Rom

Colosseum in Rom
Colosseum in Rom © iStock.com/vwalakte

Ganz Rom ist ein Museum, das jährlich Millionen von Touristen anzieht. Durch die Jahrhunderte haben alle Epochen von der Antike bis in die Gegenwart in der Ewigen Stadt großartige Kunstwerke hinterlassen.

Die legendäre Gründung durch Romulus 753 v. Chr. war der Beginn einer glorreichen, inzwischen fast 3000 Jahre währenden Geschichte. Das Forum Romanum mit Tempeln, Hallen und Plätzen war der religiöse, politische und Mittelpunkt des Römischen Reiches. Im Kolosseum, dem damals größten römischen Amphitheater, verfolgten 70.000 Zuschauer Gladiatorenkämpfe und Tierhetzen.

Die Aura des Einzigartigen bewahrt die Hauptstadt Italiens bis heute. Mit dem Vatikan birgt sie das Zentrum der katholischen Welt, daher auch ihr Beiname Heilige Stadt. Eine Papst-Audienzen auf dem Petersplatz und ein Besuch des 20.000 Gläubige fassenden Petersdoms gehört zu den Highlights eines Rom-Besuchs. In den Vatikanischen Museen begeistern unermessliche Kunstschätze, vor allem aber die farbgewaltigen Deckengemälde Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle

Nördlich der Innenstadt lockt die Villa Borghese mit Skulpturen und Gemälden Kunstliebhaber an, außerhalb des Zentrums mit MACRO und MAXXI moderne Tempel der Gegenwartskunst, außerdem die in vorchristlicher Zeit angelegten Katakomben und die Via Appia Antica.

Zu den beliebten Flaniermeilen am Abend gehört die Piazza Navona mit dem Vierströmebrunnen, der Trevibrunnen und südlich des Tibers das Viertel Trastevere, wo an malerischen Plätzen und in verwinkelten Gassen zahlreiche Trattorien zu Pasta und Wein einladen.

Beliebteste Sehenswürdigkeiten in Rom
Alle Sehenswürdigkeiten

Für den gewünschten Ort konnten keine Wetterdaten abgerufen werden.