Zurück zur Übersicht
Deutschland | Westerland | 07.11.2019

Sylt: Keine Autozüge von Dienstag bis Donnerstag

News Sperrung Bahnstrecke Westerham Bahnhof
Der Bahnhof von Westerland ist mit dem Auto aktuell nur schwer erreichbar

Hiobsbotschaft für Pendler und Reisende nach Sylt: Bis Ende November ist die Nordseeinsel vom deutschen Festland aus nicht mit dem Auto erreichbar – und zwar immer von Montagabend bis Freitagmorgen.


Die Einschränkungen im Detail

  • Von Montag, 4. November, bis Freitag, 29. November, ist der eingleisige Abschnitt der Marschbahn zwischen Niebüll und Klanxbüll jeweils von Montagabend, 21 Uhr, bis Freitagmorgen, 5 Uhr, wegen Bauarbeiten unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr für Personen ist eingerichtet.
  • Zwischen Klanxbüll und Westerland fahren die Züge nach einem eingeschränkten Fahrplan.
  • Keine Störungen gibt es auf dem Streckenabschnitt zwischen Hamburg und Niebüll.
Tipp Icon

Hinweis für Autofahrer

Während der Sperre verkehren keine Autozüge von Niebüll über den Hindenburgdamm nach Sylt.

Wer die Insel in dieser Zeit mit dem Auto erreichen oder verlassen will, muss auf die Syltfähreausweichen. Sie verkehrt zwischen Havneby auf der dänischen Insel Rømø und List im Norden von Sylt. Rømø ist mit dem dänischen Festland über einen Damm verbunden.

Ein Wermutstropfen: Pläne, aufgrund der erhöhten Nachfrage ab dem 4. November ein zweites Fährschiff einzusetzen, ließen sich wegen technischer Probleme nicht realisieren. Die zweite Fähre soll nun am 12. November den Betrieb aufnehmen.

Wochenendurlauber nicht betroffen

Die gute Nachricht: Ausflügler, die am Wochenende nach Sylt wollen, sind von den Sperren nicht betroffen. Von Freitagmorgen bis Montagabend verkehren die Züge – auch die Autozüge – planmäßig.

Die Bahnverbindung nach Sylt, die sogenannte Marschbahn, führt von Hamburg-Altona über Itzehoe, Husum und Niebüll und gilt als Problemstrecke im deutschen Schienennetz. Die in die Jahre gekommene Trasse soll bis 2022 komplett modernisiert werden. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 160 Millionen Euro.


Informationen der Deutschen Bahn*

Fahrplan Syltfähre*


Text: Norbert Prack. Foto: imago images/Chris Emil Janflen.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.