Zur Übersicht

Einreise in den Libanon und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt wegen der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in den Libanon.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 14.4.2021

Für Einreisende aus Deutschland gilt:
- Vor der Abreise ist das "Airport Tracking Registration Form" im Link unten abzusenden.
- Außerdem ist die App „Covidlebtrack“ herunterzuladen.
- Bei der Einreise ist ein negativer PCR-Test aus einem deutschen Labor vorzulegen, der maximal 96 Stunden alt sein darf (für Personen ab 12 Jahren).
- Bei der Ankunft ist ein PCR-Test durchzuführen (für Personen ab 12 Jahren). Die Kosten von 50 US-Dollar sind im Flugticket enthalten oder beim Check-in zu begleichen.
- Pflicht zur 3-tägigen häuslichen Isolation.
- Nach etwa 48 Stunden wird das Testergebnis per SMS mitgeteilt.
- Bei positivem Ergebnis ist den Anweisungen des Gesundheitsministeriums Folge zu leisten.
- Für Personen, die anhand eines ärztlichen Attests nachweisen können, dass sie mehr als 15 Tage vor der Einreise eine vollständige Covid-19-Impfung erhalten haben, entfällt die Pflicht zur Durchführung eines PCR-Tests und zur häuslichen Isolation.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

TRANSIT:
Die Durchreise und der Flughafentransit sind ohne Beschränkungen erlaubt.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Das erforderliche Touristenvisum ist bei der libanesischen Botschaft oder am Beiruter Flughafen erhältlich. Es wird in der Regel mit einer Gültigkeit von einem Monat ausgestellt. Erforderlich ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass. Das Dokument muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Reisende mit erkennbaren Voraufenthalten in Israel, z.B. durch israelische Stempel oder Einlegeblätter im Pass werden an der Grenze zurückgewiesen, auch wenn ein Visum vorliegt.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen.
Dazu zählen auch:
1 Fotoapparat, 1 Videokamera, 1 Laptop, 1 MP3-Player, 1 CD-Player, 1 Fernglas, 1 Kinderwagen, 1 Musikinstrument, Sport- und Campingausrüstung.
Wertgegenstände über 2.400.000 LBP müssen bei der Einreise deklariert werden.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei zum Verbrauch sind:
800 Zigaretten oder 1 kg Tabak oder 50 Zigarren;
4 l Wein/Bier oder 2 l Champagner, Whisky oder Cognac;
100g Parfum, 1 l Eau de Toilette.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.