Zurück zur Übersicht
Österreich | Graz | 20.12.2019

Gleinalmtunnel: Freie Fahrt durch beide Röhren

Vollausbau des Gleinalmtunnels
Im Gleinalmtunnel sind nun beide Röhren befahrbar

Weihnachtsurlauber in Österreich wird es freuen: Die Staufalle Gleinalmtunnel auf der Pyhrnautobahn A9 (Wels – Graz) ist beseitigt.

Seit Freitag, 20. Dezember, können Autofahrer erstmals beide Röhren des 8,3 Kilometer langen Tunnels nutzen. Die zweite Röhre ist zwar bereits seit Juli 2017 fertig. Doch seither wurde die alte Röhre generalüberholt und modernen Sicherheitsanforderungen angepasst. Diese Arbeiten sind nun abgeschlossen.

Mit der Freigabe kann man erstmals auf der gesamten, 230 Kilometer langen Pyhrnautobahn A9 vom Knoten Voralpenkreuz bei Wels (Anschluss zur A1 Salzburg – Wien) bis zum Grenzübergang Spielfeld/Slowenien ohne Gegenverkehr fahren.

Tipp Icon

Hinweis zur Maut

Der Gleinalmtunnel nördlich von Graz ist zusammen mit dem Bosrucktunnel bei Liezen mautpflichtig. Diese Sondermaut kann man bereits vorab digital über den ADAC bezahlen. Dies erspart Wartezeiten an den Kassenhäuschen vor Ort. Dazu muss man entweder eine ADAC Geschäftsstelle aufsuchen oder sich telefonisch an die Service-Hotline 0800 5 10 11 12 (Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr) wenden.

Hier erfahren Sie alles zur digitalen Maut in Österreich

Autobahneröffnungen in Deutschland und Europa

 

Text: Norbert Prack. Foto: dpa/Erwin Scheriau.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de