Zurück zur Übersicht
Österreich | Innsbruck | 04.10.2019

Lkw-Fahrverbot auf Inntal- und Brennerautobahn wird ausgeweitet

LKW Fahrverbot in Österreich

Vorfahrt für Autofahrer: Auf der Inntal- und der Brennerautobahn (A 12 und A 13) in Österreich wird das Wochenendfahrverbot für Lastwagen über 7,5 Tonnen ausgeweitet.

Die Regelung, von der Fahrzeuge mit Ziel in Tirol ausgenommen sind, gilt ab dem 4. Januar an allen elf Samstagen bis einschließlich 14. März und bedeutet, dass schwere Brummis an den elf Samstagen nur zwischen 0 und 7 Uhr rollen dürfen. Nach dem Ende dieses Fahrverbotes schließt unmittelbar das reguläre Wochenendfahrverbot an, das am Sonntag um 22 Uhr endet und auf dem gesamten österreichischen Straßennetz gilt.    

Mit dieser Maßnahme soll die äußerst stark frequentierte Transitstrecke zwischen Deutschland und Italien an den üblicherweise starken Reisetagen entlastet werden, teilte Tirols Landeschef Günther Platter (ÖVP) am Donnerstag, 3. Oktober, mit. Beide Autobahnen zählen zu den staureichsten Strecken im Winterreiseverkehr.

Die Tiroler Landesregierung erhofft sich mit dieser Maßnahme eine Reduzierung des Schwerlastverkehrs an Samstagen um durchschnittlich 65 Prozent.

 Fahrverbote in Tirol

Blockabfertigung bei Kiefersfelden

Foto: imago images/Eibner Europa