Zur Übersicht

Einreise nach Kambodscha und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung ausgesprochen.<br /><br />Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 18.1.2022

LUFTWEG<br /><br />Die Einreise zu touristischen Zwecken ist unter folgenden Voraussetzungen möglich:<br /><br />- Negativer PCR-Test einer staatlich anerkannten Einrichtung, höchstens 72 Stunden vor der Einreise durchgeführt. Testergebnis in englischer Sprache. Digitale Nachweise sind in Farbe auszudrucken und müssen Stempel und Unterschrift der ausstellenden Einrichtung erhalten.<br /><br />- Nachweislich vollständig Geimpfte: Covid-19-Schnelltest bei der Einreise und Abwarten des Testergebnisses (15-20 Minuten). Bei positivem Ergebnis wird eine Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung angeordnet.<br /><br />- Nicht Geimpfte: PCR-Test nach Ankunft und 14-tägige Quarantäne in einem staatlich lizensierten Quarantäne-Hotel. Die Buchung muss vor der Abreise erfolgen und bei Einreise nachgewiesen werden. Ohne Buchungsbeleg ist eine Kaution von 2,000 US-Dollar für die Unterbringung zu hinterlegen.<br /><br />LANDWEG<br /><br />Die Landgrenzen zu Thailand, Vietnam und Laos sind geschlossen.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für die Urlaubsreise ist ein Touristenvisum ("T-Visum") notwendig, das als E-Visum zu beantragen ist. Dazu ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich, das Dokument muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein.

Das Touristenvisum berechtigt zur einmaligen Ein- und Ausreise. Bei der Einreise wird die Aufenthaltsdauer festgelegt, sie beträgt maximal 30 Tage. Eine Verlängerung kann bei der Einwanderungsbehörde gegenüber dem Flughafen Phnom Penh beantragt werden.

Das E-Visum sollte mindestens 2 Wochen vor der Abfahrt gestellt werden. Die Einreise kann nur an bestimmten Grenzübergängen erfolgen. Alle erlaubten Grenzübergänge und der E-Visums-Antrag finden sich im Link

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Gegenstände für den persönlichen Bedarf dürfen zollfrei eingführt werden.

Lebens- und Genussmittel

Es gibt keine festen Beschränkungen für die Mitnahme von alkoholischen Getränken und Tabakwaren. In der Praxis werden aber maximal 10 Päckchen Zigaretten sowie 1,5 l alkoholische Getränke zugelassen.

Weitere Produkte und Güter

Waffen dürfen nicht eingeführt werden.

Besondere Bestimmungen

Die Ein- und Ausfuhr sowie der Besitz von Rauschgiften aller Art ist verboten, wegen drastischer Strafen wird dringend davor gewarnt.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.