Einreise in den Niger und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Niger.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 26.1.2021

Voraussetzungen für die EINREISE:
- Bei Einreise Vorlage eines maximal 72 Stunden alten, negativen Covid-19-PCR-Test.
- Bei Aufenthalt ab 14 Tage: 7-tägige Quarantäne in selbstgewählter Unterkunft mit Kontrollbesuchen und Einbehaltung des Reisepasses.
- Am 7. Tag Covid-19-PCR-Test, bei negativem Ergebnis: Enlassung aus der Quarantäne.
- Werden bei der Einreise Krankheitssymptome oder eine erhöhte Körpertemperatur festgestellt: Durchführung eines Covid-19-Schnelltests, danach eines PCR-Tests.
- Bei positivem Testergebnis: Unterbringung in einer vorgeschriebenen medizinischen Einrichtung mit Isolierung und Behandlung.
Voraussetzung für die AUSREISE:
Vorlage eines maximal 72 Stunden alten, negativen Covid-19-PCR-Tests.
Teststationen in Niamey:
Centre de Recherches Médicales et Sanitaires (CERMES): Tel.: +227 20 75 20 40; +227 20 75 20 45; +227 99 90 24 58.
Centre de Santé Special: Tel.: +227 90 32 36 50; +227 91 31 10 20.
Klinik der Vereinten Nationen: Tel.: +227 80 08 66 88.
Weitere Teststationen in Agadez und Zinder.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Das erforderliche Visum muss im Voraus bei der nigrischen Botschaft in Deutschland beantragt werden. Dazu sind u.a. der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich. Die Reiseroute ist bei der Visumsbeantragung anzugeben.
Bei der Einreise müssen Personen ab einem Alter von 9 Monaten eine gültige Gelbfieberimpfung im Internationalen Impfpass nachweisen.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Vom Zoll befreit sind grundsätzlich nur nicht-kommerziell eingeführte Waren für den persönlichen Gebrauch.
Vom Innenministerium verbotene Filme und Druckerzeugnisse dürfen nicht eingeführt werden.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei zum Verbrauch bleiben (für Reisende über 15 Jahre):
1 Stange Zigaretten
1 l Alkohol bzw. alkoholische Getränke
50 cl Parfum
1 l Eau de Toilette
100 g Kaffee
40 g Tee

Weitere Produkte und Güter

Drogen und giftige Substanzen sowie die öffentliche Gesundheit gefährdende Medikamente und Produkte dürfen nicht eingeführt werden.

Weitere Produkte und Güter

Waffen, Munition und Sprengstoff dürfen nicht eingeführt werden.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.