Sehenswertes

Bingen

sight image
Bingen © iStock.com/saiko3p

Am Schnittpunkt der vier Weinbaugebiete Rheinhessen, Nahe, Mittelrhein und Rheingau markiert Bingen die Stelle, an der sich der Rhein in einer scharfen Flussschleife nach Norden wendet. Dieses ›Binger Loch‹ war früher eine Gefahrenstelle für die Schifffahrt, vor der auf einer Insel der Mäuseturm warnte. Einem hartherzigen Bischof, so die Legende, machten Mäuse dort den Garaus.
Der beste Blick auf Bingen, das Rheinknie und Rüdesheim am jenseitigen Flussufer bietet sich von der oberhalb des Zentrums gelegenen Burg Klopp. Unweit erhebt sich die Basilika St. Martin (15./16. Jh.) auf der Unterkirche ihres frühromanischen Vorgängerbaus. Innen sind eine thronende Madonna des 14. Jh. und der barocke Hochaltar von 1768 sehenswert.
Das ›Museum am Strom‹ zeigt ein Ärztebesteck aus dem 2. Jh. n. Chr. und widmet sich der ›Rheinromantik‹ sowie der heilkundigen Kirchenlehrerin Hildegard von Bingen (1098-1179).

Öffnungszeiten
01. April - 31. Oktober Montag: 09.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: 09.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 09.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 - 17.00 Uhr
Sonntag: 10.00 - 13.00 Uhr
01. November - 01. April Montag: 09.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: 09.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 09.00 - 13.00 Uhr

Adresse

Adresse Rheinkai 21
55411 Bingen
Telefonnummer +49 6721 18 42 00
E-Mail tourist-information@bingen.de
Website http://www.bingen.de
IconActivePoi
Alle Angaben ohne Gewähr.
Beliebteste Sehenswürdigkeiten in Deutschland
Alle Sehenswürdigkeiten