Veranstaltung wegen Corona abgesagt: Geld zurück?

Viele Konzerte und andere Veranstaltungen wurden wegen Corona abgesagt
Viele Konzerte und andere Veranstaltungen wurden wegen Corona abgesagt© Shutterstock/Melinda Nagy

Wegen Corona wurden viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben: Was Kundinnen und Kunden tun können, wenn sie das Geld fürs Ticket erstattet oder einen Gutschein bekommen wollen.

  • Anspruch auf Rückzahlung bei Absage

  • Abgelaufene Corona-Gutscheine müssen erstattet werden

  • ADAC Musterschreiben für die Rückforderung

Konzerte, Theater, Festivals, Sport-Events – aufgrund von Corona wurden und werden zahlreiche Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Auch Einrichtungen wie etwa Freizeitparks mussten in Pandemie-Zeiten schließen. Was gilt nun, wenn man Tickets gekauft hat? Tipps dazu geben die ADAC Clubjuristinnen und -juristen.

Karten nach dem 8.3.2020 gekauft: Rückerstattung

Wurde das Ticket nach dem 8.3.2020 erworben und entfällt die Veranstaltung, können Kunden grundsätzlich die Rückzahlung des Ticketpreises verlangen. Ein Gutschein muss dann nicht akzeptiert werden. Wer bereit ist, die Verschiebung eines Termins hinzunehmen, kann dadurch die Veranstaltungsbranche sowie Künstlerinnen und Künstler in der Pandemie unterstützen.

Generell besteht bei coronabedingter Absage von Veranstaltungen nach derzeitiger Rechtslage ein Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises, jedoch nicht der Kosten eines dafür separat gebuchten Hotels oder der Anreise. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Veranstalter absagt oder ein behördliches Verbot ausgesprochen wird.

Tickets vor dem 8.3.2020 gekauft: Gutschein

Durch Anklicken des Vorschaubildes mit dem Play-Button werden Sie auf die Internetseite von YouTube weitergeleitet. Für deren Inhalte und Datenverarbeitung ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich. ∙ Bild: © ADAC/David Klein

Für Tickets, die vor dem 8.3.2020 gekauft wurden, gilt die Gutscheinlösung: Bei einer Absage wegen der Corona-Pandemie durften die Veranstalter den Ticketinhaberinnen und -inhabern Gutscheine in Höhe des ursprünglichen Eintrittspreises inklusive Vorverkaufsgebühren ausstellen. Diese dürfen dann entweder für den Nachholtermin der Veranstaltung oder für ein gleichwertiges Angebot eingelöst werden. Wenn Sie einen Gutschein nicht eingelöst haben, können Sie seit 1.1.2022 die Auszahlung vom Veranstalter verlangen.

ADAC Musterschreiben für die Rückforderung

Bei der Forderung der Auszahlung von Gutscheinen für Tickets, die vor dem 8.3.2020 gekauft wurden, hilft das ADAC Musterschreiben. Dieses finden Sie samt näherer Infos hier:

Musterschreiben zur Rückerstattung eines Gutscheins für Veranstaltungen
PDF, 179 KB
PDF ansehen

Wenn Sie mit einem Veranstalter Ärger wegen der Rückerstattung des Ticketpreises nach einer Corona-Absage haben, können Sie sich an die Schlichtungsstelle der Veranstaltungswirtschaft* wenden.

Hier gibt es Infos rund um Reiserücktritt und Stornierung wegen Corona

Und hier gibt es Fragen und Antworten zum Reiserecht in Corona-Zeiten

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.