Zur Übersicht

Einreise nach Äthiopien und Zollbestimmungen

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat für nicht notwendige, touristische Reisen eine Reisewarnung ausgesprochen. Es ist mit Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr zu rechnen, die auch kurzfristig erfolgen können. Es besteht das Risiko, dass die Rückreise nicht mehr angetreten werden kann. Die Reisewarnung besteht zunächst bis zum 30. September 2020.
Informationen zur Situation im Land enthalten die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Wegen der Coronapandemie können Einreiseverbote oder -beschränkungen, Quarantänebestimmungen und weitere besondere Vorschriften erlassen worden sein. Sie sind in den unten genannten Einreisebestimmungen nicht enthalten. Über solche aktuellen Bestimmungen informieren die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Es wird ein Visum benötigt, das im Voraus bei der Botschaft in Berlin oder dem Generalkonsulat in Frankfurt beanragt werden kann. Zur Erteilung ist der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass erforderlich, das Dokument muss bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein. Außerdem ist eine Kopie des Flugtickets bzw. der Bestätigung des Reiseveranstalters erforderlich.

Für die Einreise am Bole International Airport in Addis Abeba können Touristen im Voraus ein e-Visum beantragen.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Außerdem können Touristen bei der Ankunft am Bole International Airport in Addis Abeba ein Visa on Arrival mit einer Gültigkeit von einem bis drei Monaten erhalten. Mit langen Wartezeiten ist jedoch zu rechnen.

Bei der Einreise an allen anderen Flughäfen (auch am Inlandsflughafen von Addis Abeba) und bei der Anreise auf dem Landweg ist das Visum im Voraus bei den og. Äthiopischen Vertretungen in Deutschland zu beantragen. Die genauen Visabedingungen und das Antragsformular enthält der Link der äthiopischen Botschaft:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Für einen Flughafentransit ohne Verlassen des Transitbereiches ist kein Visum erforderlich.

Bei Einreise aus einem von der Weltgesundheitsorganisation als Gelbfieberinfektionsgebiet eingestuftem Land (z.B. Kenia, Uganda, Sudan, Südsudan) müssen Reisende ab dem vollendeten 1. Lebensjahr eine gültige Gelbfieberimpfung nachweisen. Sie finden diese Länder im folgenden Link in der linken Spalte "Country with risk of yellow fever transmission".

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Gegenstände für den persönlichen Bedarf, wie Kleidung, Wäsche, Schuhe, Körperpflegeartikel, dürfen zollfrei eingeführt werden.
Dazu zählen z. B. auch: Sportausrüstungen, 1 Videokamera, 1 Fotoapparat, 1 CD/MP3-Player,1 Laptop/Notebook. Jedoch müssen diese Artikel bei Ankunft deklariert bzw. werden in den Pass eingetragen, damit die Wiederausfuhr garantiert ist.

Lebens- und Genussmittel

Zoll- und abgabenfrei können von Erwachsenen eingeführt werden: 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak; 1 Liter alkoholische Getränke; 1/2 Liter Parfüm.

Weitere Produkte und Güter

Die Ein- und Ausfuhr von Waffen aller Art ist strikt verboten. Für die Mitnahme von Sport- und Jagdwaffen ist eine Genehmigung erforderlich. Nähere Auskünfte erteilt die äthiopische Botschaft.

Bei der Ausreise zu beachten

Geschenke und Souvenirs dürfen bis zur Höhe von insgesamt 500 Birr ausgeführt werden.
Für Felle oder Antiquitäten sowie zum Teil auch für neuere Holzarbeiten, Bibeln, Ikonen, Kreuze etc. ist eine Ausfuhrgenehmigung des Nationalmuseums notwendig. Auch Steine, Pflanzen, Pflanzenteile sowie Tierprodukte (Leder, Federn etc.) dürfen in bestimmten Fällen nicht ohne vorherige Erlaubnis ausgeführt werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.