Zurück zur Übersicht
Deutschland | München, Bielefeld | 01.10.2019

Lückenschluss auf zwei wichtigen Autobahnen

Eröffnung neuer Autobahnen

Für Autofahrer in Deutschland gehören zwei seit Jahrzehnten bestehende Staufallen in Kürze der Vergangenheit an. Freuen dürften sich vor allem Pendler.

Am Montag, 30. September, wurde in Bayern auf der A 94 (München – Passau) die 33 Kilometer lange Lücke zwischen Pastetten und Heldenstein geschlossen. Damit ist die A 94 durchgehend auf einer Länge von 96 Kilometern zwischen München und Burghausen befahrbar. Die langfristigen Planungen sehen vor, die Autobahn um weitere 50 Kilometer bis Pocking bei Passau (Anschluss A 3) zu verlängern. Konkrete Termine gibt es aber noch nicht.

Aufatmen können auch Autofahrer in Ostwestfalen. Voraussichtlich am Montag, 18. November, wird das letzte noch fehlende, neun Kilometer lange, Teilstück der A 33 (Osnabrück – Bielefeld) zwischen Borgolzhausen und Halle für den Verkehr freigegeben. Die 55 Kilometer lange Verbindung zwischen der A 30 bei Osnabrück und Bielefeld der A 2 bei Bielefeld ist damit komplett.

Autobahneröffnungen Deutschland und Europa

Foto: iStock.com/Kyryl Gorlov