Sehenswertes

Jardin des Tuileries, Paris

sight image
Paris, Jardin des Tuileries © Fotolia

Seit 1547 war Caterina de' Medici Königin von Frankreich, ab 1564 ließ sie vor dem Louvre einen Park anlegen. Im Auftrag Ludwigs XIV. gestaltete Gartenarchitekt André Le Nôtre im 17. Jh. den Jardin des Tuileries nach französischen Gartenbauregeln mit Lindenalleen und großen Wasserfontänen. Auch heute noch kann man hier schön spazieren gehen und entspannen. Um das große Wasserbecken und unter Bäumen stehen Stühle, es gibt Bistros und Cafés und sogar ein Riesenrad. Die Wege säumen Statuen aus dem 18. und 19. Jh., aber auch moderne Skulpturen von Louise Bourgeois oder Henry Moore. Im Osten, wo die Tuilerien sich zum Louvre öffnen, sieht man den Arc du Carrousel. Der Triumphbogen von 1805 ist auf einer Sichtachse mit dem Arc de Triomphe und der Grande Arche des Hochhausviertels La Défense. Am Westende der Tuilerien, vis-à-vis vom Musée de l‘Orangerie, steht das Jeu de Paume, das heute Ausstellungen zur Kunst der Gegenwart zeigt.

Öffnungszeiten und Preise
Öffnungszeiten April bis Juni tgl. 7.30-21 Uhr.
Juli und August Mo-Fr 7.30-23 Uhr. Sa-So 7.30-0.45 Uhr.
September tgl. 7.30-21 Uhr.
Oktober bis März tgl. 7.30-19 Uhr.

Adresse

Adresse Place de la Concorde
75001 Paris
IconActivePoi
Alle Angaben ohne Gewähr.
Beliebteste Sehenswürdigkeiten in Paris
Alle Sehenswürdigkeiten