Zur Übersicht

Einreise nach Pakistan und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat für nicht notwendige, touristische Reisen eine Reisewarnung ausgesprochen. Es ist mit Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr zu rechnen, die auch kurzfristig erfolgen können. Es besteht das Risiko, dass die Rückreise nicht mehr angetreten werden kann. Die Reisewarnung besteht zunächst bis zum 30. September 2020.
Informationen zur Situation im Land enthalten die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Wegen der Coronapandemie können Einreiseverbote oder -beschränkungen, Quarantänebestimmungen und weitere besondere Vorschriften erlassen worden sein. Sie sind in den unten genannten Einreisebestimmungen nicht enthalten. Über solche aktuellen Bestimmungen informieren die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für die Einreise wird ein Visum verlangt, Dazu ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich, die Dokumente müssen bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Es gibt offiziell 3 Möglichkeiten, das Visum zu beantragen:

1. Pakistanische Konsulte in Deutschland
Der Visaantrag kann im Voraus bei der Konsularabteilung der pakistanischen Botschaft in Berlin oder dem Generalkonsulat in Frankfurt am Main gestellt werden.

2. e-Visum
Vor Kurzem wurde das e-Visum eingeführt. Das System befindet sich noch in der Testphase, dem Auswärtigen Amt liegen noch keine Erfahrungen aus der Praxis vor. Der Online-Antrag mit den Antragsbedingungen findet sich unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

3. Visa on Arrival
Für touristische Aufenthalte bis zu 30 Tagen wurde das ›Visa-on-Arrival‹ eingeführt. Die reibungslose Visaerteilung bei der Ankunft in der Praxis ist derzeit nicht geklärt. Das Auswärtige Amt rät deshalb davon ab.

Wichtige Ausreise-Vorschrift:
Da in Pakistan Polio-Erkrankungen (Kinderlähmung) vorkommen, hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Pakistan aufgefordert, Besucher mit einem Aufenthalt von mehr als 4 Wochen nur ausreisen zu lassen, wenn sie eine Polioimpfung nachweisen können. Die Impfung soll höchstens 12 Monate und mindestens 4 Wochen vor der Ausreise durchgeführt worden sein. Steht eine ungeplante, dringende Reise an, sollte zumindest zum Ausreisezeitpunkt geimpft werden.
Reisenden mit Aufenthalt bis zu 4 Wochen empfiehlt die WHO einen kompletten Polio-Impfschutz. Auffrischungsimpfungen sind alle 10 Jahre erforderlich.
Die Impfung muss im Internationalen Impfpass eingetragen sein.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt unter der Maßgabe der Wiederausfuhr keinen Beschränkungen.
Dazu zählen auch:
1 Fotoapparat,
1 Videokamera,
1 Laptop.
Geschenke sind bis zu einem Gegenwert von 100 US-Dollar zollfrei.

Lebens- und Genussmittel

Über 18-Jährige dürfen zollfrei einführen:
- 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 500 g Tabak,
- 1/4 Liter Parfüm und Eau de Toilette.
Die Mitnahme alkoholischer Getränke ist verboten.

Weitere Produkte und Güter

Über die Bestimmungen zur Mitnahme von Waffen informiert die pakistanische Botschaft.

Bei der Ausreise zu beachten

Antiquitäten dürfen nicht ausgeführt werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.