Zur Übersicht

Einreise nach Sambia und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Sambia.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 23.10.2020

Die EINREISE zu touristischen Zwecken ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:
- Nachweis eines negativem Covid-19-PCR-Tests, bei Einreise maximal 14 Tage alt.
- Werden bei der Einreise Covid-19-Symptome und eine Körpertemperatur von 38° und mehr festgestellt, wird ein Covid-19-Test durchgeführt und eine 14-tägige Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung angeordnet. Diese erfolgt auf eigene Kosten.
- Besucher werden angehalten, auftretende Covid-19-Symptome während des Aufenthaltes bei den sambischen Behörden zu melden.
Bei der AUSREISE sind vorzuweisen:
- Negativer Covid-19-PCR-Test eines sambischen Labors, maximal 14 Tage alt.
- Zertifikat über einen Negativtest von einer der folgenden Stellen: University Teaching Hospital (UTH), District Health Office (DHO), Public Health Office (PHO), Zambia National Public Health Institute (ZNPHI) oder Adult Infectious Disease Center (AIDC) at UTH.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Touristen benötigen ein Visum. Dazu ist der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich, das Dokument muss noch zwei leere Seiten für die Stempel aufweisen. Der Nachweis der Hin- und Rückflugtickets ist erforderlich. Die Visumsgebühr für die einmalige Einreise beträgt 50 US-Dollar bzw. 48 Euro.

Es gibt 3 Möglichkeiten, das Visum zu erhalten:
- Es kann online als eVisa im unten genannten Link beantragt werden. Bei positiver Prüfung erhalten Antragsteller innerhalb von 3 Arbeitstagen per E-Mail ein Bestätigungsschreiben (Visa Approval Letter), das an der Grenze vorzulegen ist. Erst dort wird das Visum erteilt. Online als e-Visum kann auch ein sog. KAZA-Visum beantragt werden, das zur Einreise nach Zimbabwe und mehrfachen Wiedereinreisen nach Sambia (z.B. bei Ausflügen nach Namibia und Botswana) berechtigt.
- Es kann bei der Ankunft in Sambia (nur für die einmalige Einreise) erteilt werden. Die Gebühr ist in US-Dollar bar zu bezahlen, Wechselgeld ist meist nicht vorhanden, Kartenzahlung nicht garantiert. Mitunter müssen die Rück- oder Weitereisetickets vorgelegt werden.
- Es kann im Voraus bei der sambischen Botschaft in Berlin beantragt werden.
Vereinzelt haben Fluggesellschaften das Visum bereits vor Abflug gefordert. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Die Einreisebehörde legt die Aufenthaltsdauer, in der Regel 30 Tage, fest und stempelt sie in das Reisedokument. Es wird dringend empfohlen, unverzüglich zu prüfen, ob dies geschehen ist und welcher Aufenthaltszeitraum gewährt wurde. Bei mehrmaligen Aufenthalten in Sambia ist für Touristen die Aufenthaltsdauer innerhalb eines Jahres auf maximal 90 Tage beschränkt.

Für Tagesausflüge von den Victoria Falls (Simbabwe) nach Livingstone (Sambia) werden gegen Gebühr Tagesvisa (Day Tripper Visa) mit einer Gültigkeit von 24 Stunden ausgestellt.

Der Reisepass mit Visum/Einreisestempel oder eine von der Einwanderungsbehörde beglaubigte Fotokopie davon ist im Land ständig mitzuführen.

Bei Einreise aus einem von der Weltgesundheitsorganisation als Gelbfieberinfektionsgebiet eingestuftem Land müssen Reisende ab einem Alter von einem Jahr eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen. Dies gilt auch für Zwischenaufenthalte, die länger als 12 Stunden dauern, z.B. bei Umstiegen in Nairobi/Kenia oder Addis Abeba/Äthiopien. Alle Länder finden Sie im folgenden Link in der linken Spalte "Country with risk of yellow fever transmission".

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Der Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch können zollfrei eingeführt werden, wie z. B.
1 Fotoapparat,
1 Videokamera,
1 MP3-Player oder 1 Kofferradio,
1 Fernglas,
1 Laptop
Sportgeräte, Campingausrüstung, Musikinstrumente.
Alle Gegenstände sind zu deklarieren.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei zum Verbrauch bleiben für Reisende ab 18 Jahren
200 Zigaretten oder 450 g Tabak,
1 geöffnete Flasche Spirituosen.

Weitere Produkte und Güter

Medikamente sollten aufgrund der strengen Drogenvorschriften nur in Originalpackung und mit einer ärztlichen Verschreibung (auf englisch oder mit beglaubigter Übersetzung) mitgeführt werden.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.