Zur Übersicht

Einreise nach Georgien und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt aufgrund hoher Infektionszahlen vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Georgien.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 6.10.2020

Für Personen mit Wohnsitz in Deutschland und deutscher Staatsangehörigkeit gilt:
Die Einreise ist OHNE QUARANTÄNE erlaubt, wenn sie auf dem direkten Luftweg erfolgt. Erforderlich ist ein maximal 72 Stunden alter, negativer Covid-19-Test. Er kann auch nach der Ankunft am Flughafen Tiflis durchgeführt werden, jedoch ist das Ergebnis (erfolgt innnerhalb von 8 Stunden) in Selbstisolation (im Hotel oder der Privatwohnung) abzuwarten.
Vor der Einreise ist ein elektronisches Formular im Link unten auszufüllen, in dem der Aufenthalt der letzten 14 Tage und die Kontaktdaten des Aufenthalts in Georgien anzugeben sind.
COVID-19-TEST und QUARANTÄNE sind erforderlich für
- Personen die ihren Wohnsitz in Deutschland haben, aber keine deutschen Staatsangehörigen sind,
- die Einreise aus einem anderen Land als Deutschland,
- den Fall, dass 14 Tage vor der Einreise ein Aufenthalt in einem anderen Land als Deutschland stattgefunden hat,
- Personen, die bei der Einreise eine Körpertemperatur von mehr als 37° aufweisen.
Der Covid-19-PCR-Test wird bei der Einreise durchgeführt, unabhängig vom Ergebnis ist eine 8-tägige Quarantäne vorgeschrieben. Am 8. Tag ist erneut ein Covid-19-PCR-Test durchzuführen. Ist der Test negativ, darf die Quarantäne beendet werden. Am 12. Tag des Aufenthaltes ist ein weiterer Covid-19-PCR-Test vorgeschrieben. Die Kosten der Tests und der Quarantäne gehen zu Lasten des Reisenden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Die DURCH- und WEITERREISE ist nicht erlaubt.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 360 Tagen genügt der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.
Grundsätzlich wird auch der Personalausweis akzeptiert, in folgenden Fällen wird jedoch wegen vereinzelt aufgetretenen Schwierigkeiten die Mitnahme des Reisepasses empfohlen:
- bei der Anreise auf dem Land- und Seeweg (georgisch-türkische Grenze sowie Fährhäfen Batumi und Poti) und
- bei der Anreise über Drittstaaten (z.B. über Istanbul mit "Turkish Airlines" oder Riga mit "Air Baltic"):

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Für Minderjährige unter 18 Jahren, insbesondere Kinder deutsch-georgischer Eltern, die nur mit einem Elternteil einreisen, sollte eine Einverständniserklärung des anderen Elternteils mitgeführt werden. Reist ein Minderjähriger mit nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen, ist eine Vollmacht beider Erziehungsberechtigter erforderlich. Die Vollmacht muss nicht beglaubigt werden.

Die Clubjuristen des ADAC haben drei Vorlagen erstellt (Achtung: keine amtlichen Dokumente sondern Empfehlungen):

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Gegenstände für den persönlichen Bedarf können bis zu einem Gesamtgewicht von 100 kg zollfrei mitgeführt werden. Besonders wertvolle Gegenstände, wie Videokamera, Laptop sollten bei Ankunft deklariert werden, um Schwierigkeiten bei der Ausreise zu vermeiden.

Lebens- und Genussmittel

200 Zigaretten
3 Liter Wein oder 10 Liter Bier

Bei der Ausreise zu beachten

Zur Ausfuhr von Kunstgegenständen, Antiquitäten und Teppichen wird eine Genehmigung des Kulturministeriums benötigt (erfolgt i.d.R. durch Verkäufer). Ein Foto des Gegenstandes muss im Handgepäck mitgeführt werden. Besonders wertvolle Antiquitäten und andere bedeutende Kulturgüter unterliegen einem Ausfuhrverbot.

Alle Angaben ohne Gewähr.