menge an Kunsthandwerk und Shona-Skulpturen, die zum Verkauf bestimmt sind, muss der Zollbehörde eine Genehmigung vorgelegt werden. Die Vorschriften können sich ständig ändern, daher empfiehlt es sich, direkt beim Zoll in Harare nachzufragen.

Alle Angaben ohne Gewähr.