Lissabon

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln in Portugal.

Castle of Sao Jorge in Lissabon
Castle of Sao Jorge © iStock.com/KavalenkavaVolha

Die auf sieben Hügeln am Ufer des Tejo erbaute Metropole Lissabon (545.000 Einwohner) präsentiert sich von ihren Aussichtspunkten, den Miradouros, besonders schön. Faszinierend sind die allgegenwärtigen Kontraste zwischen altmodisch-schön und nüchtern-modern.

Ein Streifzug durch die Stadt gleicht einer Reise mit der Zeitmaschine, die sich aber nicht nur zurückbewegt. Zum Alltag gehören selbst in der Innenstadt noch die Krämerläden, in denen immer Zeit für ein Schwätzchen ist, und die drei alten Standseilbahnen, die behäbig Hügel auf, Hügel ab durch die Straßen rattern. Lissabon bringt aber nicht nur seinen historischen Charme zur Geltung, gleichzeitig ist die portugiesische Hauptstadt frisch, jung, frech und modern.

Relikte aus Antike, Mittelalter und Kolonialzeit kontrastieren mit spektakulären Neubauten wie dem MAAT, dem Museum für Kunst, Architektur und Technologie am Tejo-Ufer in Belém. Oder dem Gare do Oriente im Parque das Nações, dem für die Expo '98 neu entstandenen Stadtviertel. Wo feine Leute einst die Nasen rümpften, flaniert man heute auf Promenaden, deren einstige Lagerhäuser zu trendigen Cafés, Bars oder Restaurants umfunktioniert wurden.

In der Innenstadt erheben sich zwischen alten Bürgerhäusern mit Stuckfassaden moderne Bürobauten. Es gibt Designerläden und Modegeschäfte, Museen für moderne Kunst, Kreativquartiere auf alten Fabrikgeländen und Boutique-Hotels mit atemberaubenden Dachterrassen. önizier und Römer, machen Sardinien zu einem spannenden Terrain für alle Freunde der Antike und Frühgeschichte.

Beliebteste Sehenswürdigkeiten in Lissabon
Alle Sehenswürdigkeiten