Elsass

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln in Frankreich.

Strasbourg im Elsass
Petit France, eines der beliebtesten Stadtviertel in Strasbourg © iStock.com/Xantana

Die Region zwischen Vogesen und Rhein mag zwar die kleinste Frankreichs sein, touristisch ist sie jedoch ganz groß.

Bei den meisten Menschen rufen Assoziationen zum Thema Elsass Weinberge, Störche, Vogesen, das Straßburger Münster, Isenheimer Altar und Fachwerkhäuser samt Geranienschmuck hervor. Und genau dies ist das Elsass, von dem Urlauber schwärmen: ein Paradies für Wanderer, Kulturinteressierte und Gourmets.
 
Die beliebtesten Städte sind Straßburg im Norden und Colmar im Süden der Region. Durch beide ziehen sich Themenstraßen. Meist kreisen diese ums leibliche Wohl: Gebackene Karpfen-, Spargel- und Sauerkraut-, Münsterkäse- und Bierstraße. Stark besucht und mit Reisebussen verstopft sind im Sommer die Vogesenkammstraße (Route des Crêtes) und die Dörfer der Weinstraße. Wer kann, reist in der Nebensaison: Im Frühling blühen die Streuobsthaine, im Mai/Juni Wildorchideen und Weinbergtulpen, und im Herbst färbt sich das Laub so satt, wie es die bunteste Postkarte nicht vermitteln kann.
 
Wann ist die beste Reisezeit für das Elsass?

 Das Elsass ist vom Frühling bis in den Herbst hinein gut zu bereisen. Zwar sind die Klimaunterschiede zwischen Oberrheinebene und Vogesenhöhen beträchtlich, doch im Hochsommer sind auch die Höhen angenehm zu erkunden.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Urlaub im Elsass*.

Beliebteste Sehenswürdigkeiten im Elsass
Alle Sehenswürdigkeiten
* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.