Zur Übersicht

Einreise nach Malaysia und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung ausgesprochen.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 19.10.2020

Ausländer dürfen nicht einreisen.
Ausnahmen bestehen bei Vorhandensein bestimmter malayischer Aufenthaltsgenehmigungen.

EINREISEBESTIMMUNGEN:
Über aktuelle Einreisebestimmungen informiert das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Gegenstände für den persönlichen Gebrauch dürfen unter der Maßgabe der Wiederausfuhr zollfrei mitgenommen werden.
Dazu gehören auch
1 Fotoapparat,
1 Videokamera,
1 Laptop,
1 MP3-Player,
1 CD-Player,
1 Radio,
1 Fernglas,
1 tragbares Musikinstrument,
1 Kinderwagen,
Sportgeräte.
Wertvolle Gegenstände müssen deklariert werden, eventuell wird eine Kaution erhoben.
Ausländische Reisende über 18 Jahre, die sich mehr als 72 Stunden in Malaysia aufhalten werden, dürfen außerdem zollfrei mitnehmen:
- 3 Stück neu gekaufte Kleidung,
- 1 Paar neu gekaufte Schuhe,
- 1 batteriebetriebenes Gerät, das zur Körperpflege bestimmt ist,
- Reiseandenken und Geschenke bis zu 200 RM, jedoch auf den Inseln Langkai und Labuan gekaufte Waren bis zu 500 RM.

Lebens- und Genussmittel

Über 18-Jährige dürfen bei einem Aufenthalt von mehr als 72 Stunden zollfrei mitnehmen:
- 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 225 g Tabak,
- 1 Liter Wein oder 1 Liter Spirituosen,
- Kosmetika und Parfüm in geöffneten Verpackungen bis zu 200 RM,
- zollpflichtige Lebensmittel bis zu 75 RM.

Weitere Produkte und Güter

Um Schwierigkeiten zu vermeiden wird für die Mitnahme von Medikamenten, Spritzen und Kanülen ein ärztliches Attest in englischer Sprache empfohlen.

Besondere Bestimmungen

Einfuhrverbot besteht für
- alle Produkte aus Südafrika und Israel,
- pornografische Schriften,
- Waffen aller Art,
- Schriften oder Gegenstände, die den Koran verunglimpfen,
- Drogen.

Bei der Ausreise zu beachten

Die Ausfuhr von bedrohten Tieren und Pflanzen sowie Teilen davon unterliegt dem Washingtoner Artenschutzabkommen und ist verboten. Darunter fallen zum Beispiel lebendige oder ausgestopfte Tierarten, Muschelgehäuse sowie Bekleidung und Gegenstände, die aus den Häuten geschützter Tierarten hergestellt und in Malaysia käuflich sind.

Alle Angaben ohne Gewähr.